Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Lindau
(Bildquelle: AllgäuHIT | Thomas Häuslinger)
 
Bodensee - Lindau
Donnerstag, 24. August 2017

Lindaus Oberbürgermeister bleibt gelassen

Lindaus Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker sieht einer möglichen Klage des Bund Naturschutz gegen den Bau der Therme Lindau gelassen, aber auch verwundert entgegen. „Ich wundere mich schon, dass der BN weiterhin eine Klage in Erwägung zieht, obwohl ihm seit Mai ein Schreiben des Landratsamtes vorliegt, aus dem klar hervorgeht, dass der Bau rechtens ist.“

Das Landratsamt als die Behörde, die im Landkreis für den Umwelt- und Naturschutz zuständig ist, hatte damals bereits eine Anfrage des Lindauer BN-Vorsitzenden Erich Jörg ausführlich in einem sechsseitigen Schreiben beantwortet.

Darin bestätigt das Landratsamt, dass ein Bauleitplanverfahren grundsätzlich auch innerhalb des Landschaftsschutzgebietes möglich ist, wenn seine Inhalte im Einklang mit den Anforderungen der Schutzgebietsverordnung stehen. Der Charakter des Landschaftsschutzgebiets im Eichwald sei bislang schon durch das dort seit Jahrzehnten existierende Bad vorgeprägt. Deshalb stelle die geplante Nutzung keine grundsätzliche Änderung dar, sondern erweitere nur das Angebot für die Badegäste.

Zudem weist das Landratsamt darauf hin, dass bestehende Mängel, wie die bisherige Nutzung des Eichenhains als Parkplatz, beseitigt werden. Der vorhandene Baumbestand werde nahezu vollständig erhalten und ergänzt und durch neue Blickbeziehungen im östlichen Teil werden die Freiflächen sogar optisch vergrößert.

Das Hauptgebäude bleibe deutlich unterhalb der Baumkulisse des Eichenhains und trete deshalb landschaftlich nicht auffallend hervor. Zudem beschränkt sich der Neubau auf bereits jetzt durch die vorhandenen Gebäude bebaute Flächen.

„Die Gesamtkonzeption fügt sich somit in die landschaftliche Situation ein und ist deshalb mit dem Schutzzweck vereinbar“, stärkt das Landratsamt die Position der Stadt Lindau. Dieser Ansicht hatten sich auch der Naturschutzbeirat beim Landratsamt und die Regierung von Schwaben angeschlossen. „Ich sehe daher einer möglichen Klage gelassen entgegen“, so Dr. Ecker.

„Wir haben stets in enger Abstimmung mit den Aufsichtsbehörden gehandelt. Ich gehe davon aus, dass unsere Planungen rechtens sind. Ich erwarte, dass wir jetzt zügig unser Bäderproblem lösen können, so wie es auch die Bürger mehrheitlich wollen“, verweist er auf das Ergebnis des Bürgerentscheids. Er sei angesichts dieser Fakten verwundert, dass einige Mittglieder des Bund Naturschutz trotzdem eine Klage anstreben wollen. (PM)

 

 

 

 

 

 

 


Tags:
thermenbau bundnaturschutz klage obdr.ecker allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sam Smith & Normani
Dancing With A Stranger
 
Milow
First Day of My Life
 
Anna Loos
Hier
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum