Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Allgäu
(Bildquelle: AllgaeuHIT)
 
Allgäu
Montag, 18. Mai 2015
Konjunkturumfrage der IHK-Schwaben fürs Frühjahr 2015
"Wachstum auf brüchigem Fundament"

Die Stimmung in der regionalen Wirtschaft ist überwiegend gut, der Konjunkturmotor läuft rund. Die aktuelle Entwicklung steht aber auf wackligen Beinen.

Trotz verschiedener Risiken wie die anhaltenden Probleme im Euroraum und internationale Krisen bleibt die Stimmung in der regionalen Wirtschaft gut. Dazu tragen auch niedrige Zinsen, eine günstiger Außenwert des Euro und augenblicklich niedrige Rohstoff- und Energiepreise bei. „Dieses Konjunkturprogramm nehmen wir für Deutschland gerne an und es hilft uns in einer guten Position noch weiter. Allerdings ist diese Situation nicht unbedingt beruhigend. Dass dieser Wachstumskurs auf nicht allzu stabilen Beinen steht, verdeutlicht nicht nur die schwache Investitionsquote sondern auch vermehrt kritische Stimmen aus den Bereichen Handel und Transportwirtschaft. Diese Einschätzung spiegelt sich auch in kritischeren Erwartungen im Hinblick auf die weitere Entwicklung der Ertragssituation der Unternehmen wieder“, so Dr. Andreas Kopton, Präsident der Industrie- und Handelskammer Schwaben.

Ein Blick in die Branchen:

Industrie: Schwäbische Industrie blickt optimistisch in die Zukunft

Die Zahl der Unternehmen, die von steigenden Aufträgen berichten hat sich seit der Jahreswende wieder erhöht. Das gute Auftragsvolumen schlägt sich allerdings wenig auf die Kapazitätsauslastung durch. Fast ein Fünftel der Unternehmen beklagen nicht ausreichend ausgelastet zu sein. Für die nächsten Monate erwartet die Industrie eine durchweg positive Entwicklung, allerdings passen sie ihre Investitionstätigkeit nicht an die guten Geschäftserwartungen an.

Unternehmensbezogene Dienstleistungen: Dienstleister sind zuversichtlich und ihre steigern Investitionen

Die unternehmensbezogenen Dienstleister sind recht optimistisch, über die Hälfte beurteilen die Geschäftslage mit gut. Leichte Umsatzrückgänge gerade aus dem Ausland und daraus resultierende Dämpfungseffekte bei der Kapazitätsauslastung wirken sich noch nicht auf die Ertragslage aus. Die Aussichten für die Geschäftslage und Umsatzentwicklung sind besser als noch zur Jahreswende. Erfreulicherweise überträgt sich das auch auf die Investitionen.

Baugewerbe: Trotz guter Auftragslage noch Kapazitäten frei

Nach einem weiteren milden Winter und anhaltender hoher Bautätigkeit ist die Stimmung im Bau gut. Die Zahl der Unternehmen, deren Aufträge zugenommen haben, ist im Vergleich zur Jahreswende gestiegen. Dennoch meldet ein Viertel der Unternehmen, dass ihre Auftragsbestände unter dem saisonal üblichen Niveau liegen und auch die vorhanden Kapazitäten wurden vermehrt nicht voll ausgelastet. Auch beim Blick in die Zukunft gibt es wieder vermehrt positive Stimmen bei jedoch anhaltender Zurückhaltung bei den Investitions- und Beschäftigungsplänen.

Transportgewerbe: Steigende Kosten drücken die Erträge

Die Stimmung im Verkehrsgewerbe ist durchwachsen. 30 Prozent der Unternehmen sprechen von gesunkenen Umsätzen. Das spiegelt sich auch in der Kapazitätsauslastung wieder. Zusätzlich wirken sich gestiegene Kosten, insbesondere im Personalbereich auf die Erträge aus. Steigende Kosten werden sich aber auch zukünftig auf die Ertragslage auswirken so dass die Unternehmen bei Investitionen und Beschäftigungsplänen recht zurückhaltend sind.

Großhandel: Gedämpfte Stimmung im Großhandel

Die aktuelle Stimmung im Großhandel ist zwar zufriedenstellend aber die Umsätze haben sich in den letzten Monaten nicht gut entwickelt. Die gestiegene Kostenentwicklung macht sich bemerkbar und kann nicht durch Preissteigerungen aufgefangen werden. Die Ertragslage hat sich verschlechtert. Beim Blick in die Zukunft wird eine gewisse Verunsicherung der Unternehmen deutlich. Bei weiter steigenden Kosten gehen die Investitionen zurück.

Einzelhandel: Schwache Entwicklungen der Einzelhandelsumsätze

Die aktuelle Umsatzsituation bereitet dem Einzelhandel in Schwaben Probleme. 40 Prozent der Unternehmen sprechen von gesunkenen Umsätzen. Laut drei Viertel der Unternehmen wird die Umsatzentwicklung wesentlich von der Nachfrage beeinflusst. Für die nächsten Monate zeichnet sich eine leichte Stabilisierung der Umsätze ab. Die Unternehmen werden die gestiegenen Kosten vermehrt an die Preise weitergeben und diese erhöhen.


Tags:
ihk-schwaben wirtschaft konjunktur wachstum



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Dr. Andreas Kopton im Amt des Präsidenten der IHK Schwaben - Drei Stellvertreter sowie elf Vizepräsidenten aus den Regionen wurden gewält
Mit der Wahl von Präsident, stellvertretenden Präsidenten und Vizepräsidenten hat die IHK Schwaben ihre Wahl 2018 abgeschlossen, die im Juli 2018 mit der ...
Neue Entwicklungschancen in der Luft- und Raumfahrt - Schwabens Potenziale in der Spitzentechnologie nutzen
Auf Initiative der beiden Freie Wähler Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Kaufbeuren) und Dr. Fabian Mehring (Meitingen) sowie dem Hauptgeschäftsführer ...
Sensible Daten sollen nicht in fremde Hände - Abfallwirtschaft Unterallgäu rät Kontoauszüge vor der Entsorgung zu schreddern
Zeig mir deinen Abfall und ich sage dir, wer du bist… Dieser Satz gilt nicht nur für Archäologen und Ethnologen, die sich aus der Untersuchung von ...
Lieferung von Altpapiertonnen verzögert sich - Lieferengpässe beim Hersteller
Wer in den vergangenen Wochen eine Altpapiertonne bestellt hat und auf die Lieferung der Tonne wartet, muss sich noch ein wenig gedulden. Wie die Kommunale ...
Wildunfall endet mit Verkehrsunfall in Pfronten - 79-Jährige übersieht Fahrzeug trotz Warnblinkanlage
Am Samstagabend befuhr eine 45-jährige Fahrzeuglenkerin die Tiroler Straße in Richtung Pfronten. Kurz nach dem Grenzübergang sprang ihr ein Reh vor das ...
Maschinenbau vor Ort in Kempten - Transformation im regionalen Maschinenbau
Unter dem Titel „Eine starke Branche solidarisch gestalten“ trafen sich am 17. Januar 2019 rund dreißig Betriebsräte aus Allgäuer ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Twenty One Pilots
Ride
 
Imagine Dragons
Natural
 
Camila Cabello feat. Young Thug
Havana
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eingeschneit in Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vancouver
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fernpaß/Tirol
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum