Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
ALLGÄU/REGIONAL
Schwerer Unfall am Jochpass bei Bad Hindelang
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montag-Vormittag auf der B308 zwischen Bad Hindelang und Oberjoch ereignet. Am so genannten "Jochpass" war es zum Zusammenstoß eines Autos und eines Motorrads gekommen. Ein Rettungshubschrauber soll nach Informationen der Polizei gelandet sein. Hierfür wurde die Straße komplett gesperrt, nach aktuellen Informationen soll die Strecke wieder befahrbar sein. Über Verletzte ist aber noch nichts bekannt. (11:58 Uhr)
 
 
Der syrische Textil-Ingenieur Adnan Wahhoud mit Flüchtlingen
(Bildquelle: Adnan Wahoud)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 23. Januar 2015

Nachbarschaftshilfe Lindau hilft Flüchtlingen

Laut Welthungerhilfe konnte vor dem Bürgerkrieg Syrien sich allein versorgen und besaß einen guten Bildungsstand - alle Kinder gingen zur Schule. Nach fast vier Jahren des bewaffneten Konflikts befindet sich das Land jedoch in einer der größten humanitären Krisen derzeit: Über 12 Millionen Menschen sind auf der Flucht (UN OCHA, Stand Dezember 2014), zwei Drittel davon im eigenen Land. 3,3 Millionen Syrer sollen bis Januar in die Nachbarländer Jordanien, Libanon, Irak und die Türkei geflohen sein.  Mehr als 1,6 Millionen syrische Flüchtlinge haben bis Dezember 2014 Zuflucht in der Türkei gefunden.  Da die Kapazitäten der Flüchtlingslager nicht ausreichen, leben mittlerweile drei von vier Vertriebenen außerhalb der Lager. 

Nach Deutschland sind bis heute insgesamt seit 2011 knapp 79.000 syrische Staatsbürger eingereist. Davon kamen allein im Jahr 2014 rund 47.000 Menschen (Stand: Januar 2015). Insgesamt liegt die Zahl aller syrischen Staatsbürger in Deutschland derzeit bei ca. 100.000.
Der Landkreis Lindau hat bisher insgesamt 320 Flüchtlinge aufgenommen. Das Landratsamt Lindau erwartet bis Ende dieses Jahres nochmals weitere 100 Flüchtlinge, sodass dann insgesamt 420 Flüchtlinge zu betreuen sind. Diese Zahlen nannte Landrat Elmar Stegmann bei Neujahrsempfang der CSU in Heimenkirch. Von Beginn an hat sich die Nachbarschaftshilfe Lindau (B). e.V. dieser Menschen angenommen und die Erstversorgung mit Winterkleidung und wetterfesten Schuhen durchgeführt.
Unterstützung bekamen Nachbarschaftshilfe und Flüchtlinge von Dr. Adnan Wahhoud, der seit vielen Jahren in Deutschland lebt. Seinen Wohnsitz hat der Textil-Ingenieur in Lindau und er hilft seinem Heimatland mit gezielten Aktionen. So organisiert Wahhoud zur Zeit einen Hilfskonvoi für Damaskus, seiner Geburtsstadt.
Dringend werden immer noch Wolldecken, warme Winterbekleidung und Schuhe gebraucht. Ende Januar oder Anfang Februar soll sich der Hilfskonvoi dann in Richtung Syrien machen, um die Hilfsgüter zu übergeben.
Wer die Aktion der Nachbarschaftshilfe Lindau (B) e.V. unterstützen will, kann am Dienstag und Donnerstag, von 10 - 16 Uhr gut erhaltene Wolldecken, warme Winterbekleidung und Schuhe in der Kemptener Straße 10a bei der Nachbarschaftshilfe abgeben. Telefonische Auskünfte zu den genannten Zeiten unter 08382/9110043.

(PM)


Tags:
allgäu flüchtlinge hilfe hilfsmittel


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lea
Leiser
 
Marshmello feat. Khalid
Silence
 
Mabel
Boyfriend
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum