Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
ALLGÄU/REGIONAL
Vollbrand eines Autos in Memmingen: Der Nordweg ist deshalb gesperrt worden. Für Anwohner besteht keine Gefahr. Laut Polizei wurde niemand verletzt.
 
Fahrzeug eines First-Responders der Johanniter im Allgäu
(Bildquelle: Allgäuhit / Alexander Fleischer)
 
Kaufbeuren
Mittwoch, 16. Mai 2018

Spenden für First Responder für Kaufbeuren erbeten

Johanniter bitten die Bevölkerung um Unterstützung

Der First Responder steht zur Unterstützung des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes bei Engpässen bereit. Er ist mit einem speziell ausgebildeten ehrenamtlichen Helfer besetzt. Dieser überbrückt die Zeit mit qualifizierten Sofortmaßnahmen am Verletzten oder Erkrankten zwischen dem Notfall und dem Eintreffen der eigentlichen Rettungskräfte. Nun möchten die Johanniter auch in Kaufeuren einen First Responder installieren. Dazu ist die Organisation auf Spenden angewiesen.

Die Johanniter unterhalten diesen zusätzlichen ehrenamtlich besetzten Dienst bereits in Kempten, Sonthofen, Haldenwang und Unterthingau. Zum 1. Juni soll das Einsatzgebiet des First Responders durch einen zusätzlichen Wagen in der Region Kaufbeuren und Ostallgäu erweitert werden.

„Aufgrund der Veränderung der Klinikstrukturen erachten wir diese Ergänzung für notwendig“, erläutert Markus Adler, Mitglied des Regionalvorstands der Johanniter im Allgäu. „Durch die Stationierung nahe der B12 und B16, die als Unfallschwerpunkte im Allgäu bekannt sind, möchten wir überdies den Rettungsdienst in diesem Bereich weiter optimieren.“ Durch den Einsatz eines neuen Fahrzeugs in der Region Ostallgäu kann ein Radius von knapp 40km² mit einer Einwohnerzahl von 46.000 abgedeckt werden.

Um für jede Situation gerüstet zu sein, wird ein Johanniter-Fahrzeug mit der nötigen Ausrüstung und Hilfsmitteln entsprechend umgebaut und ausgestattet. „Diese ist jedoch teuer“, so Adler. Das Fahrzeug selbst kostet 25.000 Euro. Funk- und Navigationssystem schlagen mit 2.983 Euro zu Buche, die Sondersignalanlage mit. 2.500 Euro. Außerdem werden benötigt: Defibrillator  und Zubehör (1.100 Euro), Notfallausrüstung (1.316 Euro), sowie Helme & Schutzausrüstung (350 Euro). „Einen Teil der Kosten können wir selbst abdecken, beim Rest sind wir auf Spenden angewiesen“, sagt Markus Adler. „Wir Johanniter und insbesondere die äußerst engagierten Ehrenamtlichen unserer Ortsgruppe Kaufbeuren wären sehr froh und dankbar, wenn möglichst viele Spender – Privatleute oder Firmen – sich an diesem lebensrettenden Projekt beteiligen würden. Denn der First Responder rettet Leben.“ Wer spenden möchte, kann dies über den Spendentopf der Johanniter auf dem Portal „…Viele schaffen mehr“ der VR Bank Kaufbeuren Ostallgäu unter folgendem Link tun: https://vrbank-kf-oal.viele-schaffen-mehr.de/fr-kf. Natürlich sind auch direkte Spenden möglich (DE50 3702 0500 0004 3038 01, Betreff: „FR Kaufbeuren“) (pm)



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Frontalzusammenstoß in der Nähe von Hergatz - Beide Pkw-Insassen wurden leicht verletzt
Am Dienstagmorgen befuhr ein 55-Jähriger mit seinem Pkw die B12 von Wangen in Richtung Lindau. Auf Höhe der Abzweigung Wigratzbad wollte der Fahrer dann in ...
Gasaustritt in Sonthofer Innenstadt - Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben
Am Samstag teilte gegen 14:15 Uhr eine Anwohnerin Gasgeruch in der Hans-Böckler-Str. mit. Vor Ort wurde festgestellt, dass an einem Gasverteilerkasten auf einem ...
Löscharbeiten in Wasserburg abgeschlossen - Brandwache für die Nacht ist gestellt
Nach dem Großbrand auf einem Werftgelände in Reutenen sind die Löscharbeiten etwa seit 16.30 Uhr abgeschlossen. Eine Brandwache für die Nacht wird ...
Auto prallt auf B308 bei Scheidegg in Lastwagen - Vollsperrung nach Unfall auf Höhe Fürstenmühle
 Ein 51-jähriger Mann fuhr heute Morgen mit seinem 1er BMW auf der B308 in Richtung Scheidegg die Serpentinen. In einer Rechtskurve kam er auf die Gegenspur ...
300.000 Euro Schaden bei Brand einer Autohalle in Oberkammlach - Kriminalpolizei Memmingen sucht nach Brandursache
Am frühen Dienstagabend wurde der Polizei ein Brand in einer Halle zum Ausschlachten von Kraftfahrzeugen gemeldet. Die ausgerückten Streifen der ...
Schwerer Verkehrsunfall auf der A 96 bei Kammlach - Lieferwagen überschlägt sich mehrfach
Die Autobahn A96 war am Freitagabend kurz vor der Ausfahrt Stetten in Fahrtrichtung München wegen eines Verkehrsunfalls für eineinhalb Stunden ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Chainsmokers feat. Kelsea Ballerini
This Feeling
 
Tones and I
Dance Monkey
 
Lukas Graham
Love Someone
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum