Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Premiere in Bayern: Abrollcontainer für Katastrophenschutz in Lindau vorgestellt
12.04.2013 - 12:43
Der Landkreis Lindau hat einen neuen, so genannten Abrollcontainer vorgestellt. Eingesetzt wird der Container bei größeren Schadenslagen wie beispielsweise Ölwehreinsätze oder Großbrände.
Der Abrollcontainer ist der erste dieser Art in ganz Bayern und dient in erster Linie der Einsatzleitung. Die Kosten belaufen sich auf etwa 35.000 Euro, davon werden gut 10.000 Euro über den bayerischen Katastrophenschutz-Fonds finanziert.

Der Abrollcontainer wird bei einem Einsatz auf Anforderung angeliefert. Hier wird dann vor Ort der Einsatz organisiert und koordiniert. Den Einsatzkräften stehen EDV, Beamer, Flachbildschirm und Whiteboard zur Verfügung. Gebaut wurde der Container von der Firma Manfred Sirch aus Kaufbeuren – Neugablonz.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit dem neuen Abrollcontainer die Ausstattung für die Kameraden der Feuerwehr, aber auch für die Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen und der Polizei bei größeren Schadenslagen noch weiter verbessern konnten,“ so Landrat Elmar Stegmann bei der Feierstunde, wo Vertreter der Feuerwehr, des THWs, des Roten Kreuzes, der Wasserwacht und der Polizei anwesend waren.

Auch dabei war Helmut Steck, Pressereferent der Versicherungskammer Bayern, die ein spezielles Beleuchtungsmittel – einen Powermoon - für den neuen Container gesponsert hat. Landrat Elmar Stegmann sprach hierfür seinen Dank aus und dankte auch der Stadt Lindau, die den landkreisweit genutzten Abrollcontainer unterstellen wird – momentan noch auf der Insel, später in dem neuen Feuerwehrgerätehaus.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum