Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Florian Bäuml ist neuer Rettungsdienstleiter der Johanniter in Bayerisch-Schwaben.
(Bildquelle: Iris Nowak)
 
Allgäu
Donnerstag, 17. Juni 2021

Neuer Rettungsdienstleiter für die Johanniter

Seit dem 1.Juni hat der Rettungsdienst der Johanniter in Bayerisch Schwaben einen neuen Rettungsdienstleiter: Florian Bäuml hat die Nachfolge von Markus Heinrich angetreten, der zurück in seine Heimat gezogen ist.

Florian Bäuml, 36 Jahre, ist seit 2002 im Rettungsdienst tätig und hat nicht nur die Qualifikation des Notfallsanitäters, sondern ist auch Fachwirt für Gesundheits- und Sozialwesen und Praxisanleiter. „Ich bin in den Rettungsdienst hineingewachsen und war lange Jahre in der ‚Praxis‘ tätig. Mit meinen Fortbildungen und der Freude am Organisieren, Optimieren und Motivieren, freue ich mich auf die neue Position und die damit verbundenen Aufgaben. Ganz wichtig ist für mich das Verständnis, welchen Herausforderungen meine Kolleginnen und Kollegen draußen jeden Tag gegenüberstehen. Strukturen und Änderungen müssen die Mitarbeitenden unterstützen und ihnen helfen“, sagt Florian Bäuml.Er ist nicht nur Ansprechpartner für die Mitarbeitenden, Auszubildenden und Bewerber, sondern auch für die Zweckverbände, Lieferanten, Ärztliche Leiter und Kliniken.

Die Johanniter betreiben von Bad Hindelang bis Wemding (Donau-Ries) insgesamt neun Rettungsdienststandorte mit insgesamt 73 Mitarbeitenden und einer Vielzahl von Ehrenamtlichen, die in ihrer Freizeit Schichten übernehmen. „Ich freue mich, ein Teil der Johanniter-Familie zu sein und für einen starken Partner in der Notfallrettung und im Bevölkerungsschutz zu arbeiten. Und ein positiver Nebeneffekt, ich kann da arbeiten, wo andere Urlaub machen, nämlich im Allgäu“, fügt Bäuml lächelnd hinzu. „Ich möchte dieses tolle Team gerne erweitern, sei es um hauptamtliche Mitarbeitende, als auch um Ehrenamtliche, die sich für diese Arbeit begeistern lassen. Ich will jedem die Möglichkeit geben, sich mit seinen Stärken einzubringen- hier seid ihr keine Nummer, sondern ein Teil des Ganzen“, betont Bäuml.

Wer sich für eine Stelle im Rettungsdienst bei den Johannitern in Bayerisch Schwaben interessiert und mit dem Leitspruch von Florian Bäuml „Wer Spuren hinterlassen will muss neue Wege gehen“ einhergeht, kann sich jederzeit entweder telefonisch unter 0179 / 2338221 oder per E-Mail unter florian.baeuml@johanniter.de an ihn wenden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Florian Bäuml gewinnen konnten und auf die gute Zusammenarbeit mit ihm. Auch möchte ich mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei Markus Heinrich für seine großartige Arbeit bedanken. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute“, ergänzt Michael Rettenmaier, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter in Bayerisch Schwaben. 


Tags:
johanniter rettungsdienst bäuml schwaben


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
YouNotUs & Janieck & Senex
Narcotic
 
Jain
Come
 
Becky Hill & David Guetta
Remember
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Der Tag nach dem Unwetter
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwertransport brennt auf A7
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum