Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Brand in der Asylbewerberunterkunft nahe Sigmarszell
(Bildquelle: Andreas Reimund)
 
Bodensee - Bösenreutin
Mittwoch, 25. Mai 2016

Zimmerbrand in Asylbewerberunterkunft am Bodensee

Bei einem Zimmerbrand im Sigmarszeller Ortsteil Bösenreutin vergangenen Abend wurde ein Mann leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro.

Kurz nach 19.30 Uhr erreichte gestern die Integrierte Leitstelle Allgäu der Notruf eines Mannes, welcher in einer Unterkunft für junge Flüchtlinge als Betreuer vor Ort in der Bodenseestraße war. Bewohner hatten zuvor eine starke Rauchentwicklung im ersten Stock des Anwesens bemerkt, die sich schnell auf das Gebäude ausgebreitet hatte. Alle 15 Bewohner konnten ihre Zimmer rechtzeitig verlassen, so dass von ihnen keiner verletzt wurde.

Die Feuerwehren aus Bösenreutin, Sigmarszell und Lindau hatten unter Anwendung von Atemschutz den Brandort schnell ausfindig machen und den Zimmerbrand zügig ablöschen können. Durch den Rettungsdienst musste ein Betreuer wegen einer Rauchgasintoxikation zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er war offenbar nochmal in das verqualmte Gebäude gegangen, um nachzusehen, ob sich wirklich keine Personen mehr im Gebäude befanden.

Die in der Nacht durch den Kriminaldauerdienst begonnenen Ermittlungen werden vom Fachkommissariat der Lindauer Kriminalpolizei übernommen. Derzeit lässt sich noch keine belastende Aussage zur Brandursache machen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung gibt es momentan nicht.

Da die Bewohner wegen der Verrauchung des Gebäudes in der Nacht nicht mehr in ihre Zimmer zurück konnten, organisierten Vertreter des Landratsamtes Lindau und der Gemeinde noch in der Nacht entsprechende Ausweichquartiere.

Landrat Elmar Stegmann war ebenfalls kurz nach der Alarmierung vor Ort:

"Bis das Gebäude in einigen Tagen wieder bewohnbar ist, haben wir die Jugendlichen samt Betreuer in einer anderen Unterkunft in der Gemeinde untergebracht. Dank des schnellen und beherzten Eingreifens der Rettungskräfte konnte Gott sei Dank Schlimmeres verhindert werden."

60 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bösenreutin, Sigmarszell und Lindau sowie der Rettungsdienst waren vor Ort. Auch die Polizei und Mitarbeiter des Landratsamts sind sofort eingetroffen.

"Ich danke allen Rettungskräften für ihr professionelles Eingreifen und das große Engagement", so Stegmann. Einige Kameraden der Feuerwehren sind auch nach Beendigung des Einsatzes geblieben und hatten mitgeholfen, die Jugendlichen unterzubringen. 


Tags:
sigmarszell allgäu bodensee brand


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Moss (feat. ZOE)
No Remedy
 
Roxette
Sleeping In My Car
 
Julie Bergan & Seeb
Kiss Somebody
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bombendrohung gegen Impfzentren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnungsbrand in Blaichach
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum