Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 

ESV Kaufbeuren muss ärgerliche Niederlage hinnehmen
14.11.2012 - 07:43
Ärgerliche 2:3 Niederlage im Bayern-Derby–Nur ein Tor bei ausgeglichener Spieleranzahl.
Das darf nicht wahr sein! Erneut absolvieren die Joker vor 1.671 Zuschauern ein starkes Auswärtsspiel bei einem der Ligafavoriten und werden erneut nicht mit Punkten belohnt.

Nach einer flotten Anfangsphase mit guten Chancen auf beiden Seiten nahmen die Gastgeber nach etwa zehn Minuten verstärkt das Heft in die Hand. Für den Führungstreffer musste allerdings eine Kaufbeurer Hinausstellung her halten. Kevin Saurette hatte genau eine Minute auf der Strafbank Platz genommen, als die Scheibe durch Norman Hauner schon im Netz zappelte. Nur wenige Minuten später schickte der österreichische Gastschiedsrichter erneut einen Jokerakteur auf das Sünderbänkchen. Doch dieses Mal hielt die Kaufbeurer Defensive dem Druck der Gastgeber stand. Eine Minute vor der ersten Pausensirene nutzten ihrerseits die Gäste aus dem Allgäu im Powerplay die Chance, um durch Dominic Krabbat zum 1:1 auszugleichen.

Allerdings kassierten die Joker mit Ablauf des ersten Drittels erneut eine Strafzeit, die ihnen gleich zu Beginn des Mittelabschnitts allerdings wenige Probleme bereiten sollte. Als Stephan Gottwald auf Seiten der Gastgeber nur wenige Zeigerumdrehungen später zwei Strafminuten aufgebrummt bekam, hatten die Kaufbeurer die große Möglichkeit, erstmals in Führung zu gehen. Doch nach einer Unachtsamkeit in der Defensive bewiesen die Hausherren ihre Klasse und gingen in Unterzahl durch Matthew Caruana erneut in Führung. In der Folge hatten die Joker mehr zu tun als ihnen lieb war. Doch mit vereinten Kräften und einem Stefan Vajs als starkem Rückhalt im Tor überstanden die Gäste nicht nur eine weitere Strafzeit, sondern auch das zweite Drittel folgenlos.

Eine erneute Hinausstellung im Schlussdrittel bremste zunächst einmal die Kaufbeurer Ausgleichsbemühungen. Doch gleich im Anschluss fuhren die Joker ein paar schnelle Konter und wurden für ihre Moral mit dem erneuten Ausgleich durch Jakub Körner belohnt. Und die Joker hatten die große Chance, erstmals in Führung zu gehen, da sich die Gastgeber zwei unmittelbar aufeinander folgenden Strafzeiten leisteten. Doch erneut wurden die Joker in eigener Überzahl von den Hausherren überlistet. Squires gelang mit dem zweiten Unterzahltor der Rosenheimer die erneute Führung, die die Gastgeber auch mit Glück und Geschick über die Zeit brachten.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum