Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Fiebig)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 17. April 2020

Corona: Stadtwerke Lindau mahnen zurückhaltend

„Als regionaler Energieversorger sind wir uns zu 100 Prozent unserer Verantwortung bewusst, zeigen Verständnis und sind – gerade in der Krise – noch näher bei unseren KundInnen“ betont Stadtwerke Lindau-Geschäftsführer Hannes Rösch. „Und eben weil wir vor Ort und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter telefonisch und per Mail nach wie vor erreichbar sind, setzen wir sehr stark auf persönlichen Kontakt und individuelle Absprachen. Schließlich möchten wir alle so gut wie möglich aus dieser Krise herauskommen“.

„Wir haben sehr früh begonnen, vor allem bei Gewerbetreibenden, Hotel- und
Restaurantbetrieben Zwischenabrechnungen durchzuführen und die monatlichen
Abschläge zu senken“ erklärt Bettina Schmid, Leiterin der Zentralen Dienste
der Stadtwerke. „Bei unseren normalen HaushaltskundInnen wurden kaum
Anpassungen vorgenommen, zumal da nicht zu erwarten ist, dass sich der
Verbrauch stark verändert. Um Problemkunden, die auch ohne Pandemie-Krise eine schlechte Zahlungsmoral haben, kümmern wir uns jetzt natürlich verstärkt. Wir wollen verhindern, dass höhere Forderungssummen auflaufen und diese KundInnen so einen immer größeren Forderungsberg vor sich herschieben. Sperrungen vermeiden wir in der Krise und sehen sie wirklich als allerletzte Lösung.

Wichtig ist für uns: Unsere KundInnen müssen sich
bei Zahlungsschwierigkeiten dringend mit uns in Verbindung setzen, einfach
keine Zahlungen mehr zu leisten ist keine gute Idee. Die Zahlungen werden
ja nur aufgeschoben und nicht aufgehoben. Schließlich ist uns bewusst, dass
in einer derartigen Situation mit finanziellen Engpässen und
Existenzängsten die Sperrung der Energie- oder Telekommunikationsversorgung
fatal sein kann und dafür haben wir unbedingt Verständnis“. Mahnungen gehen
bei den Stadtwerken zwar im gewohnten Rhythmus raus, auf Mahngebühren
verzichten die Stadtwerke aber komplett.

Ganz ähnlich handelt die Telekommunikation Lindau. „Bei uns gibt es keine
neuen Sperrungen mehr, Mahnungen werden ohne Mahngebühren verschickt und
auch bei uns wird die regionale Karte gespielt: Unsere KundenbetreuerInnen
bieten individuelle Beratungen und Absprachen an“ berichtet der Leiter des
kaufmännischen Services, Lars Retzlaff. Wichtig ist auch bei der
Telekommunikation, bei Zahlungsschwierigkeiten mit dem Unternehmen Kontakt
aufzunehmen.

Beim Stadtverkehr Lindau haben die Stadtbus-Kundinnen- und Kunden, die
momentan überhaupt nicht Stadtbus fahren, die Möglichkeit, das
Jahreskarten-Abo zu unterbrechen und ihre Jahreskarte im ZUP-Büro zu
hinterlegen. Die hinterlegten Monate werden dann zurückerstattet.


Tags:
stadtwerke strom wasser corona


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Onk Lou
Like 16
 
Sam Feldt
Post Malone (feat. RANI)
 
Owl City & Carly Rae Jepsen
Good Time
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum