Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Reh
(Bildquelle: pixabay)
 
Allgäu
Donnerstag, 18. Oktober 2018

Wildwechsel-Gefahr im Allgäu und am Bodensee

Polizei gibt wertvolle Tipps für Autofahrer

Achtung Autofahrer: Wildwechsel ist jetzt in der Allgäu-Bodenseeregion vorprogrammiert. Zwischen fünf und acht Uhr morgens und zwischen 19 und 22 Uhr kommen Wildunfälle in unserer Region sehr häufig vor, berichtet die Polizei. Die Beamten des Allgäuer Präsidiums haben ein paar Tipps zusammengestellt. Und: Es gibt sogar eine Wildwechsel-App.

Im Jahr 2017 ereigneten sich im Schutzbereich des Polizeipräsidiums 4.329 Wildunfälle, davon 2.619 bzw. 60 Prozent auf Staats- und Kreisstraßen. Bei diesen Unfällen wurden acht Personen schwer und 25 Personen leicht verletzt. Fast alle Wildunfälle in unserer Region ereignen sich mit Reh-/Rotwild, Füchsen und Dachsen.

Mit Bezug auf die Tageszeit sind zwei klare Schwerpunkte zu erkennen, in welchen das Wild besonders aktiv ist und es daher zu einer Häufung von Unfällen kommt. Diese liegen in den Morgenstunden zwischen 05:00 Uhr und 08:00 Uhr und in den Abendstunden zwischen 19:00 Uhr und 22:00 Uhr. Die Dämmerungsphasen, in welchen das Wild besonders aktiv ist, rücken näher an die verkehrsstarken Zeiten der Pendler bzw. decken sich zeitweise mit diesen. Insbesondere beim Durchfahren von Wiesen- und Waldstücken, aber auch im Umfeld von Feldern ist besondere Vorsicht geboten.

Die Polizei rät:

  • Eine vorrausschauende Fahrweise und eine den Straßen- sowie Witterungsverhältnissen angepasste Geschwindigkeit sind die beste Vorsorge.
  • Wenn Wild vor Ihnen auftaucht versuchen Sie nicht auszuweichen. Bremsen Sie kontrolliert ab und halten Sie das Lenkrad fest. Die Gefahr bei einem hastigen Ausweichen die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren ist zu groß. Ihre Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer hat Vorrang.
  • Wenn ein Tier über die Fahrbahn läuft ist es wahrscheinlich, dass diesem andere nachfolgen.
  • Reduzieren Sie die Geschwindigkeit, wenn sie Wild neben der Fahrbahn wahrnehmen. Oft verraten die reflektierenden Augen die Tiere. Diese können die Geschwindigkeit des Fahrzeuges nicht abschätzen und laufen teils direkt vor das Fahrzeug.
  • Sollte ein Wildunfall passiert sein bleiben Sie ruhig, räumen Sie wenn gefahrlos möglich die Fahrbahn und sichern Sie die Unfallstelle ab. Alarmieren Sie dann die Polizei.

Übrigens gibts sogar eine App, die vor Wildwechsel warnt. Die so genannte "Wuidi-App". Diese warnt zu den relevanten Zeiten in Gebieten, welche viel Wildwechsel erwarten lassen.


Tags:
wildwechsel polizei verkehr tipps



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Tote Frau im Bodensee am Lindauer Hafen gefunden - Todesursache der 70-jährigen noch unklar
Ein Bootsbesitzer teilte der Integrierten Leitstelle und der Polizei am späten Vormittag eine Person mit, die leblos im Lindauer Hafen treiben solle. Die daraufhin ...
Tieflader verliert Klohäuschen auf der A7 - Gemauerte Ziegelhäuser waren auf dem Weg nach Oy-Mittelberg
Am Mittwochvormittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf der A7 in Fahrtrichtung Füssen verlorene Ziegel liegen. Einige Kilometer weiter wurde daraufhin ein Lkw ...
Trickbetrüger in Memminger Lebensmittelgeschäft - Mann händigt Geld nach geschicktem Gespräch doch nicht aus
Am Dienstag, 22.10.2019, gegen 15:00 Uhr, kaufte eine männliche Person in einem Lebensmittelgeschäft am Schrannenplatz in Memmingen Ware ein. Bei der Bezahlung ...
Unterrrieden: 50.000 Euro Sachschaden nach Unfall - Zwei Totalschäden an Autos
Am 22.10.2019 gegen 17:15 Uhr kam es in der Pfaffenhauser Straße in Unterrieden zu einem Verkehrsunfall. Ein 69-Jähriger befuhr mit seinem Pkw inkl. ...
16-Jähriger gesteht Diebstahl aus Lindenberg - Junge entwendete Fahrrad aus Busch wegen Notlage
Am Dienstag erschien ein 16-jähriger Jugendlicher mit einem Fahrrad bei der Polizei Lindenberg. Der junge Mann gab an, dass er das Fahrrad am Samstag vor einer ...
Unbekannter Exhibitionist in Aitrang gesehen - Polizei Marktoberdorf bittet um Hinweise
Am 23.10.2019 um kurz vor 07:00 Uhr waren zwei junge Mädchen in der Wenglinger Straße auf dem Weg zur Bushaltestelle. In der Unterführung stand dort ein ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sam Smith & Normani
Dancing With A Stranger
 
Kelly Clarkson
My Life Would Suck Without You
 
James Arthur & Ty Dolla $ign feat. Shotty Horroh
Treehouse
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum