Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Schnee (Symbolbild)
(Bildquelle: Pixabay)
 
Allgäu
Montag, 11. März 2019
Schnee führt zu zahlreichen Verkehrsunfällen im Allgäu
Alle Landkreise von Neuschnee betroffen - Polizei im Dauereinsatz

 

Durch den plötzlichen Schneefall kam es im gesamten Allgäu zu zahlreichen Einsätzen der Polizei. Eine Übersicht der Landkreise.

Im Oberallgäu kam es gegen 11:00 Uhr auf der Bundesstraße 12 bei Weitnau zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro, nachdem ein 21-jähriger Fahrer eines Kleintransporters bei schneeglatter Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geriet und hierbei nach links von der Fahrbahn abkam. Neben dem Kleintransporter wurde ein Wildschutzzaun beschädigt, verletzt wurde niemand. Auf der Staatsstraße 2376 bei Wegscheidel/Buchenberg geriet ein 24-jähriger Fahrer eines Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. Dadurch kam er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort einem entgegenkommenden Pkw einer 38-Jährigen. Beide Fahrzeuginsassen blieben unverletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.500 Euro. 

Im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizei Kempten kam es innerhalb kürzester Zeit zu einer Vielzahl von Unfällen (Stadt Kempten, Altlandkreis, Autobahn). Die Unfälle gingen in der Mehrzahl glimpflich aus und hatten überwiegend nur Blechschäden zur Folge. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der plötzlich eintretende Schneefall machte vor allem den Lkw zu schaffen, die die Ein- und Ausfahrten der Autobahn in mehreren Fällen blockierten. Ebenso ließ Windbruch Bäume auf Straßen fallen. Es kam zu einer mehrere Stunden dauernden Vollsperrung der S2055 im Bereich der Börwanger Steige.

Im Landkreis Ostallgäu ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle ohne Verletzte im Dienstbereich der Polizeiinspektion Buchloe. Auf der Staatsstraße 2035 zwischen Dillishausen und Lamerdingen wurde gegen 8.45 Uhr eine Autofahrerin alleinbeteiligt in einen Garben geschleudert. Sie blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt rund 1.200 Euro. Glück hatte eine Kradfahrerin, die alleinbeteiligt an derselben Unfallörtlichkeit stürzte. Sie blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt rund 150 Euro. 

Die Beamten im Landkreis Unterallgäu rückten im Zeitraum von einer Stunde, ca. 08:30 Uhr bis 09:30 Uhr,  zu mehreren Verkehrsunfällen aus. Drei Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und beschädigten jeweils ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden blieb gering, verletzt wurde niemand.
Auf der Kreisstraße MN 30 bei Ettringen rutschte ein Sattelzug in den Graben und blockierte den dortigen Kreisverkehr. Es entstand kein Fremd- bzw. Eigenschaden entstanden. 
Auf der A 96 bei Bad Wörishofen stand ein Lkw quer, weil er die leichte Steigung an der Ausfahrt nicht hochkam. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.
Im Bereich der PI Memmingen kamen innerhalb von 45 Minuten drei Fahrzeugen von der Fahrbahn ab. Bei den Unfällen entstand lediglich Sachstand.


Tags:
Unfall Polizei Schnee Schaden


© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
DNCE
Cake By The Ocean
 
Seiler und Speer
Ala bin
 
Imagine Dragons
Bad Liar
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Grüner Aschermittwoch
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Empfang für Selina Jörg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
fridaysforfuture-Demos im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum