Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Notfall-Erstunterbringung BRK THW
(Bildquelle: Landratsamt Lindau)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 22. Januar 2016

Notfall-Erstunterkunft in Sauters hat sich bewährt

Bereits zum dritten mal Flüchtlinge im Landkreis aufgenommen

Bereits zum dritten Mal hat der Landkreis Lindau im Rahmen der Notfall-Erstunterbringung Flüchtlinge aufgenommen. Am vergangenen Donnerstag kamen 105 Flüchtlinge in zwei Bussen am Freizeitzentrum in Oberreitnau an, wurden dort verpflegt, untersucht und registriert.

Helfer des Roten Kreuzes brachten die Menschen dann in Kleinbussen in die vom Landkreis neu geschaffene Notfall-Erstunterbringung in Sauters. Heute sind nun die Flüchtlinge von Mitarbeitern der Regierung von Schwaben per Bus und Bahn bundesweit weiter verteilt worden. Allerdings waren von ursprünglich 105 Flüchtlingen am Tag der Umverteilung nur noch 70 vor Ort. Die anderen hatten sich ohne Zustimmung der Behörden bereits wieder auf den Weg gemacht. Drei Familien aus Afghanistan, insgesamt 12 Personen, verbleiben im Landkreis Lindau, weitere 40 Flüchtlinge im Regierungsbezirk Schwaben. „Die Notfall-Erstunterbringung in Sauters hat sich bewährt“, so Landrat Elmar Stegmann. Zuvor mussten die Flüchtlinge im Rahmen der Notfall-Erstunterbringung in der Dreifachturnhalle in Lindenberg untergebracht werden.

Dank der Unterstützung des THW Lindau, des Bayerischen Roten Kreuzes, der Feuerwehr Nonnenhorn sowie der Polizei konnte der Ankunftstag reibungslos gemeistert werden. Insgesamt waren 52 Mitarbeiter der Blaulichtorganisationen und über 20 Landratsamtsmitarbeiter vor Ort. In Sauters selbst sorgte rund um die Uhr ein externer Sicherheitsdienst für Ruhe und Ordnung. „Es gab in der ganzen Woche keine Vorkommnisse. Alles verlief ruhig“, berichtet Christine Münzberg, Geschäftsbereichsleitung Kommunales, Sicherheit und Ordnung.

Lediglich einige Arzteinsätze waren notwendig, da viele Flüchtlinge mit Erkältungskrankheiten zu kämpfen hatten. So musste ein kleines Kind mit Fieber sowie eine schwangere Frau ärztlich behandelt werden. „Ansonsten gab es auch bei den ärztlichen Untersuchungen keine Besonderheiten“, vermeldet Michael Bauerdick, Amtsarzt am Landratsamt Lindau und zuständig für den medizinischen Check der Flüchtlinge. Allein 33 Kinder waren unter den Flüchtlingen, die hauptsächlich aus Syrien und Afghanistan kommen.

Wann die Notfall-Erstunterbringung in Sauters das nächste Mal gebraucht wird, steht noch nicht fest. Die Regierung von Schwaben hatte gemeldet, dass derzeit genügend freie Kapazitäten in den regulären Erstaufnahmeeinrichtungen zur Verfügung stehen. 


Tags:
Erstunterkunft notfall allgäu THW



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Verträge zum neuen Klinikverbund unterzeichnet - Neuer Klinikverbund ist nun juristisch beurkundet
Auch die letzten juristischen Hürden sind geschafft. Heute wurden die Verträge für den neuen Klinikverbund notariell beurkundet und unterschrieben. Die ...
Füssen: Bund erhöht Fördersatz für Flachdachsanierung - Zehn Prozent mehr Förderung für Füssener Eisstadion
Sehr gute Nachrichten für die Stadt Füssen hat der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). Wie ihm der Parlamentarische Staatssekretär ...
Höchstes Ehrenzeichen für Klaus Liepert - THW-Ortsbeauftragter erhält Orden in Memminger Rathaus
Es ist die höchste Auszeichnung, die das Technische Hilfswerk (THW) zu vergeben hat: Mit dem „Ehrenzeichen der Bundesanstalt THW in Gold“ wurde Klaus ...
Ortsdurchfahrt Pfronten zeitweise gesperrt - Asphaltierungsarbeiten an der Kreisstraße ab 12.10.2019
Wegen Asphaltierungsarbeiten an der Kreisstraße OAL 2 wird die Ortsdurchfahrt von Pfronten in der Meilinger Straße am Samstag, 12. Oktober, im Laufe des ...
Maierhöfen: Landwirt wird von Traktor überrollt - Reanimationsversuche bleiben ohne Erfolg
Ein 78 Jahre alter Landwirt ist in Maierhöfen auf einer Alpe während der Fahrt aus seinem Traktor gefallen und von der Maschine überfahren worden. ...
Vorstellung der Notfall-App für die Berge - Innenminister Hermann stellt "SOS-EU-Alp App" am Freitag vor
Das österreichische Bundesland Tirol hat gemeinsam mit dem Österreichischen sowie dem Bayerischen Kuratorium für alpine Sicherheit eine ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Klingande
Jubel
 
YouNotUs & Kelvin Jones
Seventeen
 
Liam Payne & Rita Ora
For You (Fifty Shades Freed)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum