Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
ESV Kaufbeuren (DEL2)
(Bildquelle: ESV Kaufbeuren)
 
Kaufbeuren
Montag, 17. Februar 2014

Sechspunkte-Wochenende in der DEL2

Kaufbeuren besiegt Heilbronn mit 6:4

Mit zwei guten Dritteln sicherten sich die Joker den langersehnten Auswärtssieg. Nach dem Ausbau der Heimserie auf sieben Heimsiege in Folge am Freitag gelang dem Team von Coach Uli Egen mit einem 6:4 der erste Auswärtssieg des ESVK seit dem 13.10.2013 und dadurch sogar der Sprung auf Platz 10, der für das Heimrecht in den Playdowns nötig ist.

Das Spiel begann nach Maß für den ESV. Nur 38 Sekunden waren gespielt, da überwand Alex Thiel nach einem Querpass zum ersten Mal Branislav Konrad im Tor der Falken. Die Falken ließen sich aber nicht allzu sehr verunsichern und hatten durch Überzahlsituationen mehr Spielanteile. Dies hatte auch den Ausgleich durch P.J. Fenton nach einer schönen Kombination mit Ex-Joker Brady Leisenring zur Folge. Doch dann kamen die 19 Sekunden von Michael Kreitl. Der Kapitän war zuerst Nutznießer eines Aufbaufehlers der Falken und nur Sekunden später rutschte ein hoher Pass Assners an einem Falken Verteidiger vorbei, Schmidle enteilte diesem und bereitete Kreitls Doppelpack vor, der in den Winkel vollstreckte. Mit diesem 3:1 ging es dann auch in die erste Pause. In dieser wechselte Falken-Trainer Igor Pavlov den Torwart und Philipp Lehr hütete von nun an das Gehäuse.

Die Unterländer kamen deutlich besser aus der Kabine und als je ein Spieler die Strafbank hütete, gelang Leisenring der Anschlusstreffer, nachdem er sich an der Bande gut durchsetzte und allein vor das Tor ziehen konnte. Die Hausherren hatten nun das Momentum auf ihrer Seite, aber dies zerstörte Alexander Thiel nur zwei Minuten später. Schultz kam mit viel Schwung auf der linken Seite ins Angriffsdrittel und die gegnerische Verteidigung orientierte sich nur an diesem. Thiel bekam den Puck jedoch im Slot, verzögerte und netzte gegen die Laufrichtung des Torhüters ein. Von nun an waren die Joker richtig am Drücker. Die Folge waren gute Möglichkeiten, die in Person von Kreitl dann auch den Weg ins Netz fanden. Kreitl vollendete mit seinem dritten Tor seinen Hattrick, der jedoch kurios fiel, da ein Pass von Schmidle ihn letztlich nur als Bande benutzte. Heilbronn war nun völlig von der Rolle. Die Rot-Gelben ließen nicht locker und der heute sehr auffällige Ryhänen nutzte einen langen Pass, zog vors Tor und traf durch die Schöner zum 6:2 nach 32 Minuten. Damit war der Auswärtssieg zum Greifen nahe.

Diese Sicherheit ließ dann die Gäste im letzten Drittel nur noch reagieren statt zu agieren. Wiedemann musste seine ganze Klasse zeigen, um einen Gegentreffer zu verhindern, darunter ein Herauskommen gegen Fenton, den er so nicht mehr an den Puck kommen ließ. Gästetrainer Egen nahm durch die vermehrten Chancen Heilbronns eine Auszeit in der 50. Minute. Heilbronn verkürzte in der Folge noch auf 4:6, aber dank zweier starker Drittel, blieben die Joker oben auf und die etwa 50 mitgereisten Anhänger hatten viel Grund zur Freude. Auf der anschließenden Pressekonferenz analysierte Egen das Spiel in seiner gewohnt genauen Art und Weise. Dabei war er mit dem ersten Drittel zufrieden, das zweite Drittel lobte er und mit dem Letzten war er durch das bloße reagieren unzufrieden.

Der Auswärtssieg werde der Mannschaft nun wieder Selbstvertrauen geben und habe zudem gezeigt, was mit einer kompakten Spielweise auswärts möglich sein kann, so Egen. Heimcoach Pavlov dagegen hat bei seinem Team den Charakter vermisst und stellte deutlich klar, dass so eine Leistung vor eigenem Publikum gegen einen direkten Konkurrenten nicht gehe.


Tags:
esvk del2 heilbronn eishockey



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Fraueneishockey: Memmingen mit Kantersieg - Indians gewinnen mit 8-1 gegen Mad Dogs aus Mannheim
Mit einem 8:1 Kantersieg schickten die Memminger Indians am Samstagabend die Mad Dogs Mannheim nach Hause. Der Tabellenvierte war gegen den Meister chancenlos und ...
Ausschreitungen im Eisstadion unterbunden - Sieben Polizeistreifen und ein Diensthund sichern Eishockeyspiel
Am Freitagabend spielte der EV Bad Wörishofen gegen Kempten im Eisstadion Bad Wörishofen. Im Laufe des Spieles kam es durch eine kleine Gruppe der ...
ESVK unterliegt in Weisswasser mit 1:4 - ESVK kommt nach schwachem Start nicht mehr zurück in das Spiel
Am heutigen Freitagabend gastierte der ESV Kaufbeuren am 25. Spieltag der DEL2 bei den Lausitzer Füchsen. Dabei musste Trainer Andres Brockmann verletzungsbedingt ...
ESV Kaufbeuren vor wichtigen zwei Spielen - Duelle gegen Spitzenduo für den EV Füssen
Der ESV Kaufbeuren bekommt es dieses Wochenende mit der direkten Konkurrenz zu tun. Heute Abend treffen die Joker auf die Lausitzer Füchse, die zwei Punkte mehr als ...
ECDC Memmingen mit nächstem 6-Punkte-Wochenende - ESV Kaufbeuren schlägt Spitzenreiter Kassel
Nach einem 0:5 Sieg in Höchstadt und jetzt einem 4:1 Heimerfolg im Derby verbucht der ECDC Memmingen das nächste 6-Punkte-Wochenende und bleibt somit ...
ESV Kaufbeuren besiegt DEL2-Spitzenreiter Kassel - Über 2.200 Zuschauer fiebern bei Sieg der Joker mit
Der ESV Kaufbeuren hat überraschend Tabellenführer Kassel besiegt. Vor über 2.200 Zuschauern in der heimischen Arena führten die Joker bis zur ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jay Sean feat. Sean Paul
Make My Love Go
 
Stress
God Knows [feat. JP Cooper]
 
Calvin Harris & Sam Smith
Promises
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum