Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
ESVK
(Bildquelle: ESVK)
 
Kaufbeuren
Samstag, 19. März 2016

Kaufbeuren schwächelt in den Playdowns

EHC Freiburg holt in best of seven Serie auf

Nach Verlängerung mussten sich die Joker heute geschlagen geben. Daniel Pfaffengut mit Spieldauerstrafe. Zu den verletzten Max Schmidle und Michael Baindl gesellte sich noch Max Lukes.

Wie bereits die vorangegangen Partien tasteten sich auch diesmal beide Mannschaften zunächst ab und konnten sich keine klaren Chancen erarbeiten. Den Bann brach dann Mitch Versteeg, als er das Tor von der rechten Seite kommend umkurvte und die Scheibe über die Schulter des verdutzen Jonathan Boutin in den Winkel setzte. Die Freiburger waren kurz geschockt, kamen aber in der 18. Minute noch zum Ausgleich im ersten Drittel. Ondrej Svanhal versenkte den Puck, der noch abgefälscht wurde, im linken Eck.

Nachdem Max Schäffler bereits in der Sünderbox saß, musste auch Mitch Versteeg zur Verwunderung der ca. 80 Kaufbeurer Schlachtenbummler auf die Strafbank begeben. Die drei gegen fünf Situation konnte noch bereinigt werden, dann war kurz vor Ablauf der Strafe abermals Svanhal zur Stelle und konnte seine Farben nach einem Gewühl vor dem Tor in Führung bringen. Als ein Kaufbeurer Verteidiger im Zweikampf zu arglos agierte konnte sich Wittfoth die Scheibe erkämpfen und bediente Bräuner vor dem Tor, der die Führung der Hausherren ausbauen konnte. Die Joker antworteten umgehend. Daniel Menge zog aus halblinker Position einfach ab. Die Scheibe landete wie schon so oft in dieser Serie am Pfosten, prallte dem unglücklichen Boutin von hinten an die Schoner und ging über die Linie.

Weiter ging es im hohen Tempo. Die Partie wogte hin und her. In der 53. Minute erhielt für viele überraschend Daniel Pfaffengut eine Spieldauerstrafe wegen hohen Stocks. Beide Hauptschiedsrichter zeigten zunächst keine Strafe an. Es wurde beraten. Der Freiburger ging in der Szene zu Boden und verletzte sich beim Sturz. Wo der hohe Stock gewesen sein soll erschloss sich vermutlich nur einem der Linienrichter und natürlich Philipp Rießle – der wie immer jegliche Situation des Spiels mit den Schiedsrichtern besprechen musste. Nicht die einzige umstrittene Szene des Spiels. Die Unterzahl überstand der ESVK souverän und ließ nicht viele Chancen zu. Eine um die andere Minute verstrich und so langsam mussten die Joker das Risiko erhöhen. Daniel Menge erlöste die rot-gelben in der 56. Minute. Diesmal aus halbrechter Position überwand er den überraschten Boutin zum vielumjubelten Ausgleich. Die Verlängerung schien nicht mehr fern. In der 58. Minute jubelten die Breisgauer. Vrbata erzielte die vermeintliche Führung. Die Schiedsrichter entschieden, dass der Puck nicht vollumfänglich die Linie überquert hatte.

Es ging in die Verlängerung. Nachdem die Joker zunächst das Heft in die Hand genommen hatten, kamen die Wölfe immer stärker auf und konnten das Spiel in das Kaufbeurer Drittel verlagern. In der 64. Minute die spielentscheidende Szene. Die Joker wechselten kurz vor dem Bully nochmals die Aufstellung. Chris St.Jacques wurde vom Bully weggeschickt. Linsenmaier postierte sich hinter Vrbata und bekam vom Anspielpunkt den Puck. Er fackelte nicht lange und erzielte mit diesem bekannten Manöver den Siegtreffer für die Hausherren. Somit steht die Serie wieder Unentschieden und die Vorentscheidung dürfte am Sonntag in Kaufbeuren fallen.


Tags:
del2 eishockey playdown freiburg



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
DEB-Maskottchen Urmel kommt nach Lindau - Kids on Ice Day am 1. März
Die EV Lindau Islanders laden am 01. März zum zweiten Mal in dieser Saison zum Kids on Ice Day ein. Nach dem erfolgreichen Zulauf bei den Kids on Ice Days der ...
Lindau Islanders wählen neuen Vizepräsidenten - Langjähriger Eishockeyspieler Ralph Sturm jetzt im Vorstand
Auf ihrer jüngsten Vorstandssitzung haben die Hauptverantwortlichen der EV Lindau Islanders die vakante Position des Vizepräsidenten neu besetzt. Nachfolger ...
ECDC Memmingen holt nur einen Punkt am Wochenende - Zwei Niederlagen gegen Kassel für den ESV Kaufbeuren
Das Wochenende gestaltete sich nicht sehr erfolgreich für die regionalen Teams: Lediglich der EV Füssen und der ERC Sonthofen konnten bei einem Spiel drei ...
ECDC Memmingen verlängert mit Trainer Waßmiller - 49-Jähriger bleibt bis Ende der Saison 2021/2022
Es war die große Nachricht vor Beginn des Spiels. Sergej Waßmiller verlängert sein Engagement beim ECDC. Der 49-Jährige Erfolgstrainer einigte sich ...
Topspiel für Memminger Indians in Deggendorf - Verein hinterlegt außerdem Bürgschaft für DEL2
Am Sonntagabend geht es für die Memminger Indians zum DEL2-Absteiger nach Deggendorf. Der DSC gilt, auch aufgrund starker Einzelspieler, als Top-Favorit um den ...
Polizeiliche Maßnahmen für Ultragruppierung - Stadt, Polizei und Ravensburg Towerstars beschließen Maßnahmen
Mit einem ganz konkret abgestimmten Maßnahmenkonzept werden die Stadt Ravensburg, das Polizeipräsidium Ravensburg und die Towerstars künftig ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Anastacia
One Day In Your Life
 
Rihanna
Love On The Brain
 
Amy Macdonald
Dream On
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum