Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Professor Dr. Wulf Ito, Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten
(Bildquelle: Foto: Tobias Burger)
 
Kempten
Dienstag, 20. Februar 2018

8. Allgäuer Herz- und Gefäßtage am Klinikum Kempten

Blaue Finger und dicke Beine

Ständig kalte Finger, die oft blau sind und auch noch weh tun? Da könnte ein Besuch beim Gefäßspezialisten nicht schaden. So lautet die Empfehlung von Dr. Patrick Stiller vom Herz- und Gefäßzentrum Oberallgäu-Kempten. Denn auch kleine Gefäße könnten krank werden. Mit diesem Thema beschäftigt sich Stiller auf einem Patiententag am Freitag, 23. Februar, im Ärztehaus Kempten. Im Mittelpunkt stehen Gefäßerkrankungen, die bei den immer älter werdenden Menschen zunehmend eine Rolle spielen. Die Veranstaltung ist Teil der 8. Allgäuer Herz- und Gefäßtage, die das Herz- und Gefäßzentrum (HGZ) Oberallgäu-Kempten in Kempten und Immenstadt durchführt.

Unangenehm für viele Menschen sind auch die so genannten „schweren Beine“. Ursache dafür sind Krampfadern, die nicht unbedingt sofort sichtbar sein müssen. Anja Dörrler-Behrendt von der Praxisklinik für Venen, Hernien und Enddarmchirurgie mit den Standorten in Kempten und Sonthofen berichtet von neuen Behandlungsmöglichkeiten. Wer sollte sich regelmäßig untersuchen lassen, wenn die Hauptschlagader zu platzen droht? Dieser Frage geht der Immenstädter Internist Dr. Thorsten Nusser in seinem Vortrag nach.

 

Warum sich der Kardiologe mit der „Schaufensterkrankheit“ beschäftigt, erklärt Dr. Guido Conradi von der Praxis für Kardiologie in Kempten. Denn schmerzende Beine können auf einen baldigen Herzinfarkt hindeuten. Mit schmerzhaften und angeschwollenen Beinen setzt sich auch Dr. Karim Moussa von der Venenfachklinik in Sonthofen auseinander. Er stellt neue Therapieansätze bei Lymphödemen vor. Die Vortragsreihe beginnt um 14 Uhr und endet um 16.30 Uhr.

 

Höhepunkt des Patiententages ist ein Festabend im Fürstensaal der Kemptner Residenz. Professor Dr. Eike Sebastian Debus, Ordinarius für Gefäßmedizin an der Universität Hamburg und ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie, wird in seinem Vortrag erklären, warum der Arzt den Patienten zu Wort kommen lassen sollte. Sein Thema: „Über den Wert des Zuhörens in der medizinischen Entscheidungsfindung – ein Plädoyer für mehr Patientenorientierung“. Doch der Professor wird nicht nur das Festreferat halten, sondern auch für den musikalischen Rahmen sorgen. Er wird auf dem Klavier Stücke von Johannes Brahms interpretieren. Begleitet wird er von Dr. Fiona Rohlffs vom Universitären Herzzentrum Hamburg auf der Violine. Der Festabend beginnt um 19 Uhr.

 

Am nächsten Tag werden sich rund 100 führende Gefäßmediziner und -chirurgen, Kardiologen, Herzchirurgen, Internisten und Radiologen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Gesundheitszentrum Immenstadt (GZI) über die neuesten Behandlungsmöglichkeiten bei Gefäßerkrankungen informieren. Wie wichtig das Zusammenwirken aller Spezialisten ist, betont Professor Dr. Wulf Ito, Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten: „Die Behandlung von Gefäßerkrankungen bedarf der engen Zusammenarbeit von Angiologen, Gefäßchirurgen und Radiologen.“ (PM)

 


Tags:
herzundgefäße patiententag spezialisten allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Indians empfangen Schlusslicht Höchstadt am Freitag - ECDC Memmingen will Platz vier verteidigen
Als Tabellen-Vierter gehen die Memminger Indians ins kommende Wochenende der Oberliga-Süd. Gegen den langjährigen Konkurrenten aus Höchstadt soll dieser ...
Festspielhaus Allgäu vor ungewisser Zukunft - Bürgerbegehren gegen Hotelpläne verstimmt Investor
Noch hat Manfred Rietzler keine endgültige Entscheidung bezüglich der weiteren Vorgehensweise für das Hotelprojekt mit angeschlossenem Tagungs- und ...
08. Juni: Repaircafe in Sonthofen - Reparaturen mit fachkundiger Unterstützung
Die Gelegenheit, kleinere und größere Reparaturen mit kundiger Unterstützung durch ehrenamtliche Reparaturspezialisten durchzuführen, gibt es wieder ...
BRK mit 80 Helfer bei Explosion in Rettenbach - Rotes Kreuz Ostallgäu auch mit Trümmersuchhunden vor Ort
Nach der Explosion eines Mehrfamilienhauses am Sonntagvormittag in Rettenbach am Auerberg waren die Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes, der Bergwacht, der ...
Explosion in Rettenbach: Vater (42) und Tochter (7) tot - Bergungsarbeiten liefen die ganze Nacht
In der kleinen ostallgäuer Gemeinde Rettenbach am Auerberger herrscht traurige Gewissheit: Nach der Explosion eines Wohnhauses am Sonntagvormittag wurde gegen ...
Top-Emissionswerte für Estrichdämmung von JOMA Holzgünz - AirPor Zero sorgt für noch bessere Raumluftqualität
Verbesserte Emissionswerte bei bewährter Qualität: Nicht weniger als das bietet die neue Estrichdämmung AirPor Zero der JOMA Dämmstoffwerk ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Milky Chance
Cocoon
 
Zara Larsson
All the Time
 
Lauv & Troye Sivan
i´m so tired...
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum