Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Löwe und Leuchtturm sind die Wahrzeichen des Hafens in Lindau am Bodensee (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Mittwoch, 30. Mai 2018

Baugenehmigung für Therme in Lindau hat Bestand

Die Baugenehmigung für die Therme in Lindau am Bodensee ist weiterhin in Kraft. Dies geht aus zwei weiteren, aktuellen Beschlüssen des Verwaltungsgerichts Augsburg hervor. Das Gericht lehnte zwei Eilanträge von Anwohnern gegen die Baugenehmigung ab. Die Eilanträge zweier Nachbarn auf Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes gegen die Baugenehmigung blieben ohne Erfolg, da nach Ansicht des Gerichts bei summarischer Prüfung nicht davon auszugehen ist, dass die in der Hauptsache erhobene Anfechtungsklage Erfolg haben wird. Die Baugenehmigung wurde damit nicht außer Vollzug gesetzt.

Das Gericht kommt zu dem Schluss, dass die Rechte der Nachbarn durch die Baugenehmigung nicht verletzt werden. Insbesondere ist das Gebot der Rücksichtnahme nicht verletzt: Dies gilt auch in Bezug auf Immissionen, namentlich Lärm. Es gebe in der Baugenehmigung umfassende Nebenbestimmungen, um die Umgebungsbebauung vor unzumutbaren Lärmbelastungen zu schützen.

 Die zugrunde gelegten Prognosen bezüglich des Verkehrsaufkommens sind aus Sicht des Gerichts sachgerecht fachlich begründet. Das Gericht hebt dabei hervor, dass sogar mehrere „Worst-Case-Nutzungsfälle“ beim zeitgleichen Betrieb von Therme und Eissporthalle einbezogen wurden. .

Die Einhaltung der vorgeschriebenen Lärmschutzvorschriften sei gerade beim Anwesen des Antragstellers als deutlich unterschritten prognostiziert.

Auch durch die neue Parkierungsordnung entstünde keinesfalls eine für die Nachbarn unzumutbare Situation.

Das Grundrecht auf Erholung in der freien Natur sieht das Gericht ebenfalls nicht verletzt. Es beziehe sich nur auf die freie Natur in ihrem jeweils vorhandenen Bestand. Es gebe aber keinen  Anspruch auf einen unveränderten Fortbestand der freien Natur. Ein Mindestmaß an freier Natur, das eine zumutbare Inanspruchnahme des Rechts weiterhin ermöglicht, dürfte aus Sicht des Gerichts, selbst wenn man eine solche Verpflichtung gerade auch für diesen Teil des Bodenseeufers annähme, weiterhin erhalten bleiben:

Zum einen stehe die Nutzung des genehmigten Vorhabens, also der Therme, jedermann zu, zum anderen solle in den Wintermonaten weiterhin ein freier Seezugang im Strandbadbereich bestehen; das Gericht verweist zudem darauf, dass innerhalb der Badesaison schon bisher Beschränkungen beim Seezugang bestanden haben dürften. (pm)


Tags:
therme bodensee baugenehmigung gericht


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rea Garvey
Kiss Me
 
Edmund
Freindschoft
 
Granada
Eh ok
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall an Bahnübergang in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bergung am Öschlesee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum