Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Dienstag, 3. März 2020

Start: Bewerbungsphase für Digitale Einkaufsstadt 2020

Digitalisierung und E-Commerce verändern das Einkaufsverhalten der Menschen und zwingen den Einzelhandel, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Mit dem Modellprojekt „Digitale Einkaufsstadt Bayern 2020“ fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium innovative Ansätze, die digitale mit stationären Services verknüpfen und bayernweit Vorbildcharakter haben. Der Aufruf richtet sich an Akteure aus Kommunen mit maximal 50.000 Einwohnern wie etwa Stadtmarketinginitiativen, Wirtschaftsförderungseinrichtungen, Hochschulen, Dienstleister für den mittelständischen Handel oder Städte und Gemeinden selbst.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: „Der Einzelhandel ist das Herz unserer Städte und Gemeinden. Deshalb wollen wir unsere mittelständischen Geschäfte im zunehmenden Wettbewerb, insbesondere mit den Online-Riesen, stärken. Die Digitalisierung hat eine hohe Innovationskraft für die gesamte Branche. Sie eröffnet ganz neue Markt- und Zukunftschancen.“ Die Einzelhändler in Bayern würden schon heute immer digitaler denken und beispielsweise mit Apps, Selbstscansystemen oder Multi-Channel-Angeboten die Kunden erfolgreich ansprechen. „Mit unserem Förderwettbewerb suchen wir Bayerns Leuchttürme im Einzelhandel 4.0 und machen sie für alle sichtbar. Unser Ansatz lautet: Lerne schnell. Lerne von den Besten!“, so Aiwanger.

Durch die Förderung innovativer Modellvorhaben unterstützt der Freistaat den Wandel in der Branche. Davon profitieren vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, die das Gros der 56.000 Einzelhandelsbetriebe in Bayern ausmachen und viele der rund 400.000 Arbeitnehmer beschäftigen. Minister Aiwanger weiter: „Ein digitaler Einzelhandel, der die Chancen der fortschreitenden Technologisierung ergreift, bietet nicht nur zukunftssichere Arbeitsplätze, sondern hält unsere Innenstädte lebendig. Da Innovationen immer auch Investitionen nach sich ziehen, wollen wir den Projektträgern die Umsetzung ihrer wertvollen Ideen erleichtern.“

Das Modellprojekt „Digitale Einkaufsstadt Bayern“ wurde 2015 vom Bayerischen Wirtschaftsministerium ins Leben gerufen und geht 2020 in die dritte Projektrunde. Projektideen können bis 30. April 2020 beim Bayerischen Wirtschaftsministerium eingereicht werden. Alle Informationen zum Projektaufruf, Fördervoraussetzungen und Bewerbungsunterlagen sind unter www.stmwi.bayern.de/digitalisierung/digitaler-mittelstand/modellprojekt-digitale-einkaufsstadt/ abrufbar.


Tags:
Digital Einkaufen Bewerbung Allgäu


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Marco Mengoni
Ma stasera
 
Alok x Ella Eyre x Kenny Dope feat. Never Dull
Deep Down
 
Wenzel Beck & Urban Contact
Ohne Angst (Urban Contact Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sprengung Geldautomat in Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum