Moderator:
Sendung: Der AllgäuWECKER
mit
 
 
Schülerinnen und Schüler mit Lehrerin
(Bildquelle: Martina Wolkan-Freier)
 
Kempten
Dienstag, 2. August 2022

Aktion Kohle des Kemptener Hildegardisgymnasiums

Im November 1945, ein halbes Jahr nach Ende des Zweiten Weltkriegs, rief Dr. Hiltrude Schneider die Hilfsaktion „Kohlepfennig“ am Kemptener Hildegardis Gymnasium ins Leben. Nach einer Begegnung mit einer Frau, die in der Lindauer Straße auf der Suche nach Heizmaterial gewesen war, überlegte die stellvertretende Schulleiterin der damals reinen Mädchenschule gemeinsam mit Kollegen, Eltern und Schülerinnen, wie die Schule den hungernden und frierenden Menschen helfen könnte.

Letztlich wurden in den Familien Pfennige gesammelt, mit denen notleidende Menschen Kohle kaufen konnten. Auch wenn die Zeiten sich geändert haben, wird die Aktion in abgewandelter Form bis heute alljährlich am „Hilde“ durchgeführt. „Die grundlegende Idee ist stets dieselbe geblieben, lediglich die Inhalte wurden im Lauf der Zeit an die aktuellen Gegebenheiten angepasst“, erklärt Oberstudienrätin Martina Wolkan-Freier, die am Hildegardis Gymnasium unter anderem Sozialkunde sowie Politik und Gesellschaft unterrichtet und die „Aktion Kohle“ in diesem Schuljahr durchführte.

„Früher wurden arme und kranke Menschen mit Heizmaterial und Nahrung versorgt, heutzutage sind es andere Dinge, die sozial benachteiligte Menschen dringend benötigen und zu deren Bereitstellung wir einen Beitrag leisten möchten.“ Mithilfe der Aktion wolle sie die Schülerinnen und Schüler außerdem sensibilisieren und das Sozialbewusstsein sowie die soziale Kompetenz und Verantwortung der jungen Leute fördern.

Ein Teil des in diesem Jahr an der Schule gesammelten Geldes wurde, wie schon in den zurückliegenden Jahren, an die Wärmestube des Bayerischen Roten Kreuzes gespendet. Um den dringenden Bedarf eindrücklich zu verdeutlichen, besuchte die Leiterin der Wärmestube mit Übernachtungsstelle, Amelie Lang, die Schulklasse. Sie berichtete von ihrer Arbeit sowie von ihren Erlebnissen mit dem Food-Trailer, der immer sonntags zu den Kemptener Obdachlosenunterkünften unterwegs ist und Essen an die Bedürftigen austeilt. „Zu uns kommen Menschen in elementarsten Lebenskrisen, zum Beispiel, wenn sie ihr Zuhause verloren haben. Manchmal bedeutet das, dass diese Menschen nichts mehr haben außer der Hose, die sie am Leib tragen. Oder sie leben seit vielen Jahren ausschließlich im Auto, haben aber plötzlich Gesundheitsprobleme, die sie zwingen, sich bei uns Hilfe zu holen“, schilderte sie die Not im Verborgenen.

Angesichts der momentanen weltpolitischen Geschehnisse und der explodierenden Preise für Lebensmittel und Energie wachse auch in Kempten und dem Oberallgäu bei sehr vielen Menschen die berechtigte Sorge vor finanziellen Schwierigkeiten. Gerade bei Menschen, die auf staatliche Leistungen angewiesen sind, werde sich die persönliche Lage dadurch weiter verschärfen. „Wir werden die Preise für unsere Gäste der Wärmestube mit Rücksicht auf die sehr angespannte Situation nicht erhöhen. Es bleibt erstmal dabei: 1 Euro fürs Frühstück inklusive Kaffee, 1,50 Euro fürs Mittagessen“, betonte sie. Darum sei ihre Einrichtung derzeit allerdings mehr denn je auf Geld- und haltbare Lebensmittelspenden angewiesen.

Bei ihrem Tun sei auch der zwischenmenschliche Kontakt mitunter überlebenswichtig für die häufig vereinsamten Gäste, betonte sie. „Viele dieser Menschen in extremen Lebenslagen haben sich mit uns unterhalten, sie haben uns erzählt von ihren Träumen, von dem, was sie gelernt haben aus ihren Erfahrungen, aus ihren Leben. Sie möchten nicht vergessen sein, auch sie haben etwas zu sagen, etwas beizutragen.“

Aus diesen Eindrücken und Schilderungen entstand schließlich das neue große Projekt der Wärmestube des BRK, die Zeitschrift „Über den Tellerrand". Sie enthält Interviews, Fotos und Collagen vieler betroffener Frauen und Männer. Amelie Lang lud die Schüler zur offiziellen öffentlichen Vorstellung dieses Projektes ein, in deren Rahmen u.a. Schauspieler die Beiträge des Heftes vorlesen werden. Die Veranstaltung findet am 23. September 2022 ab 19 Uhr im Theater in Kempten statt. Karten sind ab sofort im Kartenvorverkauf erhältlich.


Tags:
hilfe tafel essen heizen


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Juanes
La Camisa Negra
 
Gavin James
Novocaine
 
Lemo
Analoge Revolution
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Theater
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Lagerspiele
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Reiterspiele
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum