Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
ESV Kaufbeuren
(Bildquelle: ESVK)
 
Kaufbeuren
Dienstag, 29. Dezember 2015

ESV Kaufbeuren verschenkt Punkte gegen Heilbronn

Am Montag verschenkte der ESV Kaufbeuren einen Sieg an die Heilbronner Falken. Nach einer Aufholjagd im letzten Drittel kassierte man unnötige Strafzeiten und musste sich letztlich 2:3 geschlagen geben.

Die Falken erwischten gegen zunächst blasse Gäste den besseren Start und nutzten zwei Aussetzer in der ESV-Defensive aus, bei denen Adam Brace in der fünften Minute und Patrick Schmid in der Neunten quasi nur noch ins leere Tor einschieben mussten. Kaufbeuren hatte zwar mehr Spielanteile, aber brachte zu wenig Druck aufs Tor von Eric Hartzell. So ging es mit 0:2 in die erste Pause.

Im Mittelabschnitt besserte sich das Spiel des ESVK immer mehr und die Möglichkeiten wurden aussichtsreicher. Die Hausherren setzten dagegen meist nur noch auf Konter. Jedoch ließen beide Torhüter nichts anbrennen, so dass auch nach vierzig Minuten weiterhin ein 2:0 auf der Anzeigetafel stand.

In den letzten zwanzig Minuten wollten es die Gäste dann nochmals wissen und setzten die Gäste nochmals gehörig unter Druck. So brannte es mehrmals vor dem Gehäuse Hartzells lichterloh und der Anschlusstreffer lag in der Luft. Darauf mussten die rund 50 Kaufbeurer Anhänger jedoch bis zur 55. Minute warten. Josh Burnell war es dann im Powerplay, der aus spitzem Winkel von der linken Seite die Scheibe in den rechten Winkel schoss. Die Falken waren stehend K.O. und die Folge war eine weitere angezeigte Strafe nach einem Haken an Florian Thomas, doch dieser ließ sich nicht beirren und schoss mit der Rückhand den Puck über Hartzells Schulter hinweg ins Tor zum Ausgleich. Dies war nicht nur der Lohn für ein bis dahin sehr gutes letztes Drittel, sondern auch der Verdienst einer couragierten Leistung der Reihe um Lucas, Thomas und Lautenbacher. 3:04 Minuten waren noch auf der Uhr und Punkte nun greifbar, doch nach zwei völlig unnötigen Strafzeiten, einem absichtlichem Torverschieben von Stefan Vajs und einer Spielverzögerung von Max Schmidle, wurden die Falken wieder erweckt. Dies ließ sich deren Topscorer Adam Brace nicht nehmen und traf in doppelter Überzahl 13 Sekunden vor Schluss zum Siegtreffer der Hausherren und zerstörte damit eine eigentlich tolle und engagierte Aufholjagd.

Weiter geht es nun am kommenden Mittwoch beim Auswärtsspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.


Tags:
ESVK sport eishockey niederlage


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Justin Timberlake feat. Chris Stapleton
Say Something
 
Rudimental feat. Jess Glynne, Macklemore & Dan Caplen
These Days
 
George Ezra
Pretty Shining People
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall an Bahnübergang in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bergung am Öschlesee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum