Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Jahresversammlung der Rettungswache Lindenberg (li. R.Gaisser und re. Rettungsdienstleiter F.Grundkötter)
(Bildquelle: )
 
Bodensee - Lindau
Montag, 19. Februar 2018

Rettungsdienst in Lindau setzt auf Ehrenamt

Brauereibesichtigung als Dankeschön

Rettungsdienst im Landkreis Lindau setzt auf ehrenamtliche Mitarbeit

Anlässlich der Jahresauftaktfeier der Rettungswache Lindenberg trafen sich haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter sowie Notärzte des Rettungsdienstes als Dankeschön des Roten Kreuzes im Landkreis Lindau (BRK) für deren engagierte Mitarbeit zu einer Brauereibesichtigung mit anschließender Brotzeit im „Meckatzer Bräustüble“.

An der Rettungswache des Roten Kreuzes in Lindenberg tun rund 20 ehrenamtliche und aktuell 11 hauptamtliche Mitarbeiter sowie zwei Auszubildende für den Beruf des Notfallsanitäters aktiv Dienst in der Notfallrettung und im Krankentransport. Sie werden von 2 Mitarbeitern im Freiwilligen Sozialen Jahr (FsJ) unterstützt. Weitere Unterstützung erfährt der Rettungsdienst durch den „Helfer vor Ort“ (HvO) der im Wachbereich zusätzlich angeboten wird und durch den Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD).

An der Rettungswache Lindenberg sind zwei Rettungswagen (davon 1 als Ersatz), zwei Krankentransportwagen (davon 1 als Ersatz) sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) stationiert. Im vergangenen Jahr rückten die Sanitäter der Rettungswache Lindenberg mit dem Rettungswagen (RTW) zu 742 Notarzt- und 377 Notfalleinsätzen und mit dem Krankentransportwagen (KTW) zu 1.599 Krankentransporten aus. Dabei legten die Einsatzfahrzeuge im vergangenen Jahr insgesamt 93.872 Kilometer zurück. Die Rettungswache Lindenberg und Lindau leisten für den öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst im Landkreis Lindau jährlich mehr als 9.600 Einsätze. Dabei werden rund 345.000 Kilometer (Basisjahr 2016) zurückgelegt, um Erkrankte und Notfallpatienten zuverlässig und qualifiziert zu versorgen.

Kreisgeschäftsführer Hans-Michael Fischer bedankte bei den „Rettern“ für die sehr gute und hochqualifizierte Mitarbeit. Insbesondere lobte Fischer drei ehrenamtliche Helfer, die im vergangenen Jahr die meisten ehrenamtlichen Dienste im Rettungsdienst der Rettungswache Lindenberg leisteten.

Florian Boch verbrachte 17 Dienste auf einem Einsatzfahrzeug, Florian Kempter kam auf 23 Dienste und Roman Gaisser stand insgesamt 33 Mal im Dienstplan der Lindenberger Rettungswache. Rettungsdienstleiter Frank Grundkötter bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement und überreichte als kleines Dankschön ein Präsent an die drei Geehrten.

Kreisgeschäftsführer Fischer hob die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte und Notärzte hervor und betonte, dass mit ehrenamtlicher Arbeit ein Zeichen gegen den Trend der Zeit gesetzt werde.

Denn trotz aller notwendig gewordener Professionalisierung sei bis heute das Ehrenamt unentbehrlich in unserer Gesellschaft. „Unser Staat könnte seinen Bürgern kaum eine derartige und hochqualifizierte Hilfe zu diesen Kosten finanzieren“, so der Kreisgeschäftsführer und ergänzte, dass der BRK Kreisverband Lindau auf die Mitarbeit von Ehrenamtlichen angewiesen sei, denn ohne das Ehrenamt könnten viele Angebote des Roten Kreuzes im Landkreis Lindau nicht aufrechterhalten werden.

Dank gebühre aber nicht nur den Mitarbeitern und Ehrenamtlichen des Rettungsdienstes sondern auch den Notärzten, die sich ebenso rund um die Uhr in Rufbereitschaft befinden, sagte Fischer. (PM)

 


Tags:
rettungsdienst ehrenamt dankeschön allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Motorradfahrer in Mindelheim mittelschwer verletzt - Autofahrerin übersieht 58-Jährigen beim abbiegen
Am Freitagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, kam es in der Landsberger Straße in Mindelheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Leichtkraftrad. Eine ...
Unfall beim Verladen von Balken in Lindau - 29-Jähriger bricht sich das Sprunggelenk
Im Spitalmühlweg wollte am Freitag, 18.10.2019, gg. 18.20 Uhr, ein 29-jähriger Lindauer Balken mit einem Gabelstapler von einem Anhänger abladen. Durch ...
Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in Kaufbeuren - 100.000 Euro Sachschaden und zwei Verletzte
Am Mittwoch den 16.10.2019, gegen 22:20 Uhr teilte ein Anwohner den Brand eines Dachstuhles in Kaufbeuren mit. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell ...
Markt Wald: Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer - 69-Jähriger ins Krankenhaus gebracht
Am Dienstagnachmittag, den 15.10.2019 kam ein 69-jähriger Radfahrer in der Dorfstraße in Immelstetten im Baustellenbereich zu Sturz. In der Mitte der Fahrbahn ...
Ilona Deckwerth als Landratskandidatin vorgeschlagen - SPD Ostallgäu stellt sich auf für die Kommunalwahl 2020
Bei einer Klausurtagung stellte die SPD Ostallgäu grundlegende Weichen für den Kommunalwahlkampf 2020. Der Unterbezirksvorstand schlägt Ilona Deckwerth ...
Frontaler Zusammenstoß zwischen mit LKW bei Herfatz - Gesamtschaden über 50.000 Euro
Ein schwerer Verkehrsunfall wurde der Polizei am Montagvormittag gegen 09.45 Uhr auf der Landesstraße 325 zwischen Herfatz und Leupolz gemeldet. Auf ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ed Sheeran & Justin Bieber
I Don´t Care
 
Freya Ridings
Castles
 
Rick Springfield
Jessie´s Girl
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum