Moderator: DJ AEVE
mit DJ AEVE
 
 
Besuch auf dem Fliegerhorst
(Bildquelle: Alexander Bernhard)
 
Kaufbeuren
Donnerstag, 13. April 2017

Auf Fliegerhorst Kaufbeuren ist vieles in Bewegung

Stracke: Wir kämpfen weiter für den Standort Kaufbeuren

Fast einen ganzen Tag lang hatte sich am 10. April der verteidigungspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Florian Hahn MdB Zeit genommen für Gespräche mit Verantwortlichen auf dem Fliegerhorst Kaufbeuren. Hahn war nicht das erste Mal am Standort. Gerne war er auch jetzt der Einladung seines Allgäuer Bundestagskollegen Stephan Stracke (CSU) nach Kaufbeuren gefolgt.

Stracke betonte, dass seit dem Standortschließungsbeschluss auf dem Fliegerhorst vieles in Bewegung geraten sei. So konnte die Fluglotsenausbildung gesichert werden und auch beim Thema Drohnen gibt es seitens der Bayerischen Staatsregierung und der Wirtschaft ernsthafte Interessensbekundungen für den Standort Kaufbeuren. Zudem laufe derzeit das Interessensbekundungsverfahrender Bundeswehr zur Übernahme der Technischen Ausbildung am Eurofighter durch zivile Partner. Deshalb sei nun der Zeitpunkt gut, seinen Bundestagskollegen und verteidigungspolitischen Sprecher Hahn erneut zum Fliegerhorst einzuladen, um sich in Fachgesprächen mit dem Kommandeur Oberst Dr. Volker Poetzsch sowie den Ausbildungsleitern über die aktuellen Entwicklungen zu informieren.

Poetzsch sprach mit den Abgeordneten zum aktuellen Stand des Interessenbekundungsverfahrens. Die Bundeswehr hatte die zivile Wirtschaft dazu aufgerufen, bis Ende Februar entsprechende Kooperationsvorschläge abzugeben. Drei Firmen haben sich daran beteiligt. Deren Kooperationsbekundungen werden derzeit von der Bundeswehr ausgewertet. „Sollte die derzeitige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung den Weg frei machen zu einer Ausschreibung, dann müssen die Unternehmen die Möglichkeit bekommen, Angebote auch für den Standort Kaufbeuren abgeben zu können und nicht nur für das Lagerlechfeld", erklärte Stracke. "Ich bin mir sicher, dass Kaufbeuren das Potential dazu hat, gegenüber dem Lagerlechfeld überzeugender zu sein. Für Stracke ist dabei der Punkt der Attraktivität ein zentraler. Denn dieser Aspekt werde nach Überzeugung des Abgeordneten für die Nachwuchsgewinnung für die Bundeswehr immer wichtiger. "Hier hat Kaufbeuren im Vergleich zum Lechfeld doch die klar besseren Karten", meinte Stracke.

Hahn zeigte sich begeistert vom großen Innovationsgeist in der Ausbildung am Standort Kaufbeuren. So bedient sich die Schule modernster Lehrmittel und digitaler Ausbildungstechnologien. Die beiden Bundestagsabgeordneten konnten sich davon überzeugen, dass auch der virtuelle Raum für Ausbildungszwecke genutzt werden solle. Mit einer VR-Brille konnten sich die Abgeordneten im Cockpit eines Eurofighters bewegen. Hahn war hiervon sichtlich angetan: "Das habe ich bislang in der Bundeswehr noch nirgendwo außer in Kaufbeuren erlebt".

Hahn betonte, dass sich die außenpolitischen Bedrohungslagen in den letzten Jahren dramatisch verändert haben. Es müsse daher wieder mehr Geld in die Sicherheit und die Verteidigung investiert werden. Dies könne letztlich auch Kaufbeuren zugutekommen. Er machte aber auch deutlich, dass für die notwendige Weichenstellung nicht zuletzt der Ausgang der

Pillole per dimagrire

pastiglie per dimagrire

Tags:
stracke fliegerhorst allgäu politik



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bürgersprechstunde von Stefan Stracke in Kaufbeuren - Alle Interessierten am 7. Februar eingeladen
Zu einer Bürgersprechstunde lädt der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke am Freitag, den 7. Februar 2020, in der Zeit von 11:30 bis 14:30 Uhr in sein ...
Dr. Gerd Müller zu Besuch in Pfronten - Eröffnung des umgebauten Weltladens durch den Minister
Auf Initiative des Weltladens Pfronten und gemeinsam mit vielen wichtigen Partnern vor Ort wurde der Gemeinde Pfronten das Prädikat "Fair Trade Gemeinde ...
Einigkeit beim DGB Neujahrsempfang in Memmingen - Gemeinsamer Einsatz für faire Löhne
Beim alljährlichen Neujahrsempfang des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) im Rathaus betonten Matthias Jena, Bezirksvorsitzender DGB Bayern, Ludwin Debong, ...
Klaus Holetschek wird neuer Baustaatssekretär - Neue Position bei der Kabinettumstellung für Allgäuer Politiker
Am heutigen Donnerstag, 16.01.2020, wurde das Kabinett erstmals seit der Wahl umgestellt. Dabei wurde unter anderem historisches geschafft, indem fünf Ministerinnen ...
Komasaufen: Kampagne "bunt statt blau" startet - Schüler in Kaufbeuren gestalten Plakate gegen Komasaufen
Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne: „bunt statt blau“ 2020 zur Alkoholprävention in Kaufbeuren. Im elften Jahr ...
Bauernproteste im Allgäu - Landwirte werden von Europaageordnete Ulrike Müller unterstützt
Auf die Seite der protestierenden deutschen Bauern stellt sich Ulrike Müller, Europaabgeordnete und Agrarpolitikerin aus dem Allgäu. Kurz vor Eröffnung ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Van Halen
Dreams
 
Galantis
Bones (feat. OneRepublic)
 
Ava Max
So Am I
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum