Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Klinikum Immenstadt
(Bildquelle: Klinik Immenstadt)
 
Allgäu - Kempten/Immenstadt/Füssen
Sonntag, 3. Juli 2016

KVB eröffnet Bereitschaftspraxen in Kempten, Immenstadt und Füssen

Für Patienten, die außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten medizinischer Hilfe bedürfen, gibt es - neben der schon seit längerem bestehenden Praxis an der Klinik Immenstadt - ab kommender Woche zwei weitere Anlaufstellen im Allgäu: Am 4. Juli 2016 eröffnet die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) an den Kliniken in Kempten und Füssen zwei neue Bereitschaftspraxen, die von den Patienten ohne Voranmeldung aufgesucht werden können. Die Praxis in Immenstadt wird künftig ebenfalls von der KVB betrieben.

Die schon länger bestehenden privaten Bereitschaftspraxen in Kaufbeuren, Buchloe und Memmingen stehen weiterhin unverändert Patienten während der Öffnungszeiten zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten der Praxen sowie eine Anfahrtsbeschreibung sind stets aktuell auf der Internetseite www.bereitschaftsdienst-bayern.de zu finden. Telefonisch ist der ärztliche Bereitschaftsdienst weiterhin kostenlos und vorwahlfrei unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 116 117 erreichbar. 

Zeitgleich zur Eröffnung der Praxen startet die KVB im Allgäu eine Pilotregion zur Weiterentwicklung des Bereitschaftsdienstes, das heißt es gibt es zusätzlich einen von der KVB organisierten Fahrdienst, der die medizinisch notwendigen Hausbesuche in dieser Region durchführt. Der diensthabende Arzt wird dabei von einem Fahrer begleitet, der ihn sicher zum nächsten Einsatzort bringt. 

Ziel der Reform der KVB ist es, flächendeckend in ganz Bayern eine ambulante medizinische Versorgung auch abends und an Wochenenden und Feiertagen zu gewährleisten und zugleich die Dienstbelastung möglichst gleichmäßig unter den zum Dienst verpflichteten Haus- und Fachärzten zu verteilen. Eine Maßnahme zur Weiterentwicklung des Bereitschaftsdienstes ist dabei die Einrichtung von Pilotregionen, in denen von der KVB Bereitschaftsdienst-Fahrzeuge für die Hausbesuche bereitgestellt sowie zentrale Bereitschaftspraxen gegründet werden.
Des Weiteren ist zum 1. Januar 2016 das neue Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) in Kraft getreten. Dieses gibt vor, dass die Kassenärztlichen Vereinigungen Bereitschaftspraxen an Krankenhäusern nach Bedarfsgesichtspunkten einrichten sollen. Die KVB stellt sich dieser, nun auch gesetzlich vorgegebenen, Aufgabe. Bayernweit gibt es derzeit rund 70 Bereitschaftspraxen, die sich in der Regel an Kliniken befinden. Die Zahl dieser Bereitschaftspraxen soll in den nächsten Jahren sukzessive auf etwa 110 steigen. 
Auch für die beteiligten Kliniken ergeben sich durch die neue Struktur einige Vorteile. Aus Sicht des Klinikums Kempten wurde mit der Inbetriebnahme der Bereitschaftspraxis am Klinikum das gemeinsame Ziel der optimalen Versorgung der ambulanten Notfälle durch die räumliche Nähe und Vernetzung der Klinik-Notaufnahmen mit den niedergelassenen Ärzten erreicht.

Die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren konnten mit Bereitschaftspraxen an ihren Kliniken in Kaufbeuren und Buchloe bereits sehr gute Erfahrungen sammeln. Schon seit 12 Jahren gibt es am Klinikum Kaufbeuren eine Bereitschaftspraxis des Hausärztenetzwerkes Geniall, vor zweieinhalb Jahren wurde eine weitere Geniall-Bereitschaftspraxis in der Klinik St. Josef in Buchloe eingerichtet. 

Die langjährige Erfahrung zeigt, dass die Patienten sehr froh sind, wenn sie für Erkrankungen außerhalb der Sprechzeiten eine Anlaufstelle haben und wissen, dass sie zur Abklärung ihrer Beschwerden ins nahegelegene  Krankenhaus kommen können. Viele Patienten, die früher wegen kleinerer Beschwerden die Notaufnahmen der Krankenhäuser aufgesucht haben, nehmen heute das Angebot der Geniall-Bereitschaftspraxen in Kaufbeuren und Buchloe wahr. Das entlastet die Notfallzentren spürbar. 

Auf der anderen Seite kann bei ernsthaft erkrankten Patienten sofort die komplette Infrastruktur des Krankenhauses in Anspruch genommen und der Patient der stationären Versorgung zugeführt werden. Aufgrund dieser guten Erfahrungen begrüßen die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren eine weitere Anlaufstelle in Form einer Bereitschaftspraxis an der Klinik in Füssen als Maßnahme für sinnvoll und wohnortnah organisierte Bereitschaftsdienste.


Tags:
KVB allgäu bereitschaft klinik


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Vincent Bueno
Alive
 
Parov Stelar feat. Lightnin Hopkins
The Burning Spider
 
Texas Lightning
I Promise
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum