Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Die Zahl der infizierten Kadaver steigt auf sieben im Landkreis Lindau
(Bildquelle: pixabay)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 11. November 2016

Sieben infizierte Vogelkadaver im Landkreis Lindau

Landratsamt warnt vor ansteckender Vogelgrippe

Sechs Reiherenten, vier Enten, zwei Fischreiher, fünf Möwen und ein Schwan wurden bisher am bayerischen Bodenseeufer tot gefunden. Davon sind sieben Tiere (vier Reiherenten, zwei Möwen und ein Schwan) mit dem H5-Virus nachweislich infiziert. Ob es sich dabei um die hochansteckende Form handelt wird zur Zeit beim LGL (Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) untersucht.

Genaue Ergebnisse werden Anfang nächster Woche erwartet, wenn das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) das abschließende Untersuchungsergebnis bekannt gibt. Laut Landrat Stegmann geht man von der hochansteckenden Form derzeit aus, aber der Beweis fehlt noch.

Aber auch die leichtere Art des H5-Virus hat zur Reaktion des Landratsamtes geführt, denn auch diese Form ist ansteckend. Dementsprechend wurde ein Beobachtungsgebiet eingerichtet. Dieses Gebiet umfasst den Bereich ab dem Bodensee bis zur B31 und umfasst folgende Teile des Landkreises Lindau:

Lindau

Bodolz

Nonnenhorn

Wasserburg

Sigmarszell

Witzigmann

Hangnach

Egghalden

Tobel

In diesem Beobachtungsbereich  befinden sich 64 Geflügelbetriebe mit mehr als 400 Tieren.

Im gesamten Landkreis Lindau gibt es derzeit 423 Geflügelbetriebe mit 14.420 Tieren.

Auch über die bayerische Grenze hinweg bis nach Österreich ist das Virus angekommen. Dort werden in einem grenznahen Betrieb 1.000 Tiere getötet. Ein weiterer Betrieb steht unter Beobachtung. Hier handelt es sich um einen Verdachtsfall.

Sollte sich der Verdacht der hochansteckenden Form des H5-Virus in der nächsten Woche bestätigen, kommt es möglicherweise zur Ausweisung von sogenannten Sperrgebieten. Dann würden weitere Maßnahmen greifen, z.B. die Pflicht Haustiere nur noch in der Wohnung zu halten und nicht mehr ins Freie zu lassen.

Das Landratsamt Lindau hat eine  Hotline eingerichet: 08382/270-502

Auf der Homepage des Landratsamtes (www.landkreis-lindau.de) stehen ausführliche Informationen, sowie ein Frage- und Antwort-Katalog. Ausdrücklich weist das Landratsamt Lindau darauf hin, dass Hunde unbedingt an der Leine zu führen sind und keine toten Tiere angefasst werden sollten. Für Menschen ist das Virus zwar nicht gefährlich, aber es kann vom Menschen auf andere Tiere übertragen werden. Auch der Verzehr von Geflügelfleisch ist unbedenklich, da das Virus ab 70 Grad abgetötet wird.


Tags:
vogelgrippe infiziert warnung allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Gesundheitsamt Oberallgäu mit HIV-Testwochen - Informationen und Test völlig kostenfrei
Noch bis 29. November bieten die bayerischen Gesundheitsämter, darunter auch das Gesundheitsamt im Oberallgäu, AIDS-Beratungsstellen und AIDS-Hilfen neben ...
Kaufbeuren führt Park-Sanduhr ein - 15 Minuten kostenlos parken mit neuem System
Die Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren (AK) präsentiert die Kaufbeurer Park-Sanduhr. Damit können Autofahrer in der Altstadt 15 Minuten kostenlos parken, ohne am ...
Gasaustritt in Sonthofer Innenstadt - Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben
Am Samstag teilte gegen 14:15 Uhr eine Anwohnerin Gasgeruch in der Hans-Böckler-Str. mit. Vor Ort wurde festgestellt, dass an einem Gasverteilerkasten auf einem ...
Pforzen (Allgäu): "Wie Sie sehen, sehen Sie nichts!" - Geiger rät davon ab Lehmgrube auf eigene Faust zu besuchen
In einer Lehmgrube der Firma Geiger wurden die Knochen des wohl ersten aufrechtgehenden Affenmenschen entdeckt. Nachdem dieses historische Ereignis nun ...
Anrufe von falschen Polizeibeamten im Ostallgäu - Unbekannte geben Gruppe von Straftätern bekannt
Bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren gingen am Abend des 30.09.2019 mehrere Nachfragen über angebliche Warnungen der Polizei ein. Die Mitteiler gaben an, einen ...
Mehrere Verkehrsmessungen in Sulzberg - Eine Fahrerin erwartet Bußgeld, Punkte und Fahrverbot
Am Freitagnachmittag, 27.09.2019 führte die Verkehrspolizeiinspektion Kempten eine Geschwindigkeitsmessung im Baustellenbereich der A980 in Fahrtrichtung Lindau ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
YouNotUs & Kelvin Jones
Seventeen
 
Tiësto & Dzeko
Jackie Chan
 
Regard
Ride It
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum