Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Gefäßchirurgen in Kaufbeuren bei der Arbeit
(Bildquelle: Roswitha-Martin-Wiedemann)
 
Kaufbeuren
Freitag, 9. Januar 2015

Gefäßzentrum Kaufbeuren behält Zertifikat

Trotz schwerem Test weiterhin zertifiziertes Gefäßzentrum im Allgäu

Alle drei Jahre muss sich ein Gefäßzentrum einem strengen Audit unterziehen, wenn es sein Zertifikat behalten möchte. Das Gefäßzentrum Kaufbeuren unter der Leitung der Gefäßchirurgie konnte sich jetzt erfolgreich unter großem Lob des Auditors rezertifizieren und bleibt damit das bislang einzige zertifizierte Gefäßzentrum im gesamten Allgäu.

„Im Hinblick auf die medizinische Qualität und die erforderlichen Behandlungszahlen sowohl konservativ als auch operativ, werden sehr hohe Anforderungen an die vorhandene Gefäßchirurgie und die interdisziplinären Strukturen gestellt“, so die Leiterin des Gefäßzentrums Dr. Ute Dammer. Dies sei für den Erhalt eines Zertifikats eine echte Herausforderung. Gefordert seien neben den Kernfächern Gefäßchirurgie, Radiologie und Angiologie, die Fachdisziplinen Kardiologie, Diabetologie, Nephrologie und Neurologie. „Gefäßerkrankungen sind sehr komplex und betreffen immer das komplette Gefäßsystem im ganzen Körper“, erläutert die Gefäßchirurgin. Viele Faktoren spielten hier eine Rolle. Um Gefäßerkrankungen ganzheitlich behandeln zu können, sei in Folge dessen auch ein ganzes Team von Spezialisten notwendig. „In Kaufbeuren sind wir interdisziplinär hervorragend aufgestellt“, so Dammer.

Nicht umsonst lobte Auditor Dr. Hans Niedermeier, ehemals Chefarzt der Gefäßchirurgie am Klinikum Neuperlach in München und Leiter der Sektion Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, das Klinikum Kaufbeuren als Krankenhaus mit „bemerkenswert hoher Leistungsfähigkeit“. Bei der gesetzlich geforderten Qualitätssicherung zum Thema Halsschlagader-Operation ist die Gefäßchirurgie Kaufbeuren seit Jahren deutschlandweit in der Spitzengruppe mit exzellenten Ergebnissen vertreten. Besonders begeistert war der ehemalige Münchener Chefarzt von dem hohen Können und der hohen Professionalität, mit der in Kaufbeuren gearbeitet würde sowie von der rasanten Entwicklung, die die medizinische Leistungsfähigkeit seit seinem ersten Zertifizierungsbesuch in 2007 genommen habe.

Im zertifizierten Gefäßzentrum Kaufbeuren werden neben konservativen Behandlungsmöglichkeiten nahezu alle modernen operativen wie interventionellen Verfahren zur Behandlung von Gefäßerkrankungen angewendet. Dazu zählt z.B. die Bypasschirurgie bei Beindurchblutungsstörungen ebenso wie Shuntchirurgie, Halsschlageroperationen und die große Bauchaortenchirurgie. Zur Routine zählen selbstverständlich auch weniger invasive Verfahren wie das Aufdehnen verengter Arterien, auch mit medikamentenbeschichteten Dilatationsballons, oder Stentimplantation von kleinsten Unterschenkelarterien bis hin zu Aortenstentgraftprothesen.

„Wie jedes andere zertifizierte Zentrum in der Klinik Kaufbeuren, profitiert auch das Gefäßzentrum von der überprüfbaren Qualität insbesondere der operativen Behandlunge sergebnisse, von der Sicherstellung leitliniengerechter Behandlungspfade und vom guten Miteinander aller Fachabteilungen“, so Chefarzt Prof. Dr. Maier. So könne gewährleistet werden, dass für jeden einzelnen Patienten je nach Stadium seiner Erkrankung, seinen besonderen Begleiterkrankungen (z. B. Herzschwäche, Nierenschwäche, Diabetes) das für ihn beste Therapiekonzept individuell maßgeschneidert wird.


Tags:
zertifikat allgäu test gefäßzentrum



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Betrunkener in Oberstdorf von Polizei angehalten - 60-Jähriger mit fast 1,5 Promille
Am Abend des 20.01.2020 schaute ein 60-jähriger Autofahrer zu tief ins Glas. Er fuhr im Anschluss mit seinem Pkw vom Parkplatz der Nebelhornbahn in Richtung der ...
LKW-Fahrer mit 2 Promille in Mauerstetten gestoppt - Aufmerksamer Autofahrer verfolgt betrunkenen Fahrer
Einem Autofahrer fiel am Vormittag ein LKW auf, der in Schlangenlinien auf der B12 in Richtung Kaufbeuren unterwegs war. Der Fahrer verfolgte den LKW bis zu einem ...
Verwirrter Mann verursacht Unfall bei Altusried - Stark unterkühlter Mann von Polizisten in Auto gefunden
Am Morgen wurde von einem Anwohner in Hettisried ein beschädigtes Auto in einer Parkbucht gemeldet. Der Fahrer darin war stark unterkühlt und gab ...
Vorbereitungsplan des FC Memmingen bekanntgegeben - Allgäuer Fußballer schwitzen bei frostigen Temperaturen
Bei frostigen Temperaturen hat der FC Memmingen dem Regionalliga- und Landesliga-Kader mit der Vorbereitung auf die restliche Saison begonnen. Bei den Trainingseinheiten ...
Ausbau an der Linggener Straße in Kempten - Maroder Geh- und Radweg soll ausgebaut werden
Der sehr marode Geh-und Radweg entlang der Linggener Straße wird zwischen dem Ludwigshöhenweg und der Stadtgrenze nach Durach in diesem Jahr ausgebaut. Damit ...
Ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss unterwegs - 41-Jähriger flüchtet vor Polizeibeamten
Am 18.01.2019 gegen 01.40 Uhr wollte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kaufbeuren einen 42-jährigen Pkw Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Veronicas
4ever
 
Eurythmics
Thorn In My Side
 
James Arthur
Say You Won´t Let Go
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum