Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Das Landratsamt gibt Auskunft
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Donnerstag, 3. März 2022

Landratsamt Lindau: Koordinierte Hilfe für Flüchtlinge

Es sind bereits geflüchtete Menschen aus der Ukraine im Landkreis Lindau angekommen. Wie viele dies sind, ist momentan unklar. Denn diese Menschen sind nicht über die Bundes- oder Landesregierung dem Landkreis zugeteilt worden, sondern sie sind aufgrund privater Initiativen hier angekommen und konnten bei Verwandten oder Freunden unterkommen. Offiziell wurden bisher noch keine Flüchtlinge aus der Ukraine dem Landkreis Lindau zugeteilt.

Für eine koordinierte Unterstützung von Menschen aus der Ukraine gibt es nun Vorgaben des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration. So müssen beispielsweise Geflüchtete in einem der Ankerzentren registriert werden und die Zuteilung in die Landkreise erfolgt ebenfalls zentral über die Ankerzentren. Diese haben rund um die Uhr geöffnet.

Das Landratsamt gibt nachfolgend eine Übersicht über das aktuell richtige Vorgehen:

Meldung im Ankerzentrum, Aindlinger Straße 16, 86167 Augsburg

Wichtig ist, dass die ankommenden Menschen sich persönlich im Ankerzentrum registrieren lassen. Dies ist Voraussetzung, um perspektivisch Leistungen erhalten und/oder sich länger in Deutschland aufhalten zu können. Die Geflüchteten müssen nicht im Ankerzentrum wohnen oder länger dort bleiben. Sie werden nur registriert und danach befragt, ob sie eine Unterkunft benötigen und wenn nicht, wo sie privat unterkommen.

Personen, die bereits eine Unterkunft im Landkreis Lindau (Bodensee) erhalten haben, können hierzu unter der Telefonnummer 0821/3273910 im Rahmen der regulären Öffnungszeiten einen Termin im Ankerzentrum vereinbaren: Mo-Do 8.00 – 17.00 Uhr Fr 8.00 – 14.00 Uhr Für neu ankommende Personen ist das Ankerzentrum rund um die Uhr besetzt, so dass die Registrierung und Erstversorgung direkt bei Ankunft möglich sind.

Private Initiativen

Wichtig für private Initiativen, die Flüchtlinge an der Grenze abholen wollen: Diese müssen sich unbedingt vorab mit dem Landratsamt in Verbindung setzen um das weitere Vorgehen zu besprechen und zwar unter fluechtlingsbetreuung@landkreis-lindau.de. Auch an diesem Wochenende (Samstag, 05.03. und Sonntag 06.03.) wird das Landratsamt einen Bereitschaftsdienst einrichten.

Per E-Mail können den Mitarbeitern von 8 bis 14 Uhr unter fluechtlingsbetreuung@landkreis-lindau.de Fragen gestellt werden oder gegebenenfalls auch Termine vereinbart.

Corona-Testungen

Menschen aus der Ukraine können sich an den Teststationen im Landkreis kostenlos mit einem Antigen-Schnelltest testen lassen. Hierfür reicht die Vorlage eines ukrainischen Ausweispapieres. Im Falle eines positiven Testergebnisses besteht auch Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test.

Unterkünfte

Das Landratsamt sammelt derzeit alle Angebote und kommt dann bei Bedarf auf die Anbieter zu. Wer Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, wendet sich bitte an fluechtlingsbetreuung@landkreis-lindau.de. Wer eine Unterkunft benötigt, wendet sich ebenfalls an die genannte E-Mail-Adresse.

Dolmetscher

Das Landratsamt freut sich über Menschen, die ukrainisch sprechen und als Dolmetscher unterstützen können. Bitte auch hier eine Mail an fluechtlingsbetreuung@landkreis-lindau.de schicken.

Hilfsgüter und Geldspenden

Wer Hilfsgüter oder Geld spenden möchte, wendet sich bitte an die Wohlfahrtsverbände und Hilfsorganisationen. Aktuell kann mit Geldspenden schneller geholfen werden, als mit Sachspenden.

Fragen zum Aufenthalt

Das Ausländeramt steht für Fragen rund um den Aufenthalt in Deutschland, um Visa-Angelegenheiten oder Asylverfahren zur Verfügung. Eine Terminvereinbarung erfolgt unter auslaenderamt@landkreis-lindau.de.

Meldung der Ankunft im Landkreis Lindau (Bodensee)

Bürgerinnen und Bürger aus der Ukraine mit einem biometrischen Ausweis können sich zum aktuellen Stand 90 Tage in Deutschland aufhalten. Das Landratsamt bittet trotzdem um eine E-Mail an auslaenderamt@landkreis-lindau.de mit Kontaktdaten, damit bekannt ist, wie viele geflüchtete Menschen aus der Ukraine aktuell bei Verwandten oder Freunden im Landkreis leben. Wer Leistungen benötigt oder eventuell länger in Deutschland bleiben wird, muss sich bitte im Ankerzentrum registrieren lassen (s.o.). 


Tags:
landratsamt flüchtlinge ukraine hilfe


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Myle
Hold Me
 
Justin Bieber
Ghost
 
Charli XCX
Good Ones
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Dachstuhlbrand Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Immenstadt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Canyoning-Unglück im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum