Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Das Letzte Hochwasser im Allgäu in Immenstadt (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Dienstag, 17. Mai 2016

Scharf: Im Frühjahr steigt das Hochwasser-Risiko

Umwelt-App warnt vor Naturgefahren

In Zeiten des Klimawandels kommt das nächste Hochwasser mit Sicherheit. Gerade gegen Ende des Frühjahrs steigt das Hochwasserrisiko regelmäßig an. Hochwasserschutz ist deshalb eine entscheidende Zukunftsaufgabe. Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf erinnerte an das Pfingsthochwasser 1999 sowie das verheerende Juni-Hochwasser 2013 und betonte in München: "Der Schutz der Menschen vor einem Hochwasser hat für mich besondere Bedeutung. Wir haben die Bilder der überfluteten Städte noch vor Augen. Die Schäden allein in Bayern beliefen sich 2013 auf 1,3 Milliarden Euro. Wir müssen alles dafür tun, dass sich eine solche Katastrophe nicht wiederholt." Die Säulen technischer Hochwasserschutz, natürlicher Hochwasserschutz und auch die zeitnahe Warnung vor einem drohenden Hochwasser müssen zum Schutz der Bürger ineinander greifen.

Damit sich die Bürger auch selbst bestmöglich vor Hochwassergefahren schützen können, stellt das Umweltministerium die kostenlose App "umweltinfo" zur Verfügung. Die App informiert in Echtzeit und standortbezogen über den Wasserstand der Flußpegel und warnt den Nutzer vor aktuellen Hochwassergefahren. Umweltministerin Scharf warb dafür, die App zu nutzen: "Wir stärken die Bürger bei der Selbstverteidigung gegen Naturkatastrophen. Die Nutzer bekommen bei einem drohenden Hochwasser direkt eine Push-Meldung auf ihr Smartphone. Die App ist ein digitaler Bodyguard für die Hosentasche." Mit der App kann sich jeder Bürger in Bayern vor Naturgefahren wie Hochwasser, Ozon, Lawinen oder Unwetter warnen und individuell über seine Umweltsituation informieren lassen. Bayerns App "umweltinfo" ist in der Kombination von Information und Warnung einmalig in Deutschland. Ihre Funktionen sollen zum Schutz der Menschen ständig erweitert werden.

In Bayern hat der Hochwasserschutz höchste Priorität. Insgesamt werden  bis 2021 rund 3,4 Milliarden Euro in den Hochwasserschutz investiert. Scharf: "Das Geld ist zum Schutz der Menschen gut angelegt. Jeder investierte Euro verhindert 7 Euro an Schäden. Speziell entlang der Donau wollen wir die Unterlieger mit einer Kette von Flutpoldern schützen. Unsere Flüsse brauchen aber auch mehr Raum. Der natürliche Rückhalt soll in Zukunft eine noch größere Rolle spielen." Aktuell laufen in Bayern rund 250 Maßnahmen zum Schutz vor Hochwasser.

Die App ist kostenlos verfügbar und unter www.stmuv.bayern.de/service/mobil/.


Tags:
Umwelt Gefahren Hochwasser App Schutz



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
1. FC Sonthofen gewinnt mit 1:4 in Illertissen - Zweite Mannschaft unterliegt Kottern 1:2
Der 1. FC Sonthofen konnte mit einem 1:4 Auswärtserfolg gegen die Reserve des FV Illertissen weitere drei Punkte im Kampf um den Aufstieg einfangen. Nicht so gut ...
Kind in Buchloe von Auto angefahren - 12-Jähriger im Dunkeln ohne Licht auf dem Fahrrad
Eine 82-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Samstagabend die Münchener Straße in östliche Richtung. Beim Abbiegen nach links in die ...
Pflanzen für den Klimaschutz im Allgäu - Realschüler pflanzen 500 Bäume am Wiesenbühl
500 Baumsetzlinge haben die Schüler der achten Klassen der Realschule Füssen letzte Woche am Wiesenbühl gepflanzt. Organisiert hatte die Aktion die ...
Schwerer Verkehrsunfall mit Fußgängern in Höchst - 85-Jähriger übersieht Fußgänger
Am 19.10.2019 um 11:08 Uhr kam es in Höchst auf der Brugger Straße, L40 auf Höhe des Brugger Loch, zu einem Verkehrsunfall. Zwei Fußgänger, ...
Drohnenausbildung in Kaufbeuren gefordert - Abgeordneter Pohl fordert schnelle Umsetzung der Drohnenausbildung
Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl hat in einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann nochmals die ...
Rotarische "Starthilfe" für Oberstdorfer Mittelschüler - Rotary Club Oberstdorf-Kleinwalsertal hilft Berufsstartern
Macht meine Bewerbungsmappe einen guten Eindruck? Kann ich beim Vorstellungsgespräch überzeugen? Mittlerweile zum zwölften Mal standen die Antworten auf ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Herbert Grönemeyer
Mensch
 
Jennifer Lopez
Ain´t Your Mama
 
Marshmello & Bastille
Happier
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum