Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Kaufbeuren
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kaufbeuren
Montag, 9. Februar 2015

Mainmetropole wieder kein gutes Pflaster für den ESV Kaufbeuren

Frankfurt dominiert über weite Strecken und gewinnt mit 7:2

Weiter nichts zu erben gibt es für die Mannen um Kapitän Daniel Menge in Frankfurt. Die heute mit vier Förderlizenz-Spielern angetretenen Hessen dominierten das Geschehen über weite Strecken und deckten Pasi Häkkinen, der heute das Tor der Joker hütete, im Verlauf des Spiels mit einer Vielzahl an Schüssen ein. Dem sympathischen Finnen ist es zu verdanken, dass das Ergebnis, gerade zum Ende hin, nicht noch höher ausgefallen ist. Verstärkt wurden die Allgäuer heute durch Förderlizenzspieler Manuel Wiederer von den Straubing Tigers, der wie Stefan Loibl von der U 19 Nationalmannschaft zurückkehrte und sich sofort der Mannschaft anschloss. Stefan Loibl hätte das auch gerbe getan, aber er hat sich bei den Auswahlspielen leider eine Leistenverletzung zugezogen, die ihn für etwa zwei Wochen zum Zuschauen verdammt. In der Verteidigung durfte, nach seiner abgesessenen Sperre Gregor Stein wieder antreten.

In den ersten acht bis zehn Minuten im ersten Drittel, sah es recht gut aus für den ESVK. Die Frankfurter waren zwar spielbestimmend, aber die Allgäuer konnten immer wieder für Entlastung sorgen und sich einzelne Chancen herausarbeiten. Die Dominanz der Gastgeber nahm aber immer mehr zu, so dass das 1:0 in der 17. Minute per Abstauber durch Richard Mueller, nachdem Martens noch scheiterte, nicht unverdient war. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Kabinen.
Der zweite Durchgang war noch nicht sehr alt, als der Förderlizenzspieler Pfleger der Gastgeber in der 23: Minute auf 2:0 erhöhte. Jetzt war das Spielgeschehen wieder für einige Minuten ausgeglichener. Die Wertachstädter versuchten sich gegen die Niederlage zu stemmen und erarbeiteten sich einzelne Chancen. Rob Kwiet zeichnete dann schließlich mit einem sehenswerten Schlagschuss von der blauen Linie für den 2:1 Anschlusstreffer verantwortlich. Ein Doppelschlag der Löwen in der 34 und 35 Minute zunächst erneut durch Pfleger und dann durch Lanny Gare sorgte dann für eine spürbare Ernüchterung im Team der Allgäuer und für klare Verhältnisse.
Im letzten Drittel sorgte zunächst Elsner mit einem Doppelschlag in der 47. und 49. Minute für das 6:1. Richard Mueller konnte sich in der 52. Minute als dritter Frankfurter Spieler ebenfalls zum zweiten Mal in die Liste der Torschützen eintragen und stellte das Ergebnis auf 7:1, ehe Josh Lunden auf Zuspiel von Matthias Bergmann und Rob Kwiet in der 60. Spielminute mit dem 7:2 in Überzahl für etwas Ergebniskosmetik sorgen konnte. So endete eine heute über weite Strecken einseitige Partie, in der die Jungs der Coaches Nokelainen und Mayer aber nie aufsteckten, auch wenn zeitweise wieder die Linie verloren wurde. Hier wartet noch Arbeit für die beiden Trainer. Man wünscht dem Team sehnlichst ein baldiges Erfolgserlebnis, das so wichtig wäre, um das nötige Zutrauen in die eignen Fähigkeiten wieder zu finden.

Am Freitag Abend gab es für den ESV Kaufbeuren bei der Rückkehr von Stefan Vajs dier ersten Punkte in einem Heimspiel seit über sieben Wochen. Letztlich musste man sich dem SC Riessersee mit 4:5 nach Verlängerung geschlagen geben.

 


Tags:
esvk eishockey allgäu niederlage



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Sieg in Füssen teuer bezahlt - ECDC Memmingen Spieler in Füssen schwer verletzt
Mit 7:5 gewinnt der ECDC Memmingen eine hitzige Partie in Füssen und baut damit seinen Vorsprung auf Verfolger Deggendorf weiter aus. Milan Pfalzer verletzt sich ...
Niederlage in Dresden für den ESVK - Verschlafener Beginn und schlechte Chancenverwertung verantwortlich für 5:1 Niederlage
Beim heutigen Auswärtsspiel bei den Dresdner Eislöwen musste Trainer Andreas Brockmann neben den verletzten Spielern Joey Lewis, Daniel Oppolzer und Philipp de ...
ERC Sonthofen vor zwei Derbys am Wochenende - Doppelspieltag gegen Dresden für ESV Kaufbeuren
Für den ERC Sonthofen heißt es heute und am Sonntag Derby: Heute Abend sind die Bulls in Lindau zu Gast, am Sonntag kommt dann der EV Füssen nach ...
Calvin Pokorny wechselt zum ESV Kaufbeuren - 21-jähriger Stürmer kommt aus Ravensburg
Der ESV Kaufbeuren hat mit Calvin Pokorny einen jungen Spieler vom DEL2 Ligakonkurrenten Ravensburg Towerstars unter Vertrag genommen. Der 21 Jahre alte ...
ECDC Memmingen mit enormen Siegeswillen - Auswärtssieg in Weiden für den ERC Sonthofen
In der DEL2 konnte der ESV Kaufbeuren als auch die Ravensburg Towerstars einen Sieg am Wochenende einfahren. Der ECDC Memmingen konnte zweimal nach einem 2:0 ...
Fraueneishockey: Memmingen mit Kantersieg - Indians gewinnen mit 8-1 gegen Mad Dogs aus Mannheim
Mit einem 8:1 Kantersieg schickten die Memminger Indians am Samstagabend die Mad Dogs Mannheim nach Hause. Der Tabellenvierte war gegen den Meister chancenlos und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
4 Non Blondes
What´s Up
 
Zweikanalton
Vegas & Madrid
 
J-MOX & Nathan Trent
Over You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum