Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT / JDP)
 
Bodensee - Lindenberg
Freitag, 3. Mai 2019

Jahreshauptversammlung der Rettungswache Lindenberg

Beeindruckende Einsatzstatistik für den Rettungsdienst

Zur diesjährigen Jahresauftaktfeier der Rettungswache Lindenberg trafen sich haupt- und ehrenamtliche Rettungsdienstmitarbeiter sowie Notärzte als Dankeschön des Roten Kreuzes im Landkreis Lindau (BRK) für deren engagierte Mitarbeit zu einem Grillbuffet im Ausflugslokal „Ochs am Berg“ in Untervorholz.

Hans-Michael Fischer, Kreisgeschäftsführer im BRK-Kreisverband Lindau, konnte auf eine beeindruckende Einsatzstatistik für den Rettungsdienst im Landkreis Lindau zurückblicken. Vom 1. Januar bis 31. Dezember 2018 wurden die Rotkreuzler zu insgesamt 8.769 Einsätzen im öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst gerufen. Davon entfielen auf den Krankentransport 4.470 Einsätze. 942 Mal rückten die Einsatzfahrzeuge mit deren Besatzungen zu Notfalleinsätzen aus und die Notärzte wurden zu 1.948 Einsätzen gerufen. Nichtverrechnungsfähige Transporte, wie z.B. Gebietsabsicherungen, Fehlalarme oder Werkstattfahrten schlugen mit 1.409 Fahrten zu Buche. Dabei sind 349.656 Kilometer von den Einsatzfahrzeugen zurückgelegt worden (nahezu 9-mal rund um den Globus), um Erkrankte und Notfallpatienten zuverlässig und qualifiziert zu versorgen.

In Lindenberg sind 2 Rettungswagen (davon 1 als Ersatz), 2 Krankentransportwagen (davon 1 als Ersatz), 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF), 1 HvO-Fahrzeug sowie das Einsatzleiterfahrzeug Rettungsdienst stationiert. Am Rettungswachestandort Lindenberg leisten rund 20 ehrenamtliche Retter, 11 hauptamtliche Mitarbeiter sowie drei Auszubildende für den Beruf des Notfallsanitäters aktiv Dienst. Unterstützt werden Sie von zwei Mitarbeitern im Freiwilligen Sozialen Jahr (FsJ).

Fischer bedankte bei den „Rettern“ für die sehr gute und hochqualifizierte Mitarbeit im vergangenen Jahr und ergänzte, dass sich der Rettungsdienst im Landkreis Lindau auf hohem Niveau befinde, was ein Verdienst aller Rettungsdienstmitarbeiter und Notärzte sei und durch deren routinierte Arbeit ein gutes Gefühl von Sicherheit bei den Menschen vermittelt werde.

Aaron Wild, kommissarischer Rettungsdienstleiter hob aus dem Kreis der Ehrenamtlichen drei Mitarbeiter hervor, die im vergangenen Jahr die meisten Dienste an der Rettungswache Lindenberg leisteten. Wild bedankte sich bei den Rotkreuzlern für deren freiwilliges Engagement und überreichte als Dankschön ein Präsent. Florian Boch kam auf 18 Dienste, Fabian Lehmann auf 22 und Roman Gaisser stand insgesamt 39 Mal im Dienstplan der Lindenberger Rettungswache. Ein Dankeschön vom Rettungsdienstleiter gab es auch für die Hauptamtlichen Joachim Waßmundt, Bettina Holderied und Florian Stangl, die im vergangenen Jahr am häufigsten bei Personalausfall an der Rettungswache Lindenberg für Kollegen einsprangen. Zur bestandenen Notfallsanitäter-Prüfung gratulierte der Rettungsdienstleiter, der selber die Prüfung erfolgreich ablegte, Thomas Ochsenreiter und Isolde Strauß. (PM)

 


Tags:
Jahreshauptversammlung Rettungswache Einsatzstatistik Rettungsdienst



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unterallgäu: Frau verstirbt nach Unfall an Verletzungen - 65-Jährige war beim Unfall nicht angeschnallt und stark alkoholisiert
Eine 65-jährige Pkw-Fahrerin kam auf der Strecke zwischen Zaisertshofen und Tussenhausen alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab, so dass ihr Pkw schließlich auf ...
Verdacht des Diebstahls und Missbrauchs in Memmingen - Kripo ermittelt gegen BRK- Mitarbeiter
Bei der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen werden seit dem 06.01.2020 Ermittlungen wegen des Verdachts von Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz ...
Obergünzburg: Frau von Autofahrer erfasst - Schwerverletzte 70-jährige ins Krankenhaus gebracht
Eine 70-jährige Frau wurde in Obergünzburg beim Überqueren der Straße von einem Autofahrer erfasst. Der Fahrzeugführer übersah die ...
Dachdecker in Wangen schwer verletzt - 47-Jähriger stürzt von Dach in die Tiefe
Bei Handwerkerarbeiten im Auwiesenweg ist ein 47-jähriger Dachdecker beim Übersteigen von einem Geländer auf ein Dach ausgerutscht und rund drei Meter ...
Schwerverletzter Mann bei Unfall in Lechbruck - 30-Jähriger mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen
Zwischen Lechbruck und Sameister am See kam es in den frühen Morgenstunden am Dienstag zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Pkw. Der Fahrer des ...
Mindestens 1 Mio. Euro Schaden und zwei Leichtverletzte - Großbrand in Hopfen am See (Ostallgäu)
Wie die Polizei mitteilte kam es in der Nacht auf den heutigen Sonntag zu einem Großbrand in Hopfen am See bei Füssen im Ostallgäu. Zunächst wurde ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Trio Rio
New York - Rio - Tokio
 
Sasha
Polaroid
 
Dario G
Sunchyme
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum