Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Stefan Mittag , Andreas Brand, Klaus Wellmann
(Bildquelle: Messe Friedrichshafen)
 
Bodensee - Friedrichshafen
Mittwoch, 16. Juli 2014

28,8 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2013

Messe Friedrichshafen erneut auf Rekordkurs

Mit einem beachtlichen operativen Ergebnis schloss die Messe Friedrichshafen das  Geschäftsjahr 2013 ab. „Es lief deutlich besser als geplant“, hieß es auf der  Jahrespressekonferenz des Unternehmens am Dienstag in Friedrichshafen. Mit 28,8 Mio. Euro (2012: 31,9 Mio. Euro) verzeichnete die Messe zwar etwas weniger Umsatz als im Vorjahr, aber dies ist dem regulären Turnus geschuldet.

Im Messejahr 2013 standen die Fakuma, die Pferd Bodensee und die Fruchtwelt Bodensee nicht auf dem Programm. Das aktuelle Geschäftsjahr 2014 läuft bisher ausgezeichnet und  steuert tendenziell auf ein neues Rekordergebnis zu. Bei den Veranstaltungen in der ersten Hälfte des Jahres 2014 liegt das Unternehmen bei den Aussteller- und Besucherzahlen „sehr   gut im Rennen“: Prima Ergebnisse versprechen erneut die internationalen Messen OutDoor,  die am Sonntag erfolgreich zu Ende ging und die Eurobike, die Ende August 2014 startet.

„Die Messe Friedrichshafen kann für das Jahr 2013 ein beachtliches Ergebnis abliefern“, freute  sich Oberbürgermeister Andreas Brand, gleichzeitig auch Vorsitzender des Messe-Aufsichtsrates, über den guten Abschluss. „Fehlenden Umsatz aufgrund nicht stattgefundener  Veranstaltungen konnte das Messeteam durch eine erfolgreiche Vermarktung der bestehenden Messen zu einem erheblichen Teil kompensieren.“ Gemeinsam mit Messechef Klaus  Wellmann und Stefan Mittag, Leiter Finanzen und Administration, präsentierte  Oberbürgermeister Andreas Brand die jährliche Messebilanz.

„Die Messe erzielte nicht nur einen guten Umsatz, sondern zahlte mit 7,6 Mio. Euro auch eine erneut hohe Miete an die Besitzgesellschaft“, stellte Andreas Brand fest. Besonders hob er das Ergebnis im operativen Geschäft vor Steuern und vor Mietzahlung hervor. Im  Geschäftsjahr 2013 stehen hier rund 8,8 Mio. Euro (2012: 9,8) in der Bilanz. Zusätzlich werden der Messestandort Friedrichshafen und die gesamte Bodenseeregion weit über die Länder- und Bundesgrenzen hinweg aktiv vermarktet und sind ein ungemein starker Imageträger für die Messe- und Zeppelinstadt am Bodensee.

Messe-Geschäftsjahr 2013
Dies war laut Aussage von Messechef Klaus Wellmann „ein gutes Messejahr, obwohl wir ohne wichtige Veranstaltungen wie die Fakuma, die Pferd Bodensee und die Fruchtwelt Bodensee  ins Rennen gegangen sind“. Mit turnusbedingt weniger Veranstaltungen stand das gesamte  Messeteam vor einer großen Herausforderung, die in den jeweiligen Teams aktiv und mit großem Engagement angegangen wurde.

„Wir haben aufgrund der Anstrengungen sogar noch mehr erreichen können, als wir in der  Planung erwartet hatten“, stellt Klaus Wellmann fest. Der Umsatz liegt bei 28,8 Mio. Euro und  ermöglichte eine Mietzahlung an die Besitzgesellschaft in Höhe von 7,6 Mio. Euro, unterm  Strich steht ein Jahresgewinn in Höhe von 745 000 Euro. Ausschlaggebend für das gute  Ergebnis im Jahr 2013 seien beispielsweise die sehr guten Umsätze bei der Motorradwelt  Bodensee, der Internationalen Luftfahrtmesse AERO und bei den Fachmessen OutDoor und Eurobike gewesen.

Geschäftsjahr 2014
Im aktuellen Geschäftsjahr 2014 läuft das Messegelände „unter Volllast“, wie es Klaus Wellmann formulierte. Teilweise erzielten Messen wie die Motorradwelt Bodensee und die  Pferd Bodensee „Rekordbesuche“, die großen Sommer- und Herbstmessen lassen bereits  jetzt erkennen, dass die Umsätze teilweise weit über Plan liegen werden. Die Messe  Friedrichshafen rechnet mit einem Umsatz in Höhe von deutlich mehr als 32 Mio. Euro. „Das  sieht nach einem neuen Rekordergebnis aus“, ergänzte Stefan Mittag, Prokurist und Leiter  Finanzen und Administration. Im Messejahr 2014 finden turnusbedingt alle Messen statt. Mit  der Gastveranstaltung „all about automation“ und der Maker World sorgten auch neue  Veranstaltungen für Aufmerksamkeit. Interessant ist eine andere statistische Zahl: Das  Messegelände ist an über 300 Tagen im Jahr mit ganz unterschiedlichen Aktivitäten belegt, die  im unmittelbaren und weiteren Umfeld für wirtschaftliche Effekte sorgen. Besonders schlagen  hier natürlich die insgesamt 80 Veranstaltungen, darunter internationale Leitmessen, nationale  und regionale Ausstellungen, sowie Gastveranstaltungen, Tagungen, Firmenevents und  Konzerte zu Buche.

Fakten zur Messe Friedrichshafen
82 Mitarbeiter und zusätzliche Aushilfskräfte beschäftigt das Unternehmen. Insgesamt 613.545 (2012: 725.522 Besucher), 7.509 Aussteller (2012: 9.286 Aussteller aus 63 Ländern) und 5.055 Journalisten aus 53 Ländern kamen übers Jahr gerechnet nach Friedrichshafen.


Tags:
messe bodensee rekordkurs wirtschaft



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Afrikaner an der Grenze bei Hörbranz abgewiesen - Bundespolizei kontrolliert mehrfach gesuchten Nigerianer
Am Dienstagmorgen (10. Dezember) haben Bundespolizisten auf der BAB 96 einen Nigerianer beim Versuch ertappt, unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Der Afrikaner wurde ...
Landkreis Lindau: Gemeinsames Jugendschutzkonzept - Drei Vereine arbeiten zusammen um Kinder zu schützen
Der TSV Lindau, der TSV Schlachters und der TSV Oberreitnau intensivieren ihre Zusammenarbeit und haben ein gemeinsames Schutzkonzept zur Prävention von ...
Kreis und Heime finanziell gut aufgestellt - Jahresrechnung Thema im Kreistag Unterallgäu
Der Landkreis Unterallgäu und seine Seniorenwohnheime stehen finanziell auf sicheren Beinen. Das wurde jetzt in der Sitzung des Kreistags deutlich. Gut entwickelt ...
Green Deal: Ulrike Müller fordert Forststrategie - Europaabgeordnete definiert in diesem Zusammenhang drei Prioritäten
Ulrike Müller pocht auf technologie-offene Mobilitätslösungen und kollektive Verantwortung für Nachhaltigkeit von Lebensmitteln   Die ...
GrüntenBergWelt entscheidet sich gegen Walderlebnisbahn - Unternehmerfamilie Hagenauer wird das Projekt überarbeiten
Die Oberallgäuer Unternehmerfamilie Hagenauer wird ihr Projekt GrüntenBergWelt überarbeiten und die geplante Walderlebnisbahn nicht realisieren. ...
Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel im Allgäu - Diskussion durch die Initiative der IHK Schwaben
Schulpartnerschaften, P-Seminare oder Elternabende – die Gymnasien in Kempten und dem Oberallgäu tun vieles, um ihre Schüler und deren Eltern davon zu ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Imagine Dragons
Bad Liar
 
Justin Timberlake
What Goes Around...Comes Around
 
Nico Santos
Oh Hello
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum