Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Über die gute Bewertung der Risikoberaterin Angela Herold (re. im Bild) freuen sich die Verantwortlichen am NFZ
(Bildquelle: NFZ Kaufbeuren)
 
Kaufbeuren
Dienstag, 6. Oktober 2015

Kaufbeurer Notfallzentrum gilt als sehr sichere Klinik

Risikoberaterin testet Klinik auf Herz und Nieren

„Hier würde ich mich behandeln lassen, selbst, wenn ich auf dem Gang liegen müsste, hier fühle ich mich sicher“, so äußerte sich Risikoberaterin Angela Herold, nachdem sie zwei Tage lang das Notfallzentrum Kaufbeuren und seine Schnittstellen Labor, Röntgen, OP und Stationen auf Herz und Nieren geprüft hatte. „Vieles was der Patientensicherheit dient, ist hier bereits in hohem Maße erfüllt“, begründet die erfahrene Auditorin ihre Aussage.

Seit vielen Jahren prüft und unterstützt die Psychologin und ehemalige Krankenschwester im Auftrag der GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH Kliniken in ihrem Streben nach maximaler Sicherheit für die Patienten. Als Tochterunternehmen der ECCLESIA-Versicherungsdienste verfügt die GRB Gesellschaft über umfangreiche Kenntnisse zu Schadenfällen, die sich in anderen Kliniken in vergleichbaren Fachabteilungen in der Vergangenheit ereignet haben. Umfassendes Know-how, das sich die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren nun zunutze gemacht haben, um etwaige Risiken in der Behandlung von Patienten im Notfallzentrum zu identifizieren und auszuschalten.

Bei ihrer Begehung hat Herold die Mitarbeiter bei ihren täglichen Routinearbeiten begleitet, um sich mit geschultem Blick ein Bild von möglichen Risikofaktoren und –situationen für Patienten zu machen. In gezielten Interviews mit den Mitarbeitern sind die Themen Patientensicherheit und Risikobewusstsein intensiv abgefragt und bearbeitet worden. „Natürlich sind wir der Begehung wie auch den Interviews mit größtmöglicher Offenheit begegnet, um ein so realistisches Abbild wie möglich zu erhalten“, so der Leiter des Notfallzentrums Dr. Christoph Albert. „Unser Bestreben gilt maximaler Patientensicherheit“, so Albert weiter. Wenn es was zu verbessern gäbe, würde dies umgehend umgesetzt. Doch Herold stellte fest: „Die Patientensicherheit steht im Klinikum Kaufbeuren ganz im Fokus der Mitarbeiter, die ein hohes Bewusstsein dafür haben“. Sehr zufrieden war Herold auch mit der hervorragenden Umsetzung des Triagesystems zur Beurteilung der Behandlungsdringlichkeitsstufen im Notfallzentrum. „Dies ist hier so gut etabliert, dass die Patientenströme perfekt gesteuert und koordiniert werden können“, lobt Herold. Verbesserungsvorschläge hatte Herold für die Dokumentation, doch seien dies nur kleine Stellschrauben, an denen man noch ein wenig feilen könnte.

In einem Jahr kommt Herold wieder, um zu sehen, ob man den sehr hohen Sicherheitsstandard im Notfallzentrum Kaufbeuren und seinen Schnittstellen aufrechterhalten konnte. Dazu Albert: „Wir sind stolz auf die gute Bewertung!“ Dies sei ungeheurer Ansporn noch besser zu werden. „Wir bleiben dran!“ verspricht Albert, das verstehe sich von selbst.

Zum Foto: Jahrelanges Engagement in der steten Verbesserung der Patientensicherheit wurde jetzt belohnt: Über die gute Bewertung der Risikoberaterin Angela Herold (re. im Bild) freuen sich von links: Nicole Rieger, Pflegeleitung NFZ und ihre Stellvertreterin Alexandra Romberg, Qualitätsmanager Peter Kuisel sowie Chefarzt Dr. Wolfgang Schnitzler und der ärztliche Leiter des Notfallzentrums Dr. Christof Albert.


Tags:
test sicherheit klinik notfallzentrum



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Weiterhin große Nachfrage nach Wohneigentum - Sparkasse über die Immobiliengeschäfte im Allgäu
Das Interesse an Wohnimmobilien ist im Raum Kempten, Oberallgäu und Ostallgäu weiterhin groß. Das betonten Vertreter der Sparkasse Allgäu und der ...
Schülerin aus Kempten von Transporter verletzt - Unbekannter Täter flüchtet
Am Donnerstag, 10.10.2019, gegen 14.00 Uhr war eine 15-jährige Schülerin auf dem Heimweg, als sie in der Bahnhofstraße auf Höhe der Bushaltestelle ...
Höchststand an Studenten in Bayern - Insgesamt 398.000 Studenten an Bayerns Hochschulen
Mehr Studentinnen und Studenten als jemals zuvor sind an Bayerns Hochschulen eingeschrieben: Zum Wintersemester 2019/2020 studieren im Freistaat insgesamt 398.000 junge ...
ESV Kaufbeuren trifft auf Tabellenführer Kassel - Allgäu-Bodensee-Derby in Lindau
Es ist Freitag und das heißt wieder: Eishockey! In der DEL2 müssen sowohl die Ravensburg Towerstars als auch der ESV Kaufbeuren gegen den Spitzenreiter ...
Informationsabend zu Wohnungseinbrüchen in Mindelheim - Kuratorium Sicheres Allgäu und Polizei laden ein
Das „Kuratorium Sicheres Allgäu e.V.“ führt gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West einen Informationsabend zum Thema ...
14-jähriger verletzt sich beim Skateboard fahren schwer - Rettungshubschrauber bringt Jungen in Klinik
Schwere Verletzungen erlitt am Dienstagnachmittag ein 14-jähriger Schüler beim Sturz mit seinem Skateboard auf dem Alpspitzweg. Der junge Mann fuhr mit dem ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Wincent Weiss
An Wunder
 
Die Toten Hosen
Wannsee
 
matakustix
AlmÖsiKing
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum