Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Austausch der "Politischen Schwabenrunde" am 27. Juli 2017 über gesundheitspolitische Themen.
(Bildquelle: AllgäuHIT/Privat)
 
Allgäu - Memmingen
Mittwoch, 2. August 2017
Zweiter Politischer Schwabentreff in Memmingen
Bayerisch-baden-württembergische Abgeordnete fordern länderübergreifende Gesundheitskonferenz

Die vier im Allgäu und in Oberschwaben beheimateten bayerischen und baden-württembergischen Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek und Eberhard Rotter (CSU) sowie Raimund Haser und Thomas Dörflinger (CDU) haben sich vergangene Woche zum zweiten offiziellen „Politischen Schwabentreff“ im Klinikum Memmingen getroffen. „Uns bayerisch-baden-württembergischen Abgeordneten geht es darum, uns in regelmäßigen Abständen über grenzüberschreitende Themen zu unterhalten und Initiativen und konkrete politische Mehrwertprojekte für die Menschen rechts und links der Iller anzustoßen“. Beim ersten Termin dieser Art, der auf Initiative von Holetschek und Haser zurückgeht, ging es im vergangenen Jahr im Kißlegger Schloss um aktuelle und künftige Verkehrsthemen. Beim diesjährigen Treffen stand das Thema Gesundheit im Fokus.

Gesundheitsversorgung verbessern

„Losgelöst von irgendwelchen Krankenhausstrukturreformen wollen wir ausloten, wie wir die Situation bzw. Gesundheitsversorgung von Patienten insgesamt diesseits und jenseits der Iller verbessern können. Wir brauchen ausreichend Ärzte im ländlichen Raum und mit Blick auf die demographische Entwicklung künftig noch mehr qualifizierte Pflegefachkräfte“, so die Abgeordneten. Vieles funktioniere auf beiden Seiten gut, aber es gebe auch Probleme und Herausforderungen, die nicht an der Grenze halt machen oder gar grenzbedingt seien. So könnten Rettungswagen aus Baden-Württemberg, die Patienten in eine bayerische Klinik einliefern, sich aufgrund technisch unterschiedlicher Systeme nicht vorher anmelden und so wichtige Patientendaten an das Krankenhaus übermitteln. Ein Ansatz zur Verbesserung der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung könnte in diesem Fall die Anpassung der telemedizinischen Systeme sein. Es gebe durchaus weitere „Baustellen“. Der grenzüberschreitende gemeinsame Betrieb einer Apotheke, der große Synergien schaffen könnte, ist – um ein weiteres Beispiel zu nennen - bislang ebenfalls nicht möglich. Hier möchten die Abgeordneten ansetzen: „Wir wollen schauen, wo wir was im Sinne der Patienten besser machen können!“

Länderübergreifende Gesundheitskonferenz

„Wir verstehen uns als eine Allianz und Sprachrohr für die Menschen in der Region und fordern deshalb eine länderübergreifende Gesundheitskonferenz für die Region Allgäu-Bodensee-Oberschwaben unter Federführung der beiden zuständigen Ministerien, also dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und dem baden-württembergischen Ministerium für Integration und Soziales“, so die Abgeordneten. München und Stuttgart sollten einmal generell ausloten und klären, welche Kooperationen es zwischen Bayern und Baden-Württemberg im gesundheitspolitischen Bereich gibt, wo Schnittmengen sind, wie man sich besser vernetzen kann und wo man ganz konkret grenzüberschreitend zusammenarbeiten könnte. Das Wohl des Patienten müsse dabei immer an erster Stelle stehen. „Wir denken von den Menschen her, und da gibt es keine Grenzen“, so die Abgeordneten unisono.

 

 


Tags:
Schwabentreff Landtagsabgeordnete Klinikum Memmingen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Fahrzeuge in Amendingen kollidieren miteinander - 23-Jähriger kommt schwer verletzt ins Krankenhaus
Ein 23 Jahre alter Fahrzeugführer befuhr am Montagabend die Rudolf-Diesel-Straße in nördlicher Richtung und will nach links auf die ...
Herzwoche im Klinikum Memmingen - Wenn das Herz aus dem Takt gerät
Chefarzt informiert im Rahmen der Herzwoche über Rhythmusstörungen und ihre lebens-bedrohlichen Folgen. „Vorhofflimmern ist nicht direkt ...
Im Unterallgäu soll Hospizversorgung gestärkt werden - Schwerkranke sollen noch besser versorgt werden
Eine schwere, unheilbare Krankheit kann jeden treffen. Dann geht es nicht nur um beste medizinische und pflegerische Versorgung. Betroffene brauchen Unterstützung ...
Kinästhetik im Klinikum Memmingen - Mit bewusster Bewegung Patienten fördern und Pflegende entlasten
Kinästhetik ist die Lehre von der Bewegungsempfindung. Wird sie im Krankenhaus angewendet, geht es nicht darum, mit viel Kraftaufwand einen Patienten zu bewegen, ...
Familie spendet Bildersammlung ans Klinikum Memmingen - Visueller Anker in einer aufreibenden Zeit
Sie sollen Ruhe ausstrahlen und vom Klinikalltag ablenken: Bilder wie dieses vom alten Baumbestand Memmingens, das jetzt auf der Kinderintensivstation des Klinikums ...
Volkstrauertag mit Gedenkfeiern in Memmingen - Der Toten gedenken, zum Frieden mahnen
Der Volkstrauertag ist ein Tag des Gedenkens an Millionen Kriegstote und Vertriebene, an Opfer von Gewaltherrschaft und Terror, umschrieb Oberbürgermeister Manfred ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Roxette
Dangerous
 
Rosenstolz
Lied von den Vergessenen
 
Filous feat. James Hersey
How Hard I Try
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schneeglätte-Unfall bei Harbatshofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Spendenübergabe Konstanzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Scheunenbrand Lindau
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum