Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
ÖDP-Landesvorsitzende Klaus Mrasek
(Bildquelle: AllgäuHIT/ÖDP Bayern)
 
Allgäu
Dienstag, 24. Oktober 2017

Zur roten Linie Mütterrente

Die ÖDP wirft der FDP eine Politik gegen das Kindeswohl vor

Die Absicht der FDP, ihr Nein zur Mütterrente mit dem Zustandekommen der
Jamaika-Koalition zu verknüpfen, offenbart die Verachtung der Liberalen
gegenüber der gesellschaftlich wertvollen Erziehungs- und Pflegearbeit in
den Familien.

"Wer auch schon kleine finanzielle Anerkennungen der
Erziehungsarbeit wie das Betreuungsgeld als Herdprämie herabwürdigt und die
Mütterrente bekämpft, behandelt Erziehende ungerecht und sieht im Kindeswohl
offenbar nicht einen vorrangigen Wert. Die FDP erfüllt mit dieser Position
ganz sicher die Wünsche der Arbeitgeberverbände, die für sich eine bessere
Verhandlungsposition sehen, wenn möglichst viele Menschen dem Arbeitsmarkt
anstelle der Familie zur Verfügung stehen. Das ist aber eine Politik gegen
die Bedürfnisse von Kleinkindern", kritisiert der bayerische
ÖDP-Landesvorsitzende Klaus Mrasek.

Nach Ansicht der ÖDP sollte die Familienarbeit noch viel weitgehender
unterstützt werden, zum Beispiel durch die Einführung eines
Erziehungsgehalts. Mrasek: "Erst wenn es das gibt, können sich Eltern frei
entscheiden, ob sie während der ersten Lebensjahre ihres Kindes familiäre
Betreuung oder einen Krippenplatz bevorzugen". (PM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Tags:
ödp politik fdp allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Dachbegrünung im Ferienausschuss Kaufbeuren abgelehnt - CSU und Freie Wähler stimmen gegen Umweltmaßnahme
In jeder städtischen Baumaßnahme habe man die Möglichkeit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, so Fraktionsvorsitzender der Grünen im ...
Füracker: Ein Stück Heimat zum Anfassen - Heimatminister eröffnet 70. Allgäuer Festwoche in Kempten
In diesem Jahr findet bereits die 70. Auflage der Allgäuer Festwoche in Kempten statt. "Das ist eine stolze Historie, die zeigt, welchen besonderen Wert die ...
Bürgerbegehren zum Karl-Bever-Platz in Lindau - Unterschriftenlisten sind fertiggestellt
Die Initiatoren des BB kündigen an, dass die Unterschriftenlisten nun fertig gestellt sind. Der Wortlaut der Fragestellung lautet: „Sind Sie dafür, den ...
FDP über den Zustand des Immenstädter Bahnhofs - Mängel an Dächern und der Unterführung
Die Liberalen fordern die Stadt Immenstadt dazu auf, in Bezug auf den aktuellen Zustand des Immenstädter Bahnhofareals – insbesondere ...
Ungefragte Stallbesuche nach Tiermisshandlungsskandal - Privatpersonen verschaffen sich Zugang und machen Fotos
Vermehrt berichten Milchviehhalterinnen und Milchviehhalter davon, dass sich seit dem Tierhaltungsskandal im Allgäu Privatpersonen ungefragt Zugang zu ihren ...
Klinikfusion in Kempten, dem Ober- und dem Unterallgäu - Stadtrat und Kreistage beschließen Klinikfusion ab November 2019
Nachdem auch bei der Stadtratssitzung in Kempten am 1. August für eine Klinikfusion gestimmt wurde, wird der Zusammenschluss des Klinikverbunds ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Madonna
Jump
 
Adam Lambert
Ghost Town
 
Savage Garden
Break Me Shake Me
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Traktorunglück Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum