Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolfoto
(Bildquelle: Pixabay: Monoar_CGI_Artis)
 
Allgäu
Montag, 31. August 2020
Ein Bericht von Christian Veit

Schulstart im Allgäu: Was ändert sich dieses Jahr?

Nächste Woche beginnt auch bei uns in der Allgäu-Bodensee-Region die Schule wieder. Damit gehen die Sommerferien zu Ende und die Heranwachsenden müssen sich auf einen noch nie dagewesenen Schulstart einstellen. Im Rahmen der Vorbereitungen auf diesen Schulstart sprach Radio AllgäuHIT mit dem Stellvertretenden Fachlichen Leiter des Staatlichen Schulamtes Kempten/Oberallgäu Herbert Rotter.

Radio AllgäuHIT: Wie laufen die aktuellen Vorbereitungen auf das neue Schuljahr?
Herbert Rotter:
Ich geh davon aus, dass ab nächster Woche die Lehrer sukzessive an den Schulen sein werden. Ziel ist, nach wie vor, einen Präsenzunterricht zu erreichen, das wissen wir aber erst im Laufe der Woche, wenn sich der Ministerrat und unser Ministerpräsident dazu äußern werden. Das Ganze hängt natürlich auch davon ab, wie sich die Coronafallzahlen entwickeln. Momentan sieht es ja eher so aus, als ob wir steigende Fallzahlen haben und wir müssen jetzt einfach abwarten, wie sich die Tendenz weiterentwickelt. Letztendlich hängt vieles von der Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung ab.

Radio AllgäuHIT: Stichwort "Coronamaßnahmen". Wie wird der Start voraussichtlich in den Schulen aussehen? Gibt es ein einheitliches Konzept für alle Schulen oder wird es von Schule zu Schule unterschiedlich sein?
Herbert Rotter:
Wir gehen davon aus, dass es, wie bisher, einen einheitlichen Rahmenplan geben wird und innerhalb dieses Rahmens, der vom Kultusministerium vorgegeben wird, können sich die Schulen, auch wie bisher, bewegen. Das heißt, Unterricht in Parallelbetrieb oder Unterricht im Schichtbetrieb. Je nach Schulbedingung, je nach Möglichkeiten an der Schule. Da hat die Schule gewisse Freiheiten, allerdings innerhalb dieses vorgegebenen Rahmens.

Radio AllgäuHIT: Manche Unterrichtsfächer scheinen dabei dann aber noch schwieriger umsetzbar zu sein als andere. Dabei fällt natürlich direkt der Sportunterricht auf. Wie sieht es hier aus?
Herbert Rotter:
Ja gut, es gibt einen sogenannten "Rahmenhygieneplan" und bei diesem Plan gibt es durchaus Möglichkeiten Sport auszuüben. Allerdings immer in festen Trainingsgruppen. Die Sporthallen müssen belüftet werden, dann ist es wichtig, dass die Abstände eingehalten werden in den Umkleidekabinen und Duschen. Es gibt einen Spritzschutz, Haartrockner mit Schutzvorrichtungen usw. Es sind alle Hygienemaßnahmen da, dementsprechend, wenn diese eingehalten werden, dann kann der Sportunterricht stattfinden.


Tags:
Schule Ferien Allgäu Interview


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Zoe Wees
Control
 
Axel Wolph
Vorüber gehen
 
The All-American Rejects
Gives You Hell
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum