Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Flugreisen aus dem Norden führen im Normalfall nach München oder Stuttgart.
(Bildquelle: Jordan Sanchez / Unsplash.com)
 
Allgäu
Sonntag, 8. März 2020

Reisemöglichkeiten aus dem Norden in den Allgäu-Urlaub

Wann geht es in den Urlaub? Urlaube innerhalb Deutschlands oder in den eng benachbarten Ländern der Alpenregion sind auch im hohen Norden überaus beliebt. Aber wie sieht es aus, wenn es vom Hohen Norden in das Allgäu geht? Lohnt sich die Anreise mit dem Flugzeug, und wenn ja, wie? Oder sind Bahn oder Auto doch die besseren Alternativen? Dieser Artikel erklärt, wie es in den Süden geht.

Anreise per Flugzeug
Je nach eigenem Wohnort kommen diverse Flughäfen in Betracht. Wer eher aus dem Ostsee-Norden stammt, der wird Hamburg, aber auch Rostock-Laage oder Berlin wählen. Wer westlich von Kiel lebt, Hamburg. Und zusätzlich gibt es mit dem Flughafen in Hannover noch einen zentralen Baustein Niedersachsens, der von Kleinflughäfen komplettiert wird. Ein Überblick:

  • Airport Hannover – der Flughafen gehört zu den internationalen Flughäfen Deutschlands und bietet nicht nur ein breites Flugangebot und viele Destinationen, sondern eine komfortable Anreise. Er ist mit dem Auto, per S-Bahn und Bus gut zu erreichen. Acht Parkplätze warten auf Urlauber direkt am Flughafen, wobei sich die Preise je nach Nähe zum Terminal unterscheiden. Zudem gibt es viele weitere Möglichkeiten, am Flughafen Hannover zu parken. Eine Websuche nach „Parkplatz Hannover Flughafen“ zeigt sehr schnell, dass sich dabei auch noch Geld sparen lässt.
  • Flughafen Hamburg - direkt im Norden Deutschlands liegt der Flughafen Hamburg. Auch er bietet internationale und innerdeutsche Reisen. Mit dem Auto ist er über die A7 zu erreichen, zum Parken stehen etliche Parkhäuser und Parkplätze zur Verfügung. Auch in Hamburg orientiert sich die Preisstruktur an der Lage der Parkmöglichkeit und eine Onlinebuchung ist sinnvoll. Auf den Parkgelegenheiten gibt es übrigens einige Stromtankstellen. Per Bahn ist der Flughafen sowohl über S-Bahnen als auch über die U-Bahn erreichbar.

Neben diesen Flughäfen gibt es, je nach Wohnort, durchaus die Möglichkeit, einen der kleine Flughäfen zu nutzen. Paderborn bietet hier ebenso eine Gelegenheit, wie Bremen, Münster/Osnabrück, Rostock-Laage. Alternativ stehen mit Düsseldorf und Köln/Bonn sowie Dortmund und Weeze Flughäfen im Rhein-Ruhr-Gebiet zur Verfügung.

Wichtiger ist natürlich die Frage, wohin es gehen soll. Der einfachste Weg besteht darin, als Flugziel den »Allgäu Airport« in Memmingen zu wählen. Problematisch ist, dass dieser Flughafen einzig von Frankfurt aus bedient wird. Somit muss umgeplant werden:

  • Stuttgart – von hier aus ist zwar eine weitere Bahnreise notwendig, dafür wird Stuttgart beinahe von jedem deutschen Flughafen aus angeflogen.
  • München – das ist die nächste Lösung, die der Variante Nummer drei aus Zeitgründen vorgezogen werden sollte. Auch München erfordert eine Bahnreise, doch gibt es viele innerdeutsche Flugverbindungen.
  • Nürnberg – der Flughafen ist weiter vom Allgäu entfernt und bietet nicht das Netz von München. Doch auch Nürnberg steht unter den innerdeutschen Zielen der meisten Flughäfen.

Anreise mit dem Auto
Je nach Umstand, um zum oder vom Flughafen zu kommen, kann es sinnvoll sein, direkt auf das Auto zurückzugreifen. Allerdings ist die Fahrt aus dem hohen Norden in Richtung Allgäu anstrengend und Fahrer sollten einige Tipps beachten:

  • Anreise – sie führt über die A7. Von welchem Ort im Norden Urlauber auch stammen, sie müssen auf die A7, um ins Allgäu zu kommen. Von Kiel aus sind es 872 Kilometer.
  • Pause/Übernachtung – gerade ungeübte Fahrer und all diejenigen, die relativ wenig lange Strecken fahren, sollten die Fahrtstrecke nicht unterschätzen. Es empfiehlt sich nicht nur, ausreichend Pausen einzulegen, sondern entlang des Wegs eine Übernachtung einzuplanen. Es darf nie vergessen werden, dass die Strecke in den seltensten Fällen durchgefahren werden kann. Gerade in den Urlaubszeiten gehören lange Staus zu der Autobahn dazu, sodass aus eigentlich knapp 9 Stunden Fahrt schnell 15-20 Stunden werden, wenn Pausen eingerechnet werden.
  • Ausflüge – wer Ausflüge nach Österreich oder Liechtenstein plant, sollte sich vorab über die Vignettenpflicht informieren.

Anreise mit dem Zug
Autofahren über diese weite Strecke ist gerade für diejenigen, die selten lange Strecken zurücklegen, anstrengend. Da ist es oft genug notwendig, sich bei der Ankunft einen Tag nur von der Fahrt zu erholen. Auf dem Rückweg ist jegliche Urlaubserholung wieder verloren. Warum also nicht mit dem Zug anreisen?

  • Hauptziel – das Ziel ist stets München. Der Hauptbahnhof ist schlichtweg ein Dreh- und Angelpunkt Bayerns und der südlichen Region, sodass es hier besonders einfach ist, die Anschlusszüge zu erreichen. Zudem wird von den größeren Bahnhöfen in ganz Deutschland stets eine oder mehrere Verbindungen nach München unterhalten.
  • Weiterfahrt – sie führt von München aus nach Kempten und somit mitten ins Allgäu. Bei der Bahn handelt es sich um einen "Regional-Express", der täglich ungefähr alle dreißig Minuten fährt. Dies ist natürlich nur die direkte Verbindung nach Kempten. Etliche weitere Züge fahren Kempten ebenfalls an.
  • Oberstdorf – wer Deutschlands südlichste Gemeinde als Ziel hat, der findet ab München HBF ebenfalls eine regionale Verbindung und ist innerhalb von zweieinhalb Stunden am Ziel. Diese Bahnlinie bedient Kaufbeuren, Kempten, Immenstadt, Blaichach, Sonthofen und Fischen.

Bei der Anreise per Bahn ist es sehr wichtig, die Tickets rechtzeitig zu bestellen und unbedingt auf eine Sitzplatzreservierung zu bestehen. Je nach Tageszeit, Wochentag und Jahreszeit sind die Züge in den Süden sehr voll. Bei einer Weiterreise nach Österreich muss darauf geachtet werden, dass die Fahrkarte tatsächlich diese Fahrt mit abdeckt. Wer am Bahnhof selbst ein Ticket löst, der sollte das Streckenticket wählen, kein einfaches Regionalticket.

Fazit - viele Wege führen ins Allgäu
Aus dem Norden gibt es mehrere Möglichkeiten, um ins Allgäu zu gelangen. Mit dem Flugzeug ist die reine Anreisezeit kurz, allerdings darf hier nie die Anreise zum Flughafen oder auch die Wartezeit am Check-in vergessen werden. Mit dem Auto ist die Strecke durchaus ein Unterfangen und sollte gerade von ungeübten Fahrern nicht ohne eine Übernachtung befahren werden. Die Anreise mit dem Zug ist ebenso einfach wie das Fliegen, allerdings ist die Zeitkomponente der reinen Anreise wieder stärker ausgeprägt. Gut ist, wenn Reisende alle Optionen für sich selbst gegenüberstellen und prüfen, welche Lösung besonders geeignet ist. Letztendlich können Reisende einzig für sich den perfekten Weg ins Allgäu finden, da er, im Falle von Flugzeug und Bahn, auch wieder vom Wohnort abhängt.


Tags:
reise alpen berge bayern


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Kygo feat. Valerie Broussard
Think About You
 
Michael Schulte
For a Second
 
Rudimental feat. James Arthur
Sun Comes Up
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Neuer Holzpenis am Grünten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum