Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Lindau am Bodensee
(Bildquelle: AllgäuHIT | Thomas Häuslinger)
 
Bodensee - Lindau
Donnerstag, 27. September 2018
Städtebaufördermittel für Lindau
194 Millionen bayernweit für Ortsentwicklungen

Gute Nachrichten für 404 Städte und Gemeinden in Bayern: Sie erhalten in diesem Jahr rund 194 Millionen Euro aus dem Programm der Bayerischen Städtebauförderung. Bayerns Bauministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner freut sich über die Zuteilung der Fördergelder: „Mit der Städtebauförderung haben wir besonders die Bedürfnisse von Gemeinden im ländlichen Raum im Blick. Wir helfen ihnen dabei, Gebäudeleerstände zu beseitigen und Ortsmitten zu stärken.“ Mehr als 90 Prozent der Mittel aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm fließen in den ländlichen Raum, in dem mehr als die Hälfte der Bevölkerung Bayerns lebt.

Mit rund 194 Millionen Euro stehen im Landesprogramm der Städtebauförderung bayernweit heuer so viele Mittel zur Verfügung wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Mittelzuwachs um mehr als das Fünffache. Insbesondere möchte Aigner gemeindliches Engagement für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung honorieren: „Für Gemeinden, die Flächen sparen, erhöhen wir den Fördersatz auf 80 Prozent. Wir wollen, dass Innenstädte und Ortskerne in Bayern attraktiv und lebenswert bleiben.“

Von dem Geldsegen profitiert unter anderem die Gemeinde Haag in Oberbayern, die sich zur Innenentwicklung bekennt und für die Sanierung des Zehentstadels Zuschüsse aus der Förderinitiative "Innen statt Außen" erhält. Unterstützt wird auch die Gemeinde Salzweg bei der Baureifmachung des ehemaligen Pfarrhofgeländes. Auf dem Areal sollen öffentlich geförderte Wohnungen entstehen.  

71 Gemeinden in Oberfranken und der Oberpfalz profitieren heuer zudem von der zeitlich befristeten Sonderförderung der Förderoffensive Nordostbayern. In Falkenberg bezuschusst der Freistaat den Umbau leerstehender Nebengebäude des Gasthofes "Roter Ochse" zu einem Veranstaltungsstadel. Auch die Stadt Münchberg erhält Mittel, mit denen ein Planungswettbewerb für das ehemalige Götz-Areal durchgeführt werden soll. Auf der Kaufhausbrache sollen in zentraler Lage Wohnungen, ein Supermarkt und Gastronomie entstehen. Denn Bauministerin Aigner möchte speziell auch die Regionen fördern, die am stärksten von Bevölkerungsverlusten bedroht sind: „Mit exzellenten Förderkonditionen der Städtebauförderung erhalten Ortskerne und Stadtzentren einen Entwicklungsschub. Nordostbayern hat Zukunft“, zeigte sich Aigner überzeugt.

Erstmalig wird in diesem Jahr die Bayerische Entsiegelungsprämie bereitgestellt. Die Stadt Lindau wird die Mittel einsetzen, um Uferbereiche in der Inselstadt aufzuwerten, die Teil der Landesgartenschau 2021 werden. Die Gemeinde Tapfheim wird im Bahnhofsumfeld den Umfang versiegelter Flächen erheblich reduzieren und durch eine Begrünung zum Klimaschutz beitragen.

Wie bereits in den letzten Jahren gibt es auch Sondermittel für die Wiederbelebung von Industrie- und Gewerbebrachen und für Militärkonversion. Letztere kommen insbesondere den Städten Erding und Fürstenfeldbruck zugute, die auf den freiwerdenden Militärarealen Flächen für den Wohnungsbau entwickeln werden. „Die Städtebauförderung leistet einen wichtigen Beitrag zur Wohnraumversorgung im Ballungsraum München“, so die Bauministerin.(pm)

Geförderte Maßnahmen in Schwaben:

  • Aislingen, Ortskern, 30.000 Euro
  • Altenmünster, Ortskern, 30.000 Euro
  • Bad Hindelang, Ortskern, Ortsteil Hinterstein, 60.000 Euro
  • Betzigau, Ortskern, 30.000 Euro
  • Blaichach, Ortskern, 160.000 Euro
  • Bonstetten, Ortskern, 120.000 Euro
  • Buchdorf, Ortskern, 90.000 Euro
  • Buttenwiesen, Ortskern, 120.000 Euro
  • Dasing, Ortskern, 60.000 Euro
  • Deiningen, Innerort, 210.000 Euro
  • Diedorf, Ortsmitte, 60.000 Euro
  • Dinkelscherben, Ortskern, 320.000 Euro
  • Elchingen, Ortskern Oberelchingen, 30.000 Euro
  • Erkheim, Kernort, 90.000 Euro
  • Fischach, Ortskern, 60.000 Euro
  • Hainsfarth, Ortskern, 60.000 Euro
  • Immenstadt i.Allgäu, Ortsteil Bühl, 60.000 Euro
  • Jettingen-Scheppach, Einzelvorhaben Rathausumfeld, 30.000 Euro
  • Kaisheim, Ortskern, 180.000 Euro
  • Kutzenhausen, Ortskern, 30.000 Euro
  • Markt Rettenbach, Ortskern, 48.000 Euro
  • Mering, Ortskern Mering, 150.000 Euro
  • Möttingen, Ortskern, 180.000 Euro
  • Obergünzburg, Ortskern, 120.000 Euro
  • Obermaiselstein, Ortskern, 120.000 Euro
  • Ottobeuren, Ortskern, 70.000 Euro
  • Oy-Mittelberg, Ortskern Oy, 90.000 Euro
  • Ried, Ortskern, 30.000 Euro
  • Scheidegg, Ortskern, 60.000 Euro
  • Sigmarszell, Ortskern, 160.000 Euro
  • Stadtbergen, Stadtkern, 30.000 Euro
  • Thierhaupten, Einzelvorhaben Klostermuseum, Ortskern, 60.000 Euro
  • Wasserburg (Bodensee), Ortskern, 30.000 Euro
  • Wehringen, Ortskern, 120.000 Euro
  • Welden, Ortskern, 30.000 Euro
  • Wertach, Ortskern, 90.000 Euro
  • Wertingen, Stadtkern, 30.000 Euro
  • Zusmarshausen, Ortskern, 210.000 Euro

Maßnahmen der Förderinitiative "Innen statt Außen" in Schwaben:

  • Durach, Ortsmitte, 1.000.000 Euro
  • Heimenkirch, Ortskern, 1.702.000 Euro
  • Kirchheim i.Schw., Ortskern, 600.000 Euro
  • Markt Rettenbach, Ortskern, 1.663.000 Euro
  • Obermaiselstein, Ortskern, 800.000 Euro
  • Sigmarszell, Ortskern, 720.000 Euro
  • Weißenhorn, Altstadt, 2.133.000 Euro

Maßnahmen der Förderinitiative "Flächenentsiegelung" in Schwaben:

  • Lindau (Bodensee), Inselstadt, 1.960.000 Euro
  • Oberstdorf, Ortskern, 180.000 Euro
  • Schwangau, Ortskern, 102.000 Euro
  • Tapfheim, Ortskern, 807.000 Euro

Maßnahmen der Militärkonversion in Schwaben:

  • Donauwörth, Alfred-Delp-Kaserne, 700.000 Euro
  • Kempten, Lazarett-Kaserne, Berliner Platz/Artilleriekaserne, 400.000 Euro
  • Sonthofen, Jäger-und Grüntenkaserne, 240.000 Euro

Tags:
Städtebaufördermittel Lindau Förderung Bayern



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Starthilfe für Ehrenamtsprojekte in Lindau - Bürgerschaftliches Engagement der Bahnhofsmission wird gefördert
Unsere Demokratie lebt davon, dass sich Menschen für Andere einbringen und sich freiwillig engagieren. Ihr Einsatz für die Gesellschaft ist unverzichtbar und ...
Erfolgreiche Bayerische Grenzpolizei - Innenminister Joachim Herrmann stellt Halbjahresbilanz vor
Rund 12.500 festgestellte Straftaten, Verkehrsdelikte und Fahndungstreffer in sechs Monaten – das ist die Bilanz der neuen Bayerischen Grenzpolizei seit ihrer ...
Angenommene Explosionsgefahr in Lindau - Mehrfamilienhaus wird geräumt
Zum Start in die Woche wurde heute Morgen ein Mehrfamilienhaus geräumt. Ein Anwohner hatte in der Garage massiven Gasgeruch wahrgenommen und kurz nach 5.30 Uhr die ...
Maschinenbau vor Ort in Kempten - Transformation im regionalen Maschinenbau
Unter dem Titel „Eine starke Branche solidarisch gestalten“ trafen sich am 17. Januar 2019 rund dreißig Betriebsräte aus Allgäuer ...
Schneemassen im Allgäu im Griff - Einsatz für das Technische Hilfswerk beendet
Anstrengende Tage liegen hinter den ehrenamtliche Helferinnen und Helfern des Technischen Hilfswerks, die seit dem 6. Januar 2019 den Schneemassen den Kampf angesagt ...
17-Jähriger schießt in Lindau mit Waffe auf Rentnerin - Die Polizei bittet um mögliche Zeugen um Hinweise
Am Samstagmittag teilte eine 77-jährige Rentnerin aus Lindau der Polizei mit, dass in der Storchengasse mit einer großen Pistole auf sie gezielt worden sei. ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Simon Lewis
Break Your Wall
 
Dua Lipa
IDGAF
 
Robin Schulz & Piso 21
Oh Child
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eingeschneit in Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vancouver
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fernpaß/Tirol
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum