Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Überfall auf OMV-Tankstelle: Täter aus der Region
29.10.2012 - 16:06
Im Rahmen eines Übungstauchgangs hat die Wasserwacht vor der Hinteren Insel in Lindau am Bodensee im Bereich der Karlsbastion zwei Waffen aufgefunden.
Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ist davon auszugehen, dass es sich bei den gefundenen Gegenständen um die Tatwaffen zum Raubüberfall auf die OMV-Tankstelle am 31.03.2012 handelt.

Keine Osteuropäer: Polizei geht von "örtlichen Tätern" aus
Während zunächst eine überregionale, osteuropäische Täterbande nicht ausgeschlossen werden konnte, geht man aufgrund der derzeitigen Erkenntnisse, insbesondere der Auffindeörtlichkeit, davon aus, dass die Tat von örtlichen Tätern verübt worden ist. Derzeit werden die Tatwaffen auf Spuren untersucht. Der Fund der Waffen ist für die ermittelnden Kriminalbeamten der Lindauer Kripo ein entscheidender Fortschritt um eine Ermittlungen der Tatverdächtigen möglich zu machen.

Zeugenaufruf der Polizei: Die Polizei bittet nun dringend die Bevölkerung um Mithilfe. Wer erkennt die auf dem Foto abgebildeten Waffen bzw. deren Eigentümer und kann dazu sachdienliche Angaben machen? Zeugen werden gebeten, sich dringend mit der Lindauer Kripo unter der Rufnummer 08382/910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die gefundenen Waffen in Lindau:

Die Bilder der Tat am 31.03.2012:

Beschreibung der Täter:
Täter-1:
Bekleidet mit dunkler Jeans - ohne Auswaschungen, braunen Schuhen und hellen Sohlenrändern. Als Oberteil trug er eine graue Stoffjacke - darunter ein dunkles Kapuzen-Shirt und schwarze Handschuhe.

Täter-2:
Eine auffallend schlaksige männliche Person. Bekleidet war der 2. Täter mit schwarzen Turnschuhen, auffällig ausgewaschener Jeans im Baggy-Style. Als Oberbekleidung trug er eine dunkelblaue oder schwarze Kapuzenjacke und ein helles Shirt.

Bildnachweis: PP Schwaben Süd/West

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum