Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
ESV Kaufbeuren (DEL2)
(Bildquelle: ESV Kaufbeuren)
 
Kaufbeuren
Freitag, 24. Januar 2014

Uli Egen erstmals an der Bande

Nach drei erfolgreichen Heimspielen in Serie geht es für den ESV Kaufbeuren am Freitag zum Auswärtsspiel nach Landshut, ehe am Sonntag den 26. Januar um 18:00 Uhr die Eislöwen aus Dresden in der Sparkassen Arena zu Gast sind.

Für den neuen ESVK Coach Uli Egen, der in den letzten beiden Tagen mit allen Spielern im Kader Einzelgespräche führte, ist die Marschroute klar: "Wir wollen den Schwung der letzten drei Spiele nutzen und weiter punkten, außerdem werden wir alles versuchen, um uns in der Tabelle noch nach oben zu arbeiten."

Aller Voraussicht nach kann Trainer Uli Egen bei seinem Einstand an der Bande des ESVK auf die zuletzt angeschlagenen Markku Tähtinen und Christof Assner zurückgreifen. Durch die Rückkehr von Tähtinen wird Martin Wenter wieder in den Kader des DNL Teams zurückkehren. Fraglich ist allerdings noch der Einsatz vom Konstantin Firsanov, dieser laboriert an einer stärkeren Grippe und müsste bei einem Ausfall am Freitag seinen 32. Geburtstag ausgerechnet im Krankenbett verbringen. 

Beim Gegner am Freitag gibt es ebenfalls Veränderungen auf der Trainerposition. Erfolgscoach Jiri Ehrenberger verlässt die Niederbayern ab Februar in Richtung des DEL Clubs Ingolstadt Panther, wo er den Posten des Sportdirektors übernimmt. Nachfolger von Ehrenberger beim EVL Landshut ist der gebürtiger Bad Tölzer Andreas Brockmann.
Die Landshuter sind der bisher einzige DEL2 Club, gegen den der ESVK in der aktuellen Spielzeit noch keinen Punkt ergattern konnte. Man darf also druchaus gespannt sein, ob es der Mannschaft um Kapitän Michael Kreitl gelingen wird, dies ausgerechntet in der Dreihelmestadt zu ändern.

Gegen den Sonntagsgegner aus Dresden feierten die Joker am 18. Oktober 2013 bei ihrer Rückkehr an den Berliner Platz einen begeisternden und viel umjubelnden 2:0 Erfolg. Die beiden darauffolgenden Auswärtsspiele in der Elbflorenz konnten dann aber die von Thomas Popisch trainierten Eislöwen für sich entscheiden. Wenn es nach den Verantwortlichen des ESVK geht, dann sollte das Spiel am Sonntag einen ähnlichen Charakter bekommen wie jenes im Oktober. ESVK Vorstandsmitglied Thomas Schmidt: "Wir wollen eine leidenschaftliche und stark aufspielende Joker Mannschaft sehen, die alles dafür gibt, dass die Punkte wieder am Berliner Platz bleiben."


Tags:
del2 eishockey egen landshut


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dua Lipa
We´re Good
 
Nickelback
How You Remind Me
 
Jupiter Jones
Still
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum