Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: Techniker Krankenkasse)
 
Bodensee - Lindau
Dienstag, 23. März 2021

Impfungen der Priorität eins in Lindau fast abgeschlossen

Noch in dieser Woche werden im Landkreis Lindau knapp 200 Menschen über 80 Jahre, die derzeit noch auf einer Warteliste stehen, einen Impftermin erhalten. Außerdem werden in dieser Woche noch etwa 50 Personen, die bettlägerig sind und im häuslichen Umfeld gepflegt werden, von mobilen Impfteams geimpft. Parallel dazu werden auch schon seit dem Wochenende ältere Menschen der Priorität 2 zu einem Impftermin eingeladen. Das Landratsamt bittet nun Menschen über 75 Jahre, aber auch weitere Personengruppen (siehe Personen mit hoher Priorität) sich über das Internetportal der Bayerischen Impfzentren www.impfzentren.bayern.de anzumelden. „Wir gestalten bei der Impfung einen fließenden Übergang von der höchsten in die hohe Priorität, um möglichst schnell mit den Impfungen voran zu kommen“, erläutert Landrat Elmar Stegmann.

Doch noch immer ist der Impfstoff begrenzt und die Kapazitäten in den Impfzentren sind nicht ausgelastet. „Im Landkreis Lindau leben etwa 9.000 Menschen, die zwischen 70 und 79 Jahre alt sind. Bis wir diese Menschen bei den jetzigen Liefermengen durchgeimpft haben, dauert es einige Wochen. Wir können nur hoffen, dass möglichst bald mehr Impfstoff ankommt“, so der Landrat. Speziell aufgerufen sind derzeit insbesondere Menschen mit Vorerkrankungen, pflegende Angehörige und Menschen über 75 Jahre. Weitere nun impfberechtigte Personengruppen werden darüber hinaus auch über ihren Arbeitgeber für eine Impfung angemeldet, beispielsweise Lehrkräfte und Beschäftigte an Grund- und Förderschulen, Mitarbeiter in Kindertagesstätten, Einsatzkräfte der Polizei etc. Im Landkreis Lindau leben laut Melderegister der Gemeinden insgesamt 8.939 Menschen im Alter zwischen 70 und 79 Jahren.

Landrat Elmar Stegmann wird in einem ersten Schritt Anfang nächster Woche die 4.443 Menschen zwischen 75 und 79 Jahren persönlich 2 anschreiben und zur Impfung einladen. Die Anmeldung erfolgt hier über das Portal der Bayerischen Impfzentren unter www.impfzentren.bayern.de. Dort sind bereits etwa 1.500 Menschen zwischen 75 und 79 Jahren erfasst. Wer sich bereits angemeldet hat, muss sich also trotz Einladungsschreiben nicht nochmals melden. Nochmals aufgerufen sind Menschen über 80 Jahre, die bisher noch nicht registriert sind und Menschen, die bettlägerig sind und im häuslichen Umfeld betreut werden. Diese werden gebeten, sich direkt über die Impf-Hotline zu melden: 0831- 704936-200 (Vorwahl Kempten). Knapp 100 Menschen über 80 Jahre können derzeit übrigens nicht geimpft werden, da sie erkrankt sind. Diese Personen werden dann nach ihrer Genesung einen Impftermin erhalten. Und über 50 Personen aus dieser Gruppe haben eine Impfung zum derzeitigen Zeitpunkt abgelehnt oder wollen zur Abklärung auf ihren Hausarzt zugehen. Begründet wird dies mit speziellen Vorerkrankungen und auch mit Unsicherheiten im Bezug auf den Impfstoff des Herstellers AstraZeneca.  


Tags:
Impfen Corona Allgäu Covid


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lost Frequencies
Rise
 
The Strumbellas
Salvation
 
Eros Ramazzotti
Fuoco Nel Fuoco
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall an Bahnübergang in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bergung am Öschlesee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum