Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

ESV Kaufbeuren besiegt den EHC Bregenzer Wald verdient mit 6:4
03.09.2012 - 07:17
Endlich das erste Erfolgserlebnis in der Vorbereitung konnten die Mannen von Joker-Coach Ken Latta vor 778 Zuschauern beim 6:4 Erfolg gegen den EHC Bregenzer Wald feiern.
Allerdings wurden die Joker, bei denen Torhüter Stefan Vajs und Kapitän Christoph Assner fehlten, bereits nach etwas mehr als vier Minuten in Unterzahl eiskalt erwischt. Christian Haidinger brachte die österreichischen Gäste in Front. Linus Lindström erhöhte zehn Minuten später erneut bei numerischer Überlegenheit gar auf 0:2. Doch die Joker kämpften sich wieder in das Spiel und konnten noch vor der Pausensirene den Anschlußtreffer durch Louke Oakley feiern.

Im Mittelabschnitt schlugen die Gäste allerdings erneut im Powerplay zu und stellten mit dem 1:3 erneut durch Linus Lindström nach einem schweren Fehler in der Jokerdefensive den alten Abstand wieder her. Nicht einmal eine Zeigerumdrehung später brachte Dominic Krabbat seine Farben bei angezeigter Strafzeit wieder heran, ehe Louke Oakley endlich der 3:3 Ausgleich gelang.

Im Schlußdrittel waren dann schließlich die Hausherren an der Reihe. Gegen Carl Hudsons Schlenzer unter die Latte war der österreichische Goalie chancenlos. Doch es dauerte nicht lang, da lag der Puck zum 4:4 erneut im Kaufbeurer Kasten. Torschütze der Gäste war Dominic Pfeiffer. Youngster Stefan Goller brachte jedoch die Rot-Gelben erneut in Führung, ehe Daniel Menge nach einer konfusen Aktion des Gästegoalies schließlich den verdienten 6:4 Endstand herstellte.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum