Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
städtische Galerie Kaufbeuren
(Bildquelle: Andrea Hiemer)
 
Kaufbeuren
Dienstag, 9. Februar 2016

Neuzugang an die städtische Galerie Kaufbeuren

„Der Magnet ist ein stiller Schatten“ – so lautet der Titel des jüngsten Neuzugangs der städtischen Galerie Kaufbeuren. Das Gemälde ist ein Geschenk des Künstlers Wilhelm Holderied. Der Maler und Bildhauer, dessen Wurzeln in Kaufbeuren liegen, möchte sich damit bei der Stadt Kaufbeuren für die Unterstützung bei seiner Werkschau für die Künstler Stiftung Kaufbeuren im letzten Jahr bedanken.

Im Beisein von Franz Endhardt, Vorstand der Kaufbeurer Künstler Stiftung, bedankte sich Oberbürgermeister Stefan Bosse im Namen der Stadt herzlich für die Schenkung. Nach der Übergabe des großformatigen Werks trug sich Holderied ins Goldene Buch der Stadt ein. 

Der Maler zeigte sich begeistert über den geplanten Ort der Hängung seines Kunstwerks: im Büro des Oberbürgermeisters. „Dieser Raum hat eine Seele und es ist eine Ehre für jeden Künstler, dort ein Werk aufzuhängen“, so Holderied.

Günther Pietsch, Leiter der Kaufbeurer Abteilung Kultur, freut sich über das neue Werk: „Die städtische Galerie umfasst derzeit rund 800 Werke. Viele hängen in Büros der Stadtverwaltung oder an anderen Orten, manche lagern im Depot. Unser Ziel ist es, der städtischen Galerie schrittweise ein repräsentatives Sammlungskonzept mit zeitgenössischen Kunstwerken von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region oder mit Bezug zu Kaufbeuren zu unterlegen. Da ist die Schenkung von Herrn Holderied ein echter Glücksfall.“

Über Wilhelm Holderied
Maler und Bildhauer, der seit 1970 mit Zeichen und Spuren, Gewichten und Schatten und magischen Masken arbeitet. Zeichen und Symbole haben seit jeher die Menschen begleitet und eine große Wirkung auf sie ausgeübt. Mit ihnen und ihrer Kraft, Dinge zu erklären und begreifbar zu machen, beschäftigt sich sein Werk. Er hinterlegt so sein Erdzeichen „Eine Insel für die Zeit“ am Münchner Flughafen und magisch-poetische Skulpturen wie „Das Tor des Windes“, „Die geduldigen Wurzeln“, „Die geduldige Reise. Geboren 1940. Zahlreiche Ausstellungen u. a. in München, Berlin, New York, Chicago, San Francisco, Seoul. Seine Reisen führten ihn auf alle Kontinente und dort zu magischen Orten. Wilhelm Holderied arbeitet in München und Geretsried.


Tags:
Schenkung Gemälde Galerie Allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Eros Ramazzotti
Vita Ce N´è
 
Kygo & Donna Summer
Hot Stuff
 
Griff
Black Hole
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum