Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Großer Anklang bei den neuen Abos der mona: Über 200 JobCard-Verträge und mehr als 1.000 AboCard- bzw. AzubiCard-Verträge wurden abgeschlossen. Kempten fährt Bus!
(Bildquelle: (Foto: Sandra Rudhard) )
 
Allgäu
Dienstag, 14. November 2017

mona JobCard ist beliebt bei Allgäuer Unternehmen

Mehr als 200 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nutzen die JobCard

Ein halbes Jahr ist es her, dass die Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu (mona) die JobCard als neues Tarifangebot einführte. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Auszubildende fahren mit dem JobCard-Modell dank der Zuzahlungen der Aufgabenträger (Stadt Kempten, Landkreis Oberallgäu, beteiligte Verkehrsunternehmen) und der Beteiligung ihrer Arbeitgeber vergünstigt mit dem Bus. 

„Heute nutzen bereits mehr als 200 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von rund 60 Unternehmen im Allgäu die JobCard“, berichtet mona-Geschäftsführer Herbert Beck. „Wir freuen uns, dass wir mit unseren JobCards ein preislich so attraktives Angebot schaffen konnten, das den Anreiz schafft, mit dem Bus zur Arbeit und zurück zu pendeln.“


Arbeitgeber, die sich an den Fahrtkosten ihrer Mitarbeiter mit einem Betrag von mindestens 10 Euro pro Monat beteiligen, können die mona JobCard für die Beschäftigten direkt bei der mona bestellen. Die Unternehmensgröße spielt keine Rolle, jede Firma kann Anträge für ihre Mitarbeiter stellen. 


Für die Arbeitnehmer und die Auszubildenden (mona JobCard Azubi) gibt es nur Vorteile: Ob beruflich oder privat – mit der mona JobCard sind sie immer zu günstigen Konditionen unterwegs. 


Ein ähnliches Erfolgsmodell ist die mona AboCard. Seit das bisherige Jahresabonnement namens Umweltabo von der mona AboCard für Erwachsene und der mona AzubiCard für Auszubildende abgelöst wurde, wurden weit über 1.000 AboCard bzw. AzubiCard-Verträge geschlossen. Bei gut einem Viertel dieser Verträge handelt es sich um Neukunden, die bisher noch nicht im Besitz eines Jahresabonnements waren. (PM)

 

Kurzprofil mona GmbH 

Die Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu, kurz mona GmbH, ist eine Kooperation zwischen Allgäuer Verkehrsunternehmen, unterstützt von Landkreisen und Städten. Das Ziel von mona ist die Verbesserung der Mobilität in der Region Allgäu. Die Entwicklung eines zusammenhängenden Nahverkehrsnetzes über Landkreis- und Stadtgrenzen hinweg, die Bereitstellung von umfassenden Fahrgastinformationen sowie die Harmonisierung von Fahrplänen und Tarifen gehören zu den vorrangigen Aufgaben der im Jahr 2014 gegründeten Gesellschaft. mona bildet damit die Ausgangsbasis für einen „Verkehrsverbund Allgäu“ mit attraktiven, allgäuweiten Nahverkehrsangeboten. 

Derzeit gehören der mona GmbH die regionalen Verkehrsunternehmen Adam Pfahler, Berchtolds Autoreisen & Reisebüro, Gromer, Haslach Bus, Kemptener Verkehrsbetriebe (KVB), Morent-Reisen, RBA Regionalbus Augsburg (Betrieb Kempten), Reisebüro Schattmeier, RVA Regionalverkehr Allgäu, Komm mit, Verkehrsgemeinschaft Kirchweihtal, Kirchweihtal Stadtbus und Schweighart an. Die Geschäftsleitung haben Martin Haslach (Haslach Bus), Herbert Beck (KVB) und Peter Gerke (Schweighart) inne. Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind Thomas Kiechle (Oberbürgermeister Kempten, 1. Vorsitzender), Helmut Berchtold (stellv. Vorsitzender), Anton Klotz (Landrat Oberallgäu), Maria Rita Zinnecker (Landrätin Ostallgäu), Stefan Bosse (Oberbürgermeister Kaufbeuren), Hans Haslach, Ralf Höppner, Herbert Pürkel, Herbert Morent und Klaus von Petersdorff.

Weitere Informationen zu mona unter www.mona-allgaeu.de


Tags:
mona jobcard azubis allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Füssen: Bund erhöht Fördersatz für Flachdachsanierung - Zehn Prozent mehr Förderung für Füssener Eisstadion
Sehr gute Nachrichten für die Stadt Füssen hat der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). Wie ihm der Parlamentarische Staatssekretär ...
Raser auf Westendorfer Landstraße geblitzt - 27-Jährigen erwartet Bußgeld in Höhe von 500 Euro
Da sich die Mehrzahl der schweren Verkehrsunfälle auf den Landstraßen ereignet, werden dort auch vermehrt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, so ...
Tat vor Ort 2.0 bei der Firma Bosch - Unterstützung für ehrenamtliche Tätigkeiten der Mitarbeiter
Die Firma Bosch unterstützt seine Mitarbeiter, wenn sich diese außerhalb der Arbeitszeit ehrenamtlich einsetzen. Per Bewerbungsverfahren können sie dann ...
Kooperation: bigBOX Allgäu und humedica - Becherpfand wird künftig für Hilfsprojekte gespendet
Die Besucher der bigBOX ALLGÄU können bei Veranstaltungen ihr Becherpfand nun zugunsten der vielfältigen gemeinnützigen Projekte von humedica e.V. ...
ESV Kaufbeuren trifft auf Tabellenführer Kassel - Allgäu-Bodensee-Derby in Lindau
Es ist Freitag und das heißt wieder: Eishockey! In der DEL2 müssen sowohl die Ravensburg Towerstars als auch der ESV Kaufbeuren gegen den Spitzenreiter ...
Führungen durch den Fünfknopfturm in Kaufbeuren - Zu Besuch im Türmerzimmer - Termine im Oktober
Hoch über der schönen Kaufbeurer Altstadt erhebt sich das Wahrzeichen Kaufbeurens - der Fünfknopfturm. Als Teil der ehemaligen Stadtbefestigung diente er ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Carly Rae Jepsen
I Really Like You
 
Thorsteinn Einarsson
Galaxy
 
Post Malone
Circles
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum