Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Das IHK-Wirtschaftsgremium war zu Gast in der Hallenkartbahn in Kaufbeuren
(Bildquelle: Regionalgeschäftsstelle Allgäu der Industrie- und Handelskammer Schwabe)
 
Kaufbeuren
Donnerstag, 30. Juli 2015

Wirtschaftsgremium zu Gast in der Hallenkartbahn Kaufbeuren

IHK-Projekt „Junge Flüchtlinge in Ausbildung“ beschäftigt die IHK-Regionalversammlung

Einen eher ungewöhnlichen Ort für eine Sitzung hat jüngst die IHK-Regionalversammlung Kaufbeuren und Ostallgäu auserkoren. Josef Scheibel, Geschäftsführer der Allgäuer Hallenkartbahn GmbH, hatte die Wirtschaftsvertreter auf die Kartbahn in Kaufbeuren eingeladen.

Der eine oder andere Unternehmer nutzte dann auch gleich die Gelegenheit, um im Anschluss an die Sitzung ein paar Runden im Kart zu drehen.

Zunächst aber standen wichtige Themen auf der Agenda der Sitzung. Gerhard Schlichtherle, Vorsitzender der Regionalversammlung, konnte zu Beginn zwei neue Mitglieder begrüßen. Dr. Robert Riedl, Geschäftsführer der PLANSEE Composite Materials GmbH in Lechbruck und Wolfgang Sochor, Mitglied des Vorstands der HAWE Hydraulik SE in Kaufbeuren, nahmen erstmals an einer Sitzung des Wirtschaftsgremiums teil. In seinem anschließenden Bericht nahm Schlichtherle unter anderem Bezug auf die jüngste Entscheidung des Bundesverteidigungsministeriums, wonach die Fluglotsenausbildung auch zukünftig in Kaufbeuren durchgeführt werden soll. Die Wirtschaftsvertreter begrüßten diese Entwicklung. Zudem informierte er über die regionale Umsetzung des IHK-Periodenthemas „Lehre macht Karriere“ und ging dabei besonders auf den Tag der offenen Ausbildungsstätten ein, der Anfang Juli im gesamten Allgäu stattgefunden hat. Dabei bedankte er sich besonders bei den teilnehmenden Unternehmen, die „mit großem Engagement und Einsatz ein abwechslungsreiches und informatives Programm angeboten haben“, so Schlichtherle in seinen Ausführungen.

Junge Flüchtlinge in Ausbildung

Ein Schwerpunkt der Sitzung war die erneute Darstellung des IHK-Projektes "Junge Flüchtlinge in Ausbildung“, nachdem sich die Wirtschaftsvertreter schon im Frühjahr mit Schulleiter und Fachlehrern der Berufsschule Ostallgäu, sowie einigen jungen Asylbewerbern darüber ausgetauscht hatten. IHK-Regionalgeschäftsführer Manfred Schilder informierte über die politischen Forderungen der IHK und die ersten Ergebnisse, die vor allem im Hinblick auf den Ausbau der Berufsintegrationsklassen und die Klärung des Aufenthaltsstatus erreicht werden konnten. „Dennoch gibt es noch einige bürokratische Hürden, die überwunden werden müssen“, so Schilder weiter. Er appellierte an die Unternehmer, sich noch einmal intensiv im eigenen Betrieb mit der Verfügbarkeit von Praktikums- oder Ausbildungsplätzen auseinanderzusetzen.

Zum Abschluss der Sitzung informierte Georg Schnelle, Leiter des Geschäftsbereichs Verwaltung bei der IHK Schwaben, die Wirtschaftsvertreter über die Ergebnisse der Arbeit des Planungsausschusses, der sich unter anderem mit Fragen der Errichtung eines Prüfungszentrums befasst hatte. Der Bericht von Dr. Alexandra Schümann, Sprecherin der Wirtschaftsjunioren Kaufbeuren und Ostallgäu, über das interessante und anspruchsvolle Programm der Nachwuchsorganisation, rundete die informative Sitzung ab.

Zum Bild:

Josef Scheibel (2.v.li.), Geschäftsführer der Allgäuer Hallenkartbahn GmbH, erläutert IHK-Regionalgeschäftsführer Manfred Schilder (li.), IHK-Regionalvorsitzender Gerhard Schlichtherle (2.v.re.) und Georg Schnelle (Geschäftsbereichsleiter Verwaltung der IHK Schwaben) die Technik eines Karts.
 


Tags:
ihk flüchtlinge ausbildung unternehmen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Tat vor Ort 2.0 bei der Firma Bosch - Unterstützung für ehrenamtliche Tätigkeiten der Mitarbeiter
Die Firma Bosch unterstützt seine Mitarbeiter, wenn sich diese außerhalb der Arbeitszeit ehrenamtlich einsetzen. Per Bewerbungsverfahren können sie dann ...
Voith Turbo schließt 2020 Werk in Sonthofen - Konzernleitung: Fortführen der Produktion wirtschaftlich nicht sinnvoll
Der Maschinen- und Anlagenbauer "Voith Turbo" schließt Ende September 2020 sein Werk in Sonthofen. Entsprechende Informationen von Radio AllgäuHIT ...
Weiterhin große Nachfrage nach Wohneigentum - Sparkasse über die Immobiliengeschäfte im Allgäu
Das Interesse an Wohnimmobilien ist im Raum Kempten, Oberallgäu und Ostallgäu weiterhin groß. Das betonten Vertreter der Sparkasse Allgäu und der ...
Höchststand an Studenten in Bayern - Insgesamt 398.000 Studenten an Bayerns Hochschulen
Mehr Studentinnen und Studenten als jemals zuvor sind an Bayerns Hochschulen eingeschrieben: Zum Wintersemester 2019/2020 studieren im Freistaat insgesamt 398.000 junge ...
Große Bauhofleitertagung in Kaufbeuren - Oberbürgermeister Bosse begrüßt Leiter im Gablonzer Haus
Am 8. Oktober fand im Gablonzer Haus die große Bauhofleitertagung statt. Zur Verbesserung der interkommunalen Zusammenarbeit und zum Erfahrungsaustausch trafen ...
Schwertransporter bei voller Fahrt von A7 abgekommen - Technischer Defekt an einem der drei Tieflader
In den frühen Morgenstunden ereignete sich ein Unfall mit einem Schwertransport auf der Autobahn A7, zwischen den Anschlussstellen Woringen und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lemo
So wie du bist
 
Pink feat. Cash Cash
Can We Pretend
 
Pet Shop Boys
Go West
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum