Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Eishockey: Aufholjagd der Joker wird nicht belohnt
04.11.2012 - 21:43
Leider wurde die Aufholjagd der Joker bei den Hannover Indians vor 2.093 Zuschauern bei der 2:3 Niederlage nicht belohnt. Zu viele Strafzeiten verhindern Punkte.
Dabei lagen die Kaufbeurer nach dem ersten Drittel bereits 0:3 zurück, kämpften sich im Laufe der Partie aber wieder zurück, konnten letztendlich aber den Ausgleich nicht mehr erzielen.

Die erste Strafzeit für die Joker lief gerade einmal 13 Sekunden, da zappelte die Scheibe schon zum 1:0 für die Gastgeber durch Sven Gerbig im rot-gelben Gehäuse. Nur zwei Minuten später erhöhten die agilen Indians gar auf 2:0 durch Patrick White. Zwei Minuten vor der Pausensirene gelang Ryan Olidis sogar das 3:0.

Dieser Zwischenstand gab sicherlich kaum Anlass zur Hoffnung, doch die Joker steckten nicht auf. Kevin Saurette markierte in der 30. Minute den wichtigen Anschlußtreffer zum 3:1. Dieser Treffer schien die Gastgeber ein wenig nervös zu machen. Doch zu einem weiteren Treffer für das rot-gelbe Lager reichte es zunächst nicht mehr.

Doch eine weitere Aufholjagd wurde im letzten Drittel erst einmal gebremst. Zu oft mussten die Gäste die Strafbank drücken und gaben damit den Hausherren die Möglichkeit, die Vorentscheidung herbei zu führen. Zweimal überstanden die Joker sogar jeweils etwa eine Dreiviertelminute in doppelter Unterzahl. Diese ständige Unterzahlspiele schienen doch jede Menge Kraft gekostet zu haben. Erst drei Minuten vor dem Ende brachte Carl Hudsons 2:3 noch einmal Spannung in die Partie. Doch dieser Treffer fiel letztendlich zu spät, da es bei diesem Spielstand bis zur Schlußsirene blieb.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum