Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Fasching: K.O.- Tropfen- Vorfall bei Dämmersprung?
03.02.2013 - 12:42
Schon am frühen Abend musste der Rettungsdienst einen jungen Mann behandeln der, obwohl er nicht viel getrunken hatte, bewusstlos umgefallen war. Es dauerte fast eine Stunde, bis der 22-Jährige das Bewusstsein wiedererlangte.
Nach Ansicht der Notärztin konnte diese lange Ohnmacht nicht von Alkoholgenuss herrühren und auch eine medizinische Ursache war nicht ersichtlich. Aufgrund des Verdachtes, dem jungen Mann könnten sog. K.O. - Tropfen verabreicht worden sein, wurde die Untersuchung seines Blutes veranlasst und die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gegen 22.15 Uhr wurde die Polizei von zwei Zeugen verständigt, die beobachtet hatten, wie eine offensichtlich angetrunkene Person von zwei jungen Männern an Händen und Füssen gepackt und gegen einen Baum geschleudert wurde. Die Polizei konnte die beiden Täter festhalten, der Geschädigte jedoch war nicht mehr ausfindig zu machen.

Als gegen zwei Uhr Nachts ein Anwohner einen stark angetrunkenen "Hästräger" von seinem Privatgrundstück verweisen wollte, versetzte dieser ihm unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht und beleidigte ihn. Der leicht verletzte Oberreitnauer wurde vom Rettungsdienst versorgt. Der Täter konnte aufgrund der Nummer am "Häs" identifiziert werden. In beiden Fällen erfolgt Anzeige wegen Körperverletzung

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum