Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
ESV Kaufbeuren
(Bildquelle: ESVK)
 
Kaufbeuren
Montag, 7. Dezember 2015

ESV Kaufbeuren kassiert unnötige Niederlage

Eine unnötige 2:3 Heimniederlage nach Verlängerung kassierte der ESV Kaufbeuren am heutigen Nikolaustag gegen die Heilbronner Falken. Die Joker mussten weiter auf Mitch Versteeg, Michael Baindl und Josh Burnell verzichten. Aus Ingolstadt standen Stephan Kronthaler, Marc Schmidpeter und David Elsner zur Verfügung. 



Die Falken kamen in der Sparkassen Arena zu Beginn besser in das Spiel und trafen bereits nach wenigen Sekunden den Außenpfosten. In der 4. Spielminute konnte Max Schmidle mit dem ersten gut gespielten Angriff des ESVK seine Farben nach einem Break in Führung schießen. Der Kaufbeuerer Stürmer konnte die Scheibe Heilbronns Goalie Eric Hartzell gekonnt durch die Beine schieben. Die Joker übernahmen nach dem Führungstreffer das Heft des Handelns mehr und mehr in die eigene Hand. Dadurch kamen die Rotgelben zu mehreren guten Einschussmöglichkeiten, diese aber alle samt nicht genutzt werden konnten. Heilbronn konnte aber immer wieder gute Konterangriffe vortragen, was den Falken vor allem durch Adam Brace und Brad Schell gut gelang. Kurz vor der ersten Pausensirene konnte Michael Fröhlich, freistehend vor Eric Hartzell, die Scheibe mit einem Direktschuss im Tor der Gäste versenken. Aus unerklärlichen Gründen waren die Schiedsrichter der Meinung, dass die Scheibe nicht im Tor gewesen wäre. Mit dieser Meinung waren die Unparteiischen aber gänzlich alleine im weiten Rund der Sparkassen Arena.

Im zweiten Drittel vergaben David Elsner, Max Schmidle und Daniel Menge alleine dreimal frei vor Eric Hartzell auf, alle drei scheiterten jedoch am Heilbronner Schlussmann. Die Heilbronner kamen immer besser mit den Angriffsbemühungen der Joker zu recht und erspielten sich sehr gute Einschussmöglichkeiten, die ESVK Torhüter Stefan Vajs bravorös parieren konnte. In der 36. Minute war der Kaufbeurer Schlussmann aber machtlos. In Überzahl konnte Patrick Schmid einen Abpraller im Tor des ESVK zum 1:1 unterbringen. Keine zwei Minuten später konnte Thomas Gödtel mit einem Direktschuss die Heilbronner erstmals in Führung schießen. Nach einem Scheibenverlust eines Kaufbeurer Stürmers, wurde Gödtel mustergültig von Adam Brace und Brad Schell in Szene gesetzt. Somit gingen die Joker mit einem Rückstand in die zweite Drittelpause.

Im Schlussabschnitt nahm der ESVK das Spiel wieder mehr in die eigene Hand. Vor allem die dritte Kaufbeurer Reihe um Daniel Oppolzer, Michael Fröhlich und Max Schäffler erarbeitete sich immer wieder gute Chancen und zeigte dabei immer höchste Einsatzbereitschaft. Jedoch konnte keiner der drei Kaufbeurer Stürmer die Scheibe im Kasten der Heilbronner unterbringen. Die Zuschauer in der Sparkassen Arena mussten dann bis zur 52. Spielminute warten bis dem ESVK der Ausgleichstreffer gelang. In Überzahl konnte Joker Verteidiger Martin Heider den viel umjubelnden Treffer zum 2:2 erzielen. In der Schlussminute überschlugen sich dann die Ereignisse. Zu erst vertändelte die erste Reihe des ESVK fast schon kläglich eine drei auf eins Situation, dann hatten die Falken im direkten Gegenzug nach einem gewonnen Bully zweimal die große Chance das Spiel noch in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden. Doch fanden die Heilbronner Angreifer in Stefan Vajs ihren Meister.
So ging es mit einem Spielstand von 2:2 in die Verlängerung. In dieser konnten die Falken nach 82 Sekunden durch Richard Gelke den Siegtreffer markieren.


Tags:
sport eishockey niederlage ESVK


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Thorsteinn Einarsson
Leya
 
Alok & Felix Jaehn & The Vamps
All The Lies
 
Ava Max
Sweet but Psycho
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf St 2009
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Der Tag nach dem Unwetter
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum