Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild Grippeimpfung
(Bildquelle: AllgäuHIT/Pixabay)
 
Allgäu
Mittwoch, 11. Oktober 2017

Unterallgäu: Jetzt gegen Grippe impfen lassen

Chronisch Kranke und alle über 60 sollten sich schützen

Wer über 60 Jahre alt oder chronisch krank ist, sollte sich gegen Grippe impfen lassen. Das empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO). Der richtige Zeitpunkt für die Impfung ist laut Dr. Wolfgang Glasmann vom Unterallgäuer Gesundheitsamt jetzt im Herbst. „Nur so ist man rechtzeitig vor der Grippesaison geschützt. Denn es dauert einige Zeit, bis der Körper nach der Impfung eine ausreichende Immunität aufgebaut hat.“

Neben älteren und kranken Menschen rät die STIKO unter anderem Schwangeren, medizinischem Personal und Mitarbeitern in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr zur Grippe-Schutzimpfung. „Wer in einem Krankenhaus, einem Altenheim oder einem Kindergarten arbeitet, sollte nicht nur zum eigenen Schutz an die Impfung denken, sondern auch zum Wohl der Patienten, Heimbewohner und Kinder“, sagt Glasmann.

Eine Grippe-Erkrankung sollte man nach seinen Worten nicht unterschätzen. Die echte Virusgrippe (Influenza) sei keine einfache Erkältung mit Husten und Schnupfen, sondern eine ernst zu nehmende Erkrankung. „Die Grippe kann zum Beispiel zu hohem Fieber und zu einer schweren Lungenentzündung führen oder das Herz in Mitleidenschaft ziehen“, erklärt der Leiter des Gesundheitsamts. „In Deutschland sterben jedes Jahr tausende Menschen an den Folgen einer Grippe.“ Die echte Grippe erkenne man in den meisten Fällen daran, dass plötzlich heftige Erkältungsbeschwerden mit Fieber einsetzen. „Oft kommen auch starke Muskelschmerzen hinzu.“ (PM)

 

 

 


Tags:
grippeimpfung influenza schutz allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Größter Bahnbrückenneubau im Allgäu - Auf 116 Meter Lange über den Fluss Obere Argen bei Wangen
Mit dem Einhub der Brückenträger nimmt das größte Einzelbauwerk der Ausbau- und Elektrifizerungsarbeiten der Bahn zwischen München und Lindau ...
Widerstand der Landwirte auch im Allgäu - „Weiter so wie bisher“ darf es nicht geben!
Über ein Jahrzehnt nach den massiven bundes- und europaweiten Protesten der Milchbäuerinnen und -bauern hat sich in der Landwirtschaft wieder eine ...
Fußgängerin bei Bregenz schwer verletzt - Autofahrer übersieht 64-Jährige auf Zebrastreifen
Ein 68-jähriger Pkw-Lenker fuhr am 21.10.2019 um 06.51 Uhr in Höchst auf der Landstraße (L19) von Gaißau kommend in Richtung ...
Pflanzen für den Klimaschutz im Allgäu - Realschüler pflanzen 500 Bäume am Wiesenbühl
500 Baumsetzlinge haben die Schüler der achten Klassen der Realschule Füssen letzte Woche am Wiesenbühl gepflanzt. Organisiert hatte die Aktion die ...
Schwerer Verkehrsunfall mit Fußgängern in Höchst - 85-Jähriger übersieht Fußgänger
Am 19.10.2019 um 11:08 Uhr kam es in Höchst auf der Brugger Straße, L40 auf Höhe des Brugger Loch, zu einem Verkehrsunfall. Zwei Fußgänger, ...
Drohnenausbildung in Kaufbeuren gefordert - Abgeordneter Pohl fordert schnelle Umsetzung der Drohnenausbildung
Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl hat in einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann nochmals die ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jovanotti
Nuova Era
 
Tagtraeumer
Pfeile
 
Avicii
Heaven
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum