Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Lindau am Bodensee
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 1. Juli 2016

Dr. Ludwig Spaenle auf der Nobelpreisträgertagung in Lindau

Kultusminister lädt zu Bayerischem Abend

Im Rahmen der 66. Lindauer Nobelpreisträgertagung hat Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle gestern rund 30 Nobelpreisträger und über 400 Nachwuchswissenschaftler aus etwa 80 Ländern zu einem „Bayerischen Abend“ eingeladen, auf dem sich der Freistaat u. a. als attraktiver Forschungs- und Wissenschaftsstandort präsentiert hat.

Minister Spaenle sagte bei der Veranstaltung: „Ich freue mich sehr, dass in Bayern im Rahmen der Nobelpreisträgertagung jedes Jahr brillante Geister aus aller Welt zusammenkommen. Die Lindauer Tagung bietet ein einzigartiges Forum zum Austausch von Arbeitsergebnissen und Meinungen, zur Vernetzung, gegenseitigen Motivation und Inspiration.“ Der Minister betonte: „Bayern ist der richtige Ort für ein solches Treffen: In den jüngsten Jahrzehnten hat sich der Freistaat immer weiter zu einem führenden Wissenschaftsstandort entwickelt. Mit seinem Netz von Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen, darunter neun Universitäten, siebzehn Hochschulen für angewandte Wissenschaften, dreizehn Max-Planck-Institute und sechs Forschungseinrichtungen der  Leibniz-Gemeinschaft, ist Bayern in Europa führend beispielsweise in der Informationstechnologie, Biotechnologie oder Energie- und Umwelttechnik.“

Der „Bayerische Abend“ wurde vom Elitenetzwerk Bayern organisiert, das für Bayern im Wettbewerb um die „klügsten Köpfe“ von großer Bedeutung ist. Minister Spaenle: „Das Elitenetzwerk Bayern lädt herausragende Talente aus der ganzen Welt dazu ein, im Freistaat zu studieren und zu forschen. Mit seinen differenzierten Programmen bietet es sowohl erstklassige akademische Ausbildung als auch eine Fülle weiterer Förderangebote für besonders Begabte und ist damit auch für Studierende aus dem Ausland sehr attraktiv.“

Während des „Bayerischen Abends“ referierte Chemie-Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. h. c. Hartmut Michel, der an der Julius‐Maximilians‐Universität Würzburg promovierte und an der Ludwig‐Maximilians‐Universität München habilitierte, zum Thema „Wissenschaftsland Bayern – Bavaria, land of science and research“. Eine junge Wissenschaftlerin und ein junger Wissenschaftler des Elitenetzwerks Bayern, Dr. Cora Uhlemann und Markus A. Huber, stellten in Kurzpräsentationen ihre aktuellen Forschungsprojekte vor.

Das Elitenetzwerk Bayern wurde entwickelt, um besonders begabten Studierenden und Nachwuchswissenschaftlern an bayerischen Hochschulen bestmögliche Förderung zu bieten. Es besteht aus fünf aufeinander abgestimmten Programmen: den Elitestudiengängen, Internationalen Doktorandenkollegs, dem Max Weber-Programm des Freistaats Bayern, Forschungsstipendien und Internationalen Nachwuchsforschergruppen. Aktuell fördert das Elitenetzwerk Bayern mehr als 3.000 junge Talente und kann bereits etwa 5.500 Alumni verzeichnen.


Tags:
Dr. Ludwig Spaenle nobelpreis einladung bayerischer abend



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Klaus Holetschek zu Besuch in Füssen - Ludwig Festspielhaus der Hauptgrund des Besuchs
Auf Einladung der Landrätin des Ostallgäus, Maria Rita Zinnecker, und des ersten Bürgermeisters der Stadt Füssen, Paul Iacob, hat der ...
Mehrere Jubiläen bei Nobelpreisträgertagung in Lindau - Veranstaltung am 19. Januar 2020
Das Jahr 2020 steht für die Lindauer Nobelpreisträgertagungen im Zeichen gleich mehrerer Jubiläen: Bereits zum 70. Mal findet die alljährliche Tagung ...
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt - Staatsminister Bernd Sibler besucht Memmingen
Ziemlich genau 495 Jahre ist es her, dass sich 50 Abgesandte der aufständischen Bauern in der Memminger Kramerzunft getroffen haben und in zwölf Artikeln ihre ...
„Ihr tragt den Frieden in die Häuser unserer Stadt“ - Oberbürgermeister heißt rund 100 Sternsinger im Rathaus willkommen
Als erste Besucher im neuen Jahr hieß Oberbürgermeister Manfred Schilder die Heiligen Drei Könige im Rathaus willkommen. Rund 100 fröhliche ...
Unterstützung für Moorschutz im Landkreis Lindau - Spenden aus Bürgerveranstaltung bei Lindauer Nobelpreisträgertagungen
Im zweiten Jahr in Folge unterstützen die Lindauer Nobelpreisträgertagungen den Moorschutz im Landkreis Lindau finanziell: 7.500 € konnten an Michaela ...
Dr. Spaenle kommt nach Memmingen - Regierungsbeauftragter nimmt an "Stolpersteinverlegung" teil
Bayerns Regierungsbeauftragter für jüdisches Leben Dr. Spaenle am 29. Dezember bei Verlegung von „Stolpersteinen“ in Memmingen – insgesamt ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Cecilia Krull vs. Gavin Moss
My Life Is Going On
 
Toto
Rosanna
 
Harry Styles
Adore You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum