Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Eishockey: Eiskalte Joker drehen Partie innerhalb weniger Minuten
07.03.2012 - 05:38
Die Kaufbeurer Buron Joker haben die Nachholpartie bei den Dresdner Eislöwen vor 1.858 Zuschauern mit einem 3:2 nach Verlängerung erfolgreich genutzt, um an den Schwenninger Wild Wings in der Tabelle auf Platz vier vorbei zu ziehen.
Dabei sah es zunächst nach einem verpatzten Auswärtsauftritt aus, doch die Joker schlugen mit zwei Toren innerhalb von nur einer Minute eiskalt zurück und sicherten sich in der Verlängerung bereits nach nur 15 Sekunden den Zusatzpunkt.

Die Dresdner Eislöwen sind mit Sicherheit in dieser Saison einer der Lieblingsgegner der Kaufbeurer. Zwar taten sich die Joker zunächst sehr schwer, das Abwehrbollwerk der Sachsen zu knacken - die Eislöwen hatten in den letzten drei Partien ganze zwei nach regulärer Spielzeit auf beiden Seiten torlos beendet. Auch am heutigen Abend sollten in einem schwachen Eröffnungsdrittel zunächst keine Tore fallen.

Die knapp zweitausend Zuschauer mussten auch im Mittelabschnitt lange warten, ehe das erste Tor für die Heimmannschaft fiel. Hugo Boisvert vollendete eine Kombination über Patrick Jarrett zur Führung für die Sachsen. Die Joker dagegen mühten sich redlich, allerdings war meistens bei Torhüter Silverthorn Endstation.

Als die Gastgeber im Schlußdrittel nach einer Strafe gegen Carl Hudson in Überzahl durch Jarrett gar auf 2:0 erhöhten, schienen die Chancen der Joker auf Punkte in der sächsischen Landeshauptstadt zu schwinden. Unglücklicherweise verletzte sich Torhüter Stefan Horneber kurz zuvor und wurde durch Stammgolie Stefan Vajs ersetzt. Doch fünf Minuten vor dem Ende markierte Brady Leisenring im Powerplay den Anschlußtreffer, dem der amerikanische Torjäger nur eine Zeigerumdrehung später sogar den Ausgleich folgen ließ!

Die anschließende Verlängerung sollte allerdings ganze 15 Sekunden dauern, ehe Levi Nelson den Dresdner Torhüter zum 2:3 überwinden konnte und somit seiner Mannschaft den wichtigen Zusatzpunkt sicherte.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum