Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild Eishockey
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Bodensee - Lindau
Mittwoch, 23. Januar 2019
EV Lindau spielt kommenden Freitag gegen ERC Sonthofen
Beide Mannschaften brauchen einen Sieg

Das kommende Spielwochenende startet mit einem Derby am Freitag den 25.01. um 20:00 Uhr in Sonthofen. Zu Gast sein im nächsten Heimspiel, am Sonntag den 27.01. um 18:00 Uhr, werden die Eisbären aus Regensburg, der momentane Tabellenführer der Oberliga Süd.

Beim Derby am Freitag um 20:00 Uhr in Sonthofen muss unbedingt ein Sieg her, möchte man den Anschluss an Platz 8 nicht verlieren und die Bulls nicht näher an sich herankommen lassen. Die Vorzeichen für dieses Derby sind deshalb besonders brisant. Nachdem die Bilanz der EV Lindau Islanders mit den Oberallgäuern nach vier Spielen in der Normalrunde ausgeglichen ist, kann man sagen, dass sich die beiden Mannschaften nichts schenken, denn beide gewannen jeweils ihre Heimspiele. Während die Bulls dies aber mit zwei deutlichen Siegen taten, gewannen die Lindauer einmal knapp 2:1 und einmal 4:3 nach Penalty.

Der ERC Sonthofen gewann seine Spiele zu Hause jeweils mit 5:2. Die Mannschaft des ehemaligen Teamkollegen Martin Sekera steht momentan, mit 6 Punkten Rückstand auf die Islanders, auf dem zehnten Tabellenplatz. Nach einigen Abgängen, unter anderem Sean Morgan zu den EV Lindau Islanders und einigen Verletzungssorgen, hatten die Sonthofener im Dezember einen richtigen Negativlauf, den sie aber ausgerechnet gegen die Islanders stoppen konnten. Da in Derbys aber andere Gesetze gelten, spielen die vorherigen Matches meist eine untergeordnete Rolle und somit geht in der Meisterrunde alles bei null los. In den Vorbereitungsspielen als auch in den letzten Aufeinandertreffen, haben auch beide Mannschaften gezeigt dass die jeweilige Tagesform ein Spiel entscheiden kann. Die Bulls profitieren vor allem durch ihren starken Torhüter Patrick Glatzel, der bereits die letzten Jahre zum Erfolg der Mannschaft beigetragen hat. Lukas Slavetinsky, sportlicher Leiter und Topscorer der ERC Bulls Sonthofen, wird alles daran setzen den Islanders das Leben mal wieder so schwer wie nur möglich zu machen. Aber auch das Trainerteam um Chris Stanley wird sein Team entsprechend vorbereiten und motivieren, um die volle Punkteausbeute mitzunehmen, damit die Bulls nicht bis auf 3 Punkte herankommen können und EV Lindau Islanders in Schlagdistanz zu den Höchstadt Alligators bleiben, die momentan den achten Tabellenplatz belegen.


Beim kommenden Heimspiel, am Sonntag den 27.01. um 18:00 Uhr, wartet ein schwerer Gegner auf die EV Lindau Islanders. Die Eisbären Regensburg sind zusammen mit dem EC Peiting gerade das Non-plus-Ultra der Oberliga Süd, haben nur zwei der letzten 9 Spiele verloren, dies allerdings gegen die beiden direkten Konkurrenten aus Peiting und Landshut, dennoch rangiert man mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze, mit noch einem Spiel mehr als die Mannen aus Peiting. Die beiden Spiele der Hauptrunde gingen beide an Regensburg, beim Spiel in der Domstadt führten die EV Lindau Islanders sogar mit 0:1 ehe sie am Ende mit einer 3:1 Niederlage an den Bodensee zurückfahren mussten.

Beim Spiel in Lindau kam es für die EV Lindau Islanders ganz dicke, hielt man bis zum zweiten Drittel noch sehr gut mit, musste man im letzten Drittel noch vier Tore einstecken und verlor das Spiel letztendlich mit 1:6. Seit dieser Niederlage hat sich im Kader der Islanders aber auch einiges getan, sodass im kommenden Spiel nicht dieselben Bedingungen herrschen wie noch im November letzten Jahres, außer dass die Domstädter eventuell wieder als Tabellenführer nach Lindau kommen. Die Topscorer im Team der Eisbären sind die beiden Tschechen Nikola Gajovský, sowie Richard Divis, aber auch die Bilanz von Ex-Islanders Spieler Petr Heidr kann sich sehen lassen, so ist er als Verteidiger der fünftbeste Scorer seines Teams.

Trainer Igor Pavlov hat bei der Zusammenstellung des Kaders also die richtige Mischung aus erfahrenen sowie jungen, wilden Spielern gefunden und liegt damit auf einem nie erwarteten Erfolgskurs. Je nach Aufstellungskonstellation geht Regensburg sogar mit dem jüngsten Oberliga-Team dieser Saison an den Start. Während sich die Lindauer mit den Regensburgern im Altersdurchschnitt ungefähr auf Augenhöhe befinden, haben die Eisbären budgettechnisch weitaus die besseren Möglichkeiten Topspieler zu verpflichten. Die EV Lindau Islanders können nur durch eine disziplinierte Mannschaftsleistung und absoluten Kampfeswillen dagegenhalten und das die Mannschaft dies kann hat sie diese Saison schon öfter beweisen können. Man darf also gespannt sein, ob man wieder einem Topfavoriten der Oberliga Süd Paroli bieten kann und dem Tabellenführer vielleicht ein Schnippchen schlagen. (pm)

 

 

 

 


Tags:
Eishockey Derby Allgäu Sport



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Trainerwechsel beim FC Memmingen - Uwe Wegmann übernimmt im Sommer den Trainerposten
Ex-Profi Uwe Wegmann wird ab 1. Juli neuer Trainer beim Fußball-Regionalligisten FC Memmingen. Der 55-jährige folgt auf Stephan Baierl, der – wie ...
Diebstahl in Kaufbeuren - Trickdiebe stehlen Geld aus Ladenkasse
Gestern kurz vor Ladenschluss gegen 18 Uhr wurde eine Verkäuferin von einem Kunden zu einem „Aufsteller“ (Drehständer) vor ein Schuhgeschäft ...
Hoher Besuch in Memmingen - Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner trifft Oberbürgermeister Manfred Schilder
Zwar ist Dr. Erwin Lohner schon seit dem Mai 2018 neuer Regierungspräsident von Schwaben, aber seinen offiziellen Antrittsbesuch in Memmingen, musste der ...
Person an Bahnübergang in Immenstadt getötet - Fußgängerin von Zug erfasst
An einem Bahnübergang nahe Bühl bei Immenstadt ist eine Fußgängerin von einem Zug erfasst worden. Die Frau verstarb noch am Unglücksort. ...
Ersatzneubau Brücke über DB und Iller bei Stein - Einschub des ersten Abschnitts der neuen Brücke
Am kommenden Donnerstag und Freitag wird der erste Abschnitt der neuen Illerbrücke bei Stein eingeschoben. Aus Sicherheitsgründen muss der Geh- und Radweg ...
Sonderbedarfs-KTW für Bad Hindelang - Johanniter halten zusätzliches Fahrzeug für Katastrophenfall vor
Die Johanniter haben jüngst ihren neuen Rettungsdienststellplatz in Bad Hindelang eingeweiht. Die Hilfsorganisation stellt hier nicht nur eine tägliche ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rooney
When Did Your Heart Go Missing?
 
Plan B
She Said
 
Omi
Hula Hoop
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
fridaysforfuture-Demos im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Playlist für einen Online Casino Abend
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eingeschneit in Balderschwang
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum