Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Widerstand gegen neue Liste: Viele Ortskerne seit neuestem unter Denkmalschutz
21.03.2013 - 06:57
Die Überraschung vieler Bürgermeister war groß, denn viele Ortskerne der Gemeinden sind jetzt fast vollständig zum Bodendenkmal erklärt worden.
Das Bayerische Landesamt für Denkmalschutz hatte eine Liste aus dem Jahr 1973 aktualisiert. Demnach hat alleine der Landkreis Lindau jetzt 149 Bodendenkmäler. Im Klartext heißt dies, dass vor jeglicher Bauaktivität in diesen Bereichen das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege beteiligt werden muss. Eine Abwägung, ob eine Bebauung in diesen Bereichen erlaubt werden kann, soll aber die Untere Denkmalschutzbehörde in den jeweiligen Landratsämtern durchführen. Und sollte ein Bodendenkmal zerstört werden, ist der Verursacher - sprich der Bauherr - verpflichtet, im Vorfeld eine archäologische Ausgrabung durchführen zu lassen.

Der Lindauer Landrat Elmar Stegmann hält den vom Landesamt eingeschlagenen Weg für nicht praktikabel und steht mit dieser Meinung nicht allein. Ein gemeinsames Schreiben aller schwäbischen Landräte an das Wissenschaftsministerium ist in Vorbereitung. Für Stegmann steht fest, dass mit dieser Aktion dem Denkmalschutz ein Bärendienst erwiesen wurde.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum